Abwehrtipps für Kids

Der Herbst ist Erkältungszeit für Kinder? Das muss nicht sein. Mit den richtigen Tipps können Eltern die Abwehr ihrer großen und kleinen Kinder stärken und sie vor zu häufigen Erkältungen bewahren.

Foto: Michael Schneidmiller / shutterstock.com

Foto: Michael Schneidmiller / shutterstock.com

Den Anblick durchgeschwitzter oder vom Regen durchnässter Kinder, die nicht einmal zu frieren scheinen, kennen alle Eltern und längst nicht immer folgt darauf eine Erkältung. Bis zu einem gewissen Grad trainiert der etwas lockere Umgang mit den Temperaturen auch das Immunsystem und hält Kinder gesund. Doch eben nur bis zu einem gewissen Punkt. Bei Kontakt mit Viren oder auch Bakterien, z.B. durch bereits erkrankte Kinder, ist die Ansteckung oft nur eine Frage der Zeit. Die wichtigsten Schutzmaßnahmen gegen Erkältungsmaßnahmen sind:

• viel Bewegung an frischer Luft
• Kleidung dem Wetter entsprechend
• ausreichend Wasser trinken
vitaminreiche Ernährung
• keine überheizten Räume
• ausreichend Schlaf

Kinder gesund ernähren

Die gesunde Ernährung ist in vielen Familien ein Streitthema. Statt Gemüse wünschen sich die Jüngsten Burger und Pommes frites, außerdem lieben sie Süßigkeiten und Limonaden. Die Folge ist eine Unterversorgung mit lebenswichtigen Mineralien und Vitaminen. Es nützt nichts, Kinder zu streng in eine Richtung zu drängen und ihnen ungesunde Speisen und Getränke zu verbieten. Besser ist es, ihnen das Wissen zu vermitteln, das sie auch später brauchen, um sich gesund zu ernähren. Kinder sollten daher schon früh an der Planung des Speiseplans und der Zubereitung der Speisen beteiligt sein, und zwar dauerhaft. So verstehen sie leichter, dass der Anteil an Obst, Gemüse, Milchprodukten und Vollkorn möglichst hoch sein sollte. Im besten Fall wird alles selbst zubereitet, um zu verhindern, dass ungewollt Zucker, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker auf den Teller gelangen. Das gilt auch für Zwischenmahlzeiten. Kinder greifen übrigens eher zu Obst und Gemüse, wenn es bereits klein geschnitten ist. Als gesunde Snacks für Kids eignen sich:

• Möhren in Streifen
• Apfelstücke
• Paprika
• Vollkornbrot

Lässt der Alltag mit seinen Widrigkeiten die gesunde Ernährung doch einmal schwierig werden, dann können hochwertige Nahrungsergänzungen dem Immunsystem die nötige Unterstützung liefern.
Fehlende Vorräte an Süßigkeiten erziehen außerdem zur Grundhaltung, dass zuckerreiche Snacks die Ausnahme sein sollten. Dem Hunger auf Süßigkeiten können Familien stattdessen z. B. mit einem Brot mit Honig begegnen.

Frische Luft ist wichtig

Gerade in der heutigen Zeit verbringen Kinder immer weniger ihre freie Zeit an der frischen Luft. Nur wer sich viel bewegt, belüftet aber die Atemwegsorgane ausreichend und wirkt so aktiv Erkältungen entgegen. Kinder sollten deshalb animiert werden, draußen zu spielen und zu toben. Bestenfalls übt der Nachwuchs außerdem einen Outdoor-Sport aus. Beliebte Sportarten, die vor allem draußen stattfinden, sind:

• Fußball
• Reiten
• Skaten
• Mountainbiking
• Slacklining
• Laufen

Im Verein finden sich auch schnell neue Kontakte, die dafür sorgen können, dass die Jugend den Spaß an der Bewegung nicht verliert.

Passende Produkte zu diesem Thema:

Orthomol Junior C
plus Kautabletten Mandarine/Orange.

Schlagwörter:

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar