Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Keltican forte - Was tun bei Hexenschuss?

Eine plötzliche ruckartige Bewegung und – zack! – schon schießt einem ein heftiger Schmerz ins Kreuz. Ein Hexenschuss, man nennt ihn auch Lumbago oder akute Lumbalgie, kommt oft ohne Vorwarnung und die Betroffenen können sich von jetzt auf gleich kaum noch bewegen. Stehen und Gehen bereitet große Qualen, man möchte nur noch liegen – am besten mit angewinkelten Beinen. Auslöser können alltägliche Bewegungen, wie Heben, Drehen oder Bücken sein, aber auch eine verkühlte Rückenmuskulatur.

weiterlesen
Anzeigen:
  • Wirkstoff
24 48 96


Übrigens: Statistisch gesehen "schießt" fast jedem irgendwann einmal die "Hexe ins Kreuz". Dabei sind vor allem die Jüngeren davon betroffen: Bis zu 80 Prozent der 30- bis 50-Jährigen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einem Hexenschuss. Menschen mit schwacher Rückenmuskulatur sind besonders gefährdet. Nach dem 60. Lebensjahr ist die Wirbelsäule steifer und unbeweglicher – Hexenschüsse werden damit unwahrscheinlicher. Rückenschmerzen werden häufig auch durch gereizte oder geschädigte Nerven verursacht. Diese geschädigten Nerven können jedoch in körpereigenen „Reparaturwerkstätten“ repariert werden. Allerdings brauchen diese für die Regeneration sehr lange und der Organismus muss dazu ständig mit speziellen Nervenbausteinen versorgt werden.

Keltican® forte enthält die dafür notwendigen Nährstoffe Uridinmonophosphat (UMP), Vitamin B12 und Folsäure und unterstützt so die körpereigenen Reparaturmechanismen. Die geschädigten Nerven brauchen das UMP für die notwendigen Reparaturvorgänge. Vitamin B12 und Folsäure spielen ebenfalls eine wichtige Rolle im Nervengewebe und bei der Nervenfunktion. Dabei ergänzen sich diese Vitamine nicht nur, sondern benötigen sich gegenseitig: So kann Vitamin B12 einige seiner Funktionen nur gemeinsam mit Folsäure erfüllen. Gemeinsam können diese Nährstoffe zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte beitragen.

Keltican® forte ist speziell auf die diätetische Behandlung von Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien abgestimmt. Es ist auch für Diabetiker geeignet und zeichnet sich durch seine gute Verträglichkeit und einfache Anwendung aus.