Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
landingpage_header_gruener_versand_20150119.jpg

Grüner Versand bei mycare

Wählen Sie den Grünen Versand der Umwelt zuliebe

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Helfen Sie, etwas dagegen zu tun. Kompensieren Sie den CO2-Ausstoß, der durch den Versand der bestellten Produkte entsteht und unterstützen Sie folgendes Projekt:

Naturefund – wir kaufen Land: Für einen uralten Buchenwald

Naturefund will gemeinsam mit mycare einen alten Buchenwald in Nordthüringen kaufen und schützen. Der Wald liegt auf dem Höhenzug der Hohen Schrecke, einem Ausläufer vom Harz, und wurde noch nie komplett abgeholzt - eine absolute Seltenheit in Deutschland. Es ist damit einer der ganz wenigen urwaldähnlichen Wälder in Deutschland. Das Bundesamt für Naturschutz unterstützt die Aktion mit 90% der Kaufsumme.

Der aktuelle Spendenstand (4.5.2015) beträgt insgesamt: 2.677 €

Lage und Historie:

In dem länderübergreifenden Wald an der Schwelle von Thüringen nach Sachsen-Anhalt wurden erst letztes Jahr zwei verschollen geglaubte Urwaldreliktarten wiedergefunden. Somit sind in der Hohen Schrecke mittlerweile elf dieser totholzbewohnenden Käferarten wie dem Glanz-Knochenkäfer, dem Feuerschmied (im Bild 1 Käfer Nr. 2), dem Kurzhornschröter (im Bild 1 Käfer Nr. 3) und Reiter´s Strunksaftkäfer (im Bild 1 Käfer Nr. 1) nachgewiesen worden. Das besondere an diesen Tieren sind die Anforderungen, die sie an ihre Umgebung stellen. Die Urwaldreliktarten leben nur in Totholzgewächsen, die niemals gerodet wurden und somit bezeugt ihre Existenz die sehr lange Waldgeschichte der Hohen Schrecke.

Blick in die Zukunft:

Ihr Überleben in der Zukunft wird nur möglich sein, wenn der Mensch mutig genug ist, Wald sich selbst zu überlassen und weder forstwirtschaftliche bzw. andersartige Nutzung auf einem ausreichend großen Waldgebiet zu erlauben. Durch geänderte Wanderwege, die z. T. renaturiert werden, soll den Tieren und Pflanzen in der Hohen Schrecke mehr Entfaltungsraum gegeben werden.

Waldgröße:

Mit einer Spende und dem damit verbundenen Kauf von Waldgebieten innerhalb der 7.300 ha großen Hohen Schrecke können Sie diesen wertvollen Lebensraum für die seltenen Urwaldreliktarten sichern. Insgesamt plant die Naturstiftung David zusammen mit vielen Partnern wie Naturefund e. V. und der myCARE Versandapotheke in einem Prozessschutz ein Gebiet von 2.000 ha Wald zu kaufen und dauerhaft aus der Nutzung zu nehmen.

Nutzung des restlichen Waldgebietes:

Das restliche ca. 5.300 ha umfassende Waldgebiet in der Hohen Schrecke soll naturnah genutzt werden, vorzugsweise ohne technischen Einfluss und schweres Gerät. Dafür soll nach Möglichkeit wieder auf umweltschonende Forstwirtschaft mit Rückepferden zurückgegriffen werden. Die Pläne für das Naturschutzgroßprojekt wurden in den Jahren 2009-2012 ausgearbeitet und immer wieder verbessert. Ende 2013 konnte dann die praktische Umsetzung des Projektes gestartet werden. Diese zweite Phase soll insgesamt eine Zeitspanne von 10 Jahren umfassen.

Spendenübergabe im spätherbstlichen Buchenwald

Dank Ihrer Hilfe konnten die Mitarbeiter von mycare Ende des vergangenen Jahres einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro im Herzen der Hohen Schrecke an den Verein Naturefund e.V. übergeben. Katja Wiese als Vorsitzende des Vereins (1. von links) und Dr. Dierk Conrady von der Naturstiftung David (2. von links) nahmen den Scheck mit dankenden Worten entgegen. Damit kann eine Fläche von 20.000 m² (2 ha) Wald – das entspricht einer Fläche von ca. drei Fußballfeldern- für die Zukunft erhalten werden!

Ein Blick in das Wiegental mit seinem reichen Bestand an Totholz.

Hier fühlen sich viele seltene Tierarten wie die Urwaldreliktarten oder die Mopsfledermaus heimisch. Aber auch andere Tiere wie der Rothirsch, die Wildkatze, der Schwarzspecht und der aus dem Harz in das Thüringer Becken einwandernde Luchs finden hier in Zuhause. Mycare möchte auch in Zukunft mit Ihrer Unterstützung Waldflächen in der Hohen Schrecke kaufen und damit die Heimat der hiesigen Flora und Fauna auch für nachfolgende Generationen erhalten.