Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Allgäuer Latschenkiefer
Anzeigen:
  • Wirkstoff
24 48 96


Vom Samen zum Öl, ein aufwendiger Prozess

Die Gewinnung des Öls aus der Allgäuer Latschenkiefer beginnt mit der Anzucht der Sämlinge, dem Aussetzen in der Bergregion und der Ernte der Nadeln bis zur Destillation des fertigen Produkts. Ein Prozess, der bis zu 12 Jahren dauert. Die Weiterverarbeitung zur Produktlinie der Allgäuer Latschenkiefer entsteht in der Dr. Theiss Naturwaren GmbH in Homburg. Dr. Theiss ist ein angesehener Homburger Apotheker und Hersteller von Naturheilmitteln und Naturpflegeprodukten.

Nur echt mit Siegel

Seit 2005 wird im saarländischen Homburg das wertvolle, im Allgäu gewonnene Latschenkiefernöl zu den bekannten Erzeugnissen weiterverarbeitet. Es bildet den Hauptbestandteil der angebotenen Produkte. Der ganze Ablauf unterliegt strengen Kontrollen, bevor es seinem Weg in den Apothekenhandel antritt. Die ausgezeichnete Qualität trägt nicht umsonst das "Allgäuer Latschenkiefer Siegel". Latschenkiefernöl ist zur inneren und äußeren Anwendung geeignet.

Das Allroundmittel aus der Natur

Inhaliert hat es eine schleimlösende Wirkung. Die ätherischen Öle eignen sich besonders gut bei Erkältungen, vom Schnupfen bis zum hartnäckigen Husten. Gleichzeitig wird das Wachstum von Bakterien eingedämmt. Auf der Haut angewendet, regen die aromatischen Substanzen die Durchblutung an, lockern verspannte Muskeln und Gelenkbeschwerden. Die Produktpalette reicht von der Sporteinreibung über Massage Fluid bis hin zu anregenden Duschgels. In Verbindung mit Arnika wird mit der Massage gleichzeitig die Haut gepflegt. Franzbranntwein, Eissprays und Salben für die verschiedensten Gelenke, sowie Hornhautreduzierer und Schrundensalbe runden das Produktportfolio ab.