Anmelden
mycarePlus

Gratis FFP2-Masken mit Berechtigungsschein

Lösen Sie ganz einfach Ihre Berechtigungsscheine bei uns ein.

  • Berechtigungsscheine erhalten Sie automatisch von Ihrer Krankenkasse/der Bundesregierung.
  • Im Freiumschlag die Berechtigungsscheine an uns senden - gern auch für Angehörige. Vollständige Daten zu Besteller(n) nicht vergessen!
  • Die Zuzahlung entfällt bei mycare.de.
  • Die Gratis-Masken werden versandkostenfrei* nach Hause geliefert.

Gratis FFP2-Masken mit Berechtigungsschein und ohne Zuzahlung!
Desinfektionsmittel und mehr Weitere passende Produkte 

Was muss ich über die Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung wissen?

FFP2-Schutzmasken können vor dem Coronavirus schützen. Zu diesem Zweck wurde die „Verordnung zum Anspruch auf Schutzmasken zur Vermeidung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ beschlossen. Durch die Verordnung erhalten alle über 60 und Risikogruppen einen Zugang zu kostenlosen bzw. vergünstigten FFP2-Masken. Alle privat- und gesetzlich krankenversicherten Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland sollen bis zu dem 15. April 2021 einen Anspruch auf insgesamt 15 Schutzmasken nach FFP2 Standard erhalten, sofern bei Ihnen eine der Erkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegt.

Risikogruppen:

  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale,
  • chronische Herzinsuffizienz,
  • chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4,
  • Demenz oder Schlaganfall,
  • Diabetes mellitus Typ 2,
  • aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,
  • stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,
  • Trisomie 21,
  • Risikoschwangerschaft.

1. Schritt: 15.12.2020-06.01.2021

Im ersten Schritt können Menschen mit diversen Vorerkrankungen oder Risikofaktoren sowie über 60-Jährige drei kostenlose FFP2-Schutzmasken in einer Apotheke abholen. Dazu muss nur ein Personalausweis vorgelegt werden oder eine Eigenauskunft über die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe erfolgen.

2. Schritt: 01.01.2021-15.04.2021

Im zweiten Schritt sollen berechtigte Patienten ab Januar mit weiteren Masken versorgt werden. Sie erhalten für den Zeitraum vom 01.Januar bis zum 28. Februar 2021 einen Berechtigungsschein für einmalig 6 Schutzmasken. Im Zeitraum vom 16. Februar bis zum Ablauf des 15. April 2021 haben Sie noch einmal einen Anspruch auf einmalig 6 weitere Schutzmasken durch das Einlösen eines Berechtigungsscheins.


Wie erfolgt die Ausgabe der Berechtigungsscheine ab Januar?

Die Verteilung der fälschungssicheren Berechtigungsscheine übernimmt die Krankenkasse. Sie prüft den Anspruch auf einen bzw. mehrere Berechtigungsscheine. Ein Anspruch auf die Schutzmasken besteht für Versicherte, die das 60. Lebensjahr vollendet haben oder wenn eine der oben genannten Erkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegt.

Auch eine FFP2-Maske bietet keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2. Deshalb finden Sie in unserem Themenshop Corona-Schutz weitere Produkte die dabei helfen können eine Ansteckung zu verhindern. In unserem Coronavirus-Ratgeber erhalten Sie außerdem regelmäßig Updates zu dem Thema Coronavirus.

Weitere Informationen zur Schutzmaskenverordnung finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.

Berechtigungsscheine einsenden

Wenn Sie von Ihrer Krankenkasse/Bundesregierung die Berechtigungsscheine für Schutzmasken erhalten haben, laden Sie den Freiumschlag herunter und drucken Sie ihn aus. Schicken Sie uns anschließend Ihre Berechtigungsscheine mit dem Freiumschlag - gern auch für Angehörige. Absender/Lieferanschrift nicht vergessen! Im Anschluss erhalten Sie die Schutzmasken gratis & versandkostenfrei*.