Zumba – der Trendsport aus Lateinamerika

Voller Lebensfreude tanzen und dabei die Pfunde purzeln lassen? Mit Zumba hat der Traum vieler Frauen und Mädchen Einzug in Sportvereine und Fitnessstudios gehalten und seitdem tanzen sich immer mehr Freizeitsportler zur Traumfigur.

Foto: Kzenon / shutterstock.com

Foto: Kzenon / shutterstock.com

Zumba wurde in den 90er Jahren von dem Kolumbianer Alberto Perez erfunden. Sein Ziel war es, ein Work-out zu schneller Musik zu entwickeln, das mit Tanzschritten aus verschiedenen Tänzen kombiniert wird. Dabei fasziniert Zumba vor allem Frauen. Männer finden aber zögerlich den Zugang zu diesem Sport, der sich an Menschen richtet, die sich gerne zu Musik bewegen und zumindest ein Gefühl für Takt und Rhythmus haben. Zumba gilt als Fatburner-Sport, hat aber noch viele weitere positive Effekte. So fördert die neue Fitnesswelle:

• Koordination
• Gleichgewicht
• Reaktionsvermögen
• Beweglichkeit

Zumba ist für jede Altersklasse und auch für absolute Sportanfänger geeignet. Sportvereine und Studios bieten verschiedene Kurse entsprechend der jeweiligen Voraussetzungen an.

Zumba auch für Menschen mit Übergewicht

Menschen mit Übergewicht fällt der Einstieg in den Sport oft schwer. Die Kondition muss erst erarbeitet werden, das Gewicht stört die Beweglichkeit und oft genug fühlen sich Übergewichtige in der Gesellschaft trainierter Sportler nicht wohl. Bei Zumba ist das anders. Dieser Sport ist ausdrücklich für alle geeignet. Die Schritte werden in Kursen vermittelt und die Kondition schonend aufgebaut. Da die Lebensfreude bei Zumba an erster Stelle steht, fällt die Anstrengung auch deutlich leichter als das bei anderen Sportarten der Fall ist. Zu den erweiterten Angeboten gehören Kurse, bei denen auch kräftig geklatscht, gebrüllt und gelacht wird. Damit wird Zumba zu einem Sport gegen Stress und für ein besseres Selbstwertgefühl. Zumba ist kein teurer Sport. Das gilt auch für die Ausrüstung. Für den Einstieg genügen:

• bequeme Hose
• Shirt
• Sportschuhe

Je nach Ausrichtung werden bei Zumba von den Teilnehmern auch laut Emotionen freigesetzt. Damit ist dieses Fitnessprogramm auch ein gutes Mittel gegen Stress und für ein besseres Selbstvertrauen.

Zumba für eine schöne Figur

Das Training wird für jeden Anspruch angeboten. Entsprechend werden die Kurse aufgebaut. Wer möchte, findet in Zumba ein Power-Work-out mit hohem Spaßfaktor und garantiertem Kalorienverbrauch im oberen Bereich. Damit gilt der neue Trendsport als sehr gut geeignete Maßnahme gegen Übergewicht. Die Trainer achten auf ein sinnvolles Aufwärmen und eine abschließende Erholungsphase. Daher ist das Verletzungsrisiko ausgesprochen gering. Da Zumba die Kondition deutlich verbessert und den gesamten Körper trainiert, finden die Teilnehmer oft schon nach einem halben Jahr auch leichter Zugang zu anderen Sportarten. Wer sich einen schnellen Erfolg wünscht, sollte 2-3 Mal pro Woche trainieren. Sind die ersten Übungen verstanden, lässt sich Zumba auch in den eigenen vier Wänden tanzen.

Schlagwörter:

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar