Guter Geruch für die Füße

Jeder möchte wohlriechende Füße haben. Vor allem, wenn Sie abends vor dem Fernseher die Füße hochlegen oder bei Freunden eingeladen sind, sollte von ihren Füßen ein angenehmer Geruch ausgehen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Fußschweiß bekämpfen!

Guter Geruch für die Füße

Foto: A. and I. Kruk / shutterstock.com

Das Schwitzen ist ein natürlicher Vorgang – auch an den Füßen. Vor allem Männer sind von den berühmten „Käsefüßen“ betroffen, denn sie haben besonders viele Schweißdrüsen an den Füßen. Der Schweiß selbst riecht nicht, sondern die Buttersäure, die entsteht, wenn Bakterien den Schweiß zersetzen. Deshalb ist die richtige Fußhygiene der Grundstein für wohlriechende Füße.
Waschen Sie Ihre Füße regelmäßig. Empfehlenswert ist, die Hornhaut mit einem Bimsstein oder speziellen Hornhautfeilen aus Ihrer Apotheke zu entfernen. Trocknen Sie nach dem Waschen Ihre Füße gut ab – auch zwischen den Zehen. Spezielle Fußcreme unterstützt Ihre Haut bei der Regeneration und sollte vor allem bei sehr rauen oder rissigen Füßen täglich aufgetragen werden. Wertvolle Pflege gibt es in Kombination mit Wirkstoffen zur Beseitigung von Fußgeruch auch als Fußdeocreme.

Auch auf die Schuhe kommt es an

Auch die Wahl der richtigen Schuhe und Socken hilft Ihnen dabei, Ihre Füße frisch und wohlriechend zu halten. So sollten Sie bei der Wahl Ihrer Schuhe immer auf atmungsaktive Stoffe achten. Naturmaterial wie Leder ist genauso geeignet wie spezielle Materialien, die bei Wander- und Sportschuhen zum Einsatz kommen und atmungsaktiv sowie wasserdicht sind. Wichtig: Wechseln Sie Ihre Socken täglich und waschen Sie Ihre Socken wenn möglich bei sechzig Grad. Socken aus Kupferfaser oder Bambus helfen ebenfalls dabei, unerwünschte Düfte zu vermeiden. Ihre Schuhe sollten Zeit zum Trocknen und Lüften haben und deshalb täglich gewechselt werden. Spezielle Schuhsprays schützen vor unangenehmen Geruch und begünstigen eine gesunde Fuß-und Schuhhygiene.
Wann immer es möglich ist, sollten Sie im Sommer offene Schuhe oder Sandalen tragen – oder barfuß laufen.

Gute Mittel für wohlriechende Füße

Auch Fußbäder mit speziellen Zusätzen helfen Ihnen dabei, Ihre Füße gesund und gut riechend zu halten. Bewährt haben sich zudem Fußsprays und Fußdeos. Diese verströmen nicht nur einen angenehmen Duft, sondern beleben und erfrischen Ihre Füße auch. Puder saugt den Schweiß direkt auf und verhindert so unangenehme Düfte. Spezielle Antitranspirante aus der Apotheke schränken die Tätigkeit der Schweißdrüsen auf ein natürliches Maß ein und helfen Ihnen bei starker Schweißbildung. Zusätzlich können Sie Einlagen aus Zedernholz verwenden, die die Feuchtigkeit an den Fußsohlen aufnehmen und mit antibakterieller Wirkung überzeugen.

Passende Produkte zu diesem Thema:

Odaban Fuss- und Schuhpuder
Bietet Ihnen aktiven Schutz vor lästigen Fuß- und Schuhgeruch.

Odaban Antitranspirant Deo
Schützt jeden Hauttyp mit normaler bis sehr starker Schweißabsonderung.

GEHWOL Fuß+Schuh Deo
Für hygienische Frische.

Schlagwörter:

1 Kommentar

  1. Socken Käufer sagt:

    Ich wollte auch meinen Fussschweiss bekämpfen und mir hat da jemand empfohlen Bambus-Socken zu kaufen. Zuerst habe ich ja wenig dran geglaubt, aber es war nicht so teuer und ich habe mich drauf eingelassen. Hat Wunder bewirkt. So viel kann ich sagen.

Schreiben Sie einen Kommentar