Welthändehygienetag am 5.5.: Mit gründlichem Waschen Krankheiten vorbeugen

Zum insgesamt neunten Mal nähert sich der Welthändehygienetag am 05.05. Mit diesem Tag macht die Weltgesundheitsorganisation darauf aufmerksam, dass gründliches Händewaschen viele Infektionen vermeidet und somit Krankheiten wie Grippe zum Teil vorbeugt.

Welthändehygienetag am 5.5.: Mit gründlichem Waschen Krankheiten vorbeugen

Foto: Maxim Sosedov / shutterstock.com

Ob beim Händeschütteln, bei der Benutzung des Smartphones oder beim Drücken von Türklinken – überall lauern Keime, die bei Kontakt auf der Haut haften bleiben. Wenn Sie dann Ihr Gesicht mit den Händen berühren, gelangen die Erreger über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Auge in den Körper. Dort lösen Sie oft eine Infektion aus.
Regelmäßiges Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg und senkt die Anzahl der Keime an den Händen. Dadurch vermindert sich das Risiko, dass Erreger in den Körper gelangen.
Genau darauf macht die Weltgesundheitsorganisation mit dem Welthändehygienetag aufmerksam. Ziel ist es, zu verdeutlichen, dass regelmäßiges und gründliches Händewaschen die Verbreitung von Krankheiten reduziert. Dabei ist der 05.05. bewusst ausgewählt: Das Datum symbolisiert jeweils die fünf Finger der menschlichen Hand.

Auf den Anlass kommt es an

Das Wichtigste bei der Handhygiene ist, dass Sie Ihre Hände gründlich und regelmäßig waschen. Das gilt besonders vor bzw. nach folgenden Anlässen:

  • nach dem Aufsuchen einer Toilette
  • vor und nach dem Kochen
  • wenn Sie nach Hause kommen
  • vor dem Hantieren mit Medikamenten
  • vor dem Auftragen von Make-up
  • nach dem Schnäuzen, Niesen oder Husten
  • nach dem Kontakt zu Tieren
  • nach dem Kontakt mit schmutzigen oder kontaminierten Materialien
  • vor und nach dem Besuch bei Kranken sowie nach dem Kontakt mit Gegenständen von Kranken

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für das Händewaschen und vergessen Sie beim Einseifen die Fingerzwischenräume nicht. Benutzen Sie, wenn möglich, eine pH-neutrale Flüssigseife. Diese ist hygienischer als ein Seifenstück.

Im Urlaub gilt besondere Vorsicht

Besonders in manchen Urlaubsgebieten lauern Keime und Erreger, die zum Beispiel zu Durchfallerkrankungen führen. Daher ist eine sorgfältige Handhygiene im Ausland umso wichtiger. Zudem gilt es hier, zusätzlich einige Hinweise zu beachten:

  • Verwenden Sie ausschließlich abgekochtes Trinkwasser oder Mineralwasser, wenn Sie sich die Zähne putzen oder das Geschirr spülen.
  • Baden Sie nur in sauberen Gewässern und duschen Sie sich danach immer ab.
  • Desinfizieren Sie bei einer Wunde sofort die betroffene Stelle und kleben Sie ein Pflaster darauf.

Ansonsten gilt auch hier: Regelmäßiges und gründliches Händewaschen – mit sauberem Wasser – ist Pflicht. Wenn Sie vor Ort sauberes Wasser vorfinden, aber keine Seife, benutzen Sie ein Hand-Desinfektionsgel bzw. ein spezielles Handhygiene- Gel zum Einseifen. Außerdem ist es ratsam, vor der Reise Hygiene-Reinigungstücher oder Desinfektionstücher einzupacken. Diese verwenden Sie immer dann, wenn Sie gerade keine Gelegenheit zum Händewaschen haben.

Passende Produkte zu diesem Thema:

Octenisept
Zur wiederholten, zeitlich begrenzten unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung.

Sagrotan Handhygiene Gel
Saubere Hände ganz ohne Wasser – ideal für unterwegs.

Schlagwörter:

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar