Gesundheit! Abwehrkräfte stärken

Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind ständige Begleiter in der kalten Jahreszeit. Wer sein Immunsystem rechtzeitig stärkt, kommt besser und gesünder durch Herbst und Winter. Mit einfachen Mitteln können Sie außerdem Erkältungskrankheiten vorbeugen.

Gesundheit! Abwehrkräfte stärken

Foto: VICUSCHKA / shutterstock.com

Ein fittes Immunsystem kann Erkältungskrankheiten besser abwehren. Deshalb sollten Sie das ganze Jahr über etwas für Ihre Abwehrkräfte tun. Mit folgenden Maßnahmen bringen Sie Ihr Immunsystem in Schwung:

  • Achten Sie auf ausgewogene Ernährung. Obst und Gemüse sollten auf Ihrem Speiseplan stehen, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt fünf Portionen am Tag. Obst und Gemüse versorgen Ihren Körper mit wichtigen Vitaminen. Ihr Immunsystem braucht im Kampf gegen Erkrankungen vor allem Vitamin C, das in Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Kiwis und Sanddorn enthalten ist. Karotten und Paprika tragen zur Versorgung mit den Vitaminen A und E bei.
  • Bewegen Sie sich viel, vor allem an der frischen Luft. Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen oder Walken sind besonders geeignet. Auch im Winter sollten Sie die verfügbaren Sonnenstunden für Aktivitäten im Freien nutzen, denn der Körper braucht Sonnenlicht für die Bildung von Vitamin D.
  • Vor allem im Winter leiden nicht wenige unwissentlich an einem Vitamin D Mangel. Lassen Sie doch beim nächsten Arztbesuch einmal Ihren Vitamin D Spiegel überprüfen. In der Apotheke sind bei unzureichender Versorung ergänzende Präparate erhältlich. Teilweise ist die Einnahme nur 1x wöchentlich notwendig.

Entspannung und soziale Kontakte – Jungbrunnen fürs Immunsystem

Wer sich in seiner Haut wohlfühlt, der stärkt auch seine Abwehrkräfte. Also weniger Stress, mehr Entspannung! Gut für das Immunsystem sind:

  • Genügend Schlaf. Mindestens sechs Stunden pro Nacht sollten es schon sein. Der Bedarf ist hier aber auch individuell verschieden.
  • Stress vermeiden. Schalten Sie ruhig mal einen Gang runter und machen Sie eine Pause. Zuviel Stress lässt den Cortisolspiegel steigen und schwächt somit auch die Abwehrkräfte.
  • Ausreichend Entspannung. Der oftmals hektische Alltag verlangt nach einem Ausgleich. Probieren Sie es doch mal mit Progressiver Muskelentspannung nach Jacobson.
  • Sauna. Wer regelmäßig in die Sauna geht, stärkt sein Herz-Kreislauf-System und somit seine Abwehrkräfte. Auch Wechselbäder und warme Fußbäder bringen das Immunsystem in Schwung.
  • Soziale Kontakte pflegen. Gemeinsam mit Freunden einen schönen Abend verbringen macht nicht nur Spaß, sondern unterstützt auch das Immunsystem.

Fastenkur – Reset für das Immunsystem

Zuviel Stress, zu schlechte Ernährung, zu viel Nikotin, zu wenig Schlaf? Wenn die Zeichen in Ihrem Leben auf grundlegende Veränderung stehen, können Sie mit einer Fastenkur Ihr Immunsystem quasi „neu starten“. Gleichzeitig setzen Sie den Startschuss für einen neuen, gesunden Lebensstil. 80 Prozent des Immunsystems sitzen im Darm. Während des Fastens erfährt der Darm eine Entlastung von seinen täglichen Aufgaben. So kann sich auch das Immunsystem regenerieren. Fasten ist außerdem eine Auszeit für die Seele und hilft Ihnen, Ihr Leben wieder in Balance zu bringen. Fasten setzt zudem das Gute-Laune-Hormon Serotonin frei und senkt gleichzeitig den Stresshormonpegel. Ein ärztlicher Check-up vor Fastenbeginn ist aber in jedem Fall ratsam.

Passende Produkte zu diesem Thema:

Vitamin D3-Hevert
Vitamin D-Präparat mit 1.000 I.E.

Vitamin D-Loges 5. 600 I. E. Kautabletten
Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D.

Efasit WELLNESS Wärmendes Urea Fußbad Cajeput
Pflegt und wärmt ihre Füße langanhaltend.

Schlagwörter:

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar