Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Hametum Markenshop

Probleme mit Hämorrhoiden

Hämorrhoiden hat jeder Mensch. Diese gefäßreichen Bindegewebspolster halten den Enddarm nach außen dicht. Mit der Zeit können sich Hämorrhoiden vergrößern, was zu Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und kleineren Blutungen führen kann. Übergewicht, Schwangerschaft, falsche Ernährung, mangelnde Bewegung und nicht zuletzt zu langes Sitzen sowie häufiges Pressen auf der Toilette können das Bindegewebe zusätzlich überlasten. Auch in frühen Stadien von Hämorrhoidalleiden kann es dabei zum Auftreten akuter Schmerzen kommen.

weiterlesen
Anzeigen:
  • Darreichung
  • Wirkstoff
24 48 96


Hilfe bei Hämorrhoiden

Bevor lästige Beschwerden von Hämorrhoiden-Leiden auftreten, können Sie selbst vorbeugend aktiv werden. Empfehlenswert ist eine ballaststoffreiche Ernährung. Blähende Speisen sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Dazu sollten Sie möglichst viel Trinken. Ausreichend Bewegung bringt Ihren Darm zusätzlich in Schwung. Abführmittel hingegen verschlimmern die Probleme oft nur. Zur sanften Reinigung der P(r)oblemzone eignen sich gut Hametum® Feuchttücher, besonders vor der Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Hämorrhoiden.

Arzneimittel gegen Hämorrhoiden

Bei der Anwendung von Arzneimitteln gegen Hämorrhoiden hat sich der Wirkstoff Hamamelis bewährt. Hametum® Hämorrhoidensalbe und Hämorrhoidenzäpfchen können die Beschwerden bei Hämorrhoidalleiden umfassend reduzieren, indem sie

  • den Juckreiz lindern,
  • Entzündungen hemmen und
  • kleinere Blutungen stillen.
Hametum® Hämorrhoidensalbe und Hämorrhoidenzäpfchen erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Aufgrund ihrer guten Verträglichkeit sind sie auch auf Dauer* anwendbar.

*4 Wochen ohne ärztliche Diagnose.