Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Intact Traubenzucker

Anzeigen:
24 48 96

Im Jahr 1951 wurde die intact GmbH, als Tochterunternehmen der Molkerei-Zentrale Westfalen-Lippe e.G., in Münster gegründet. Seither werden Traubenzuckerprodukte hergestellt. Das damals bekannteste Produkt war das Traubenzucker-Vitamin-Präparat Demosan (später auch Demosana).
5 Jahre später wird das Markenzeichen, die Traubenzuckerrolle mit "Zwirbel", eingeführt. Die ersten Geschmacksrichtungen waren zur damaligen Zeit, noch unter dem Namen "inform", Lecithin, Mocca, Kakao, Zitrone und Pfefferminz. 1966 heißen die Traubenzuckerbonbons intact und sind ausschließlich in Apotheken erhältlich. Zu den ersten Geschmacksrichtungen zählen Zitrone, Schwarze Johannisbeere, Orange und Pfefferminze. Später wird das Sortiment um die Geschmacksrichtungen Kakao und Bohnenkaffee erweitert.

In den 80er Jahren ist intact mit einem Marktanteil von 60 Prozent der Marktführer von Traubenzuckerprodukten in den Apotheken. 1997 werden die Traubenzuckerbonbons im Teddyformat vertrieben. Im Jahr 2006 bekommen die alt bekannten Produkte ein neues Gewand. Ein Jahr später wird das Sortiment um Traubenzucker-Lollys und Traubenzucker-Herzen aufgestockt. Die Zwirbel-Rollen gibt es ab 2008 auch im Miniaturformat in drei fruchtigen Sorten in den Apotheken. Ab 2011 entwickelt sich das Kindersortiment weiter. Jetzt gibt es nicht mehr nur Traubenzucker-Teddys sondern auch Elfen- und Piratenbonbons in der praktischen Klickbox. Des Weiteren kommen die zuckerfreien Atemfrisch-Pastillen MyMints in den Sorten classic, strong und anis auf den Markt.

Rund um den Traubenzucker

Johann Tobias Lowitz, Chemiker und Pharmazeut, entdeckte 1792 zum ersten Mal Traubenzucker in der Weintraube. Jean Baptiste Dumas gibt dem Traubenzucker im Jahr 1838 den Namen "Glukose", was vom griechischen hergeleitet "süß" bedeutet. Der Name Traubenzucker kommt daher, dass früher der Zucker aus Trauben gewonnen wurde, da diese Obstsorte besonders viel Traubenzucker enthält. Heutzutage wird Traubenzucker fast ausschließlich aus Mais- und Weizenstärke gewonnen.
Kohlenhydrate werden über die Nahrung aufgenommen. Bei der Verdauung wird unter anderem Glucose abgebaut und gelangt dann vom Darm aus in den Blutkreislauft. Wenn man puren Traubenzucker zu sich nimmt, muss dieser nicht mehr verdaut werden und kann dann direkt in das Blut übergehen.