Thema: Hals, Mund & Rachen

Die Schilddrüsenüberfunktion

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion, medizinisch Hyperthyreose genannt, produziert die Schilddrüse mehr Hormone, als vom Körper benötigt werden. Der Erkrankungsgipfel liegt zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr; Frauen sind etwa fünfmal häufiger betroffen als Männer. Unterhalb des Kehlkopfes im Hals befindet sich die etwa 60 Gramm…

weiterlesen →

Die Schilddrüsenunterfunktion

Produziert die Schilddrüse nicht ausreichend Hormone, liegt eine Unterfunktion – im Fachjargon als Hypothyreose bezeichnet – vor. Die Erkrankung tritt üblicherweise zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auf; Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Etwa ein Prozent der Bevölkerung leidet unter dieser Stoffwechselstörung. Die Schilddrüse,…

weiterlesen →