Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
AKNEFUG-OXID MILD 5% 25 g
26% * sparen
Abbildung ähnlich

AKNEFUG-OXID MILD 5%, 25 g

AKNEFUG oxid mild 5% Gel

Darreichung: Gel
Inhalt: 25 g
PZN: 06302363
Hersteller: Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel
  • UVP: 5,88 €
  • 4,31 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 17,24 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Aknefug Oxid Mild 5% 50 g Aknefug Oxid Mild 5% 50 g
    • 8,76 € 6,62 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 13,24 € / 100g
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: AKNEFUG-OXID MILD 5%

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

AKNEFUG oxid mild 5% Gel. Wirkstoff: Benzoylperoxid. Anwendungsgebiete: Akne.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformation

Aknefug® Oxid Mild 5%

Wirkstoff: 6,67 g wasserhaltiges Benzoylperoxid (entspr. 5 g Benzoylperoxid) pro 100g Gel
Zusammensetzung
100g Gel enthalten als Wirkstoff 6,67g wasserhaltiges Benzoylperoxid (entspr. 5g Benzoylperoxid).
Sonstige Bestandteile: Carmellose-Natrium (E466), mikrokristalline Cellulose. (E460a), Chlorwasserstoffsäure (E507), Ethanol 96%, Macrogol 400, Macrogollaurylether (4) (Ph.Eur.), Macrogolstearylether (7) (Ph.Eur.), Stearylalkohol (Ph.Eur.), gereinigtes Wasser.

Darreichungsform und Inhalt
Gel (Wässrige Grundlage) zur Anwendung auf der Haut
Tube mit 25 g und 50 g

Schälendes und antibakterielles Aknegel

Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Sudbrackstraße 56,33611 Bielefeld
Telefon: 0521/880805; Telefax: 0521/8808334
E-Mail: info@wolff-arzneimittel.de

Anwendungsgebiete
Alle Formen der endogen (d.h. durch die hormonelle Umstellung in der Pubertät) bedingten Akne.

Gegenanzeigen
Wann dürfen Sie Aknefug Oxid Mild 5 % nicht anwenden?
Bei Überempfindlichkeit gegenüber Benzoylperoxid, Stearylalkohol oder einem der sonstigen Bestandteile von Aknefug Oxid Mild 5% ist von der Anwendung des Präparates abzusehen.

Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Aknefug Oxid Mild 5% sollte in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Beratung mit dem Arzt angewendet werden.
Im letzten Monat der Schwangerschaft sollte das Präparat nicht angewendet werden. Erkenntnisse über den Übergang in die Muttermilch nach externer Behandlung in der Stillzeit liegen nicht vor.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen vor und während der Anwendung beachtet werden?
Wichtige Warnhinweise über bestimmte Bestandteile von Aknefug Oxid Mild 5%:
Der im Arzneimittel enthaltene Stearylalkohol. kann örtlich begrenzte Hautreaktionen (z.B. Kon-taktdermatitis) hervorrufen.
Aknefug Oxid Mild 5% ist nur für die äußerliche Anwendung bestimmt. Außerdem darf das Präparat nicht mit Augen, Augen- und Nasenwinkeln, Schleimhäuten sowie abgeschürfter Haut in
Berührung gebracht werden. Aknefug Oxid Mild 5% sollte bei trockener und sebostatischer (d.h. verminderter Talgproduktion) Haut des Atopikers nur mit Vorsicht und nach Befragung lhres Arztes angewendet werden.
Während der Therapie mit Aknefug Oxid Mild 5% sollte zudem eine intensive Sonnen- oder Sola-riumbestrahlung (UV-Bestrahlung) der behandelten Körperpartien unterbleiben, da eine Verstärkung von UV-Licht-Reaktionen möglich ist, was z.B. zu einer erhöhter Sonnenbrandneigung führen kann.

Worauf müssen Sie noch achten?
Aknefug Oxid Mild 5 % sollte nicht in die Haare bzw. über die Hände oder die behandelte Haut auf farbige Textilien (z. B. Bettwäsche, Kleidung, Handtücher, Waschlappen) gelangen, da es sonst zu einer Bleichung (Entfärbung) kommen kann.

Wechselwirkungen
Welche Arzneimittel beeinflussen sich in der Wirkung?
Vom zusätzlichen Gebrauch hautreizender Mittel und einer intensiven UV-Bestrahlung (siehe Abschnitt "Vorsichtsmaßnahmen") wird abgeraten.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit lhnen Ihr Arzt Aknefug Oxid Mild 5 % nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Aknefug Oxid Mild 5 % sonst nicht richtig wirken kann.

Wie oft und in welcher Menge sollten Sie Aknefug Oxid Mild 5 % pro Tag anwenden?
Aknefug Oxid Mild 5% wird ein- bis zweimal täglich dünn auf die erkrankte Haut aufgetragen.

Wie lange sollten Sie Aknefug Oxid Mild 5 % anwenden?
Bis zum Abklingen der entzündlichen Erscheinungen, im Durchschnitt etwa 4 Wochen.

Anwendungsfehler und Überdosierung
Was ist zu tun, wenn Aknefug Oxid Mild 5 % in zu großen Mengen angewendet wurde (beabsichtigte oder versehentliche Überdosierung)?
Die Anwendung zu großer Mengen Aknefug Oxid Mild 5% kann übermäßiges Austrocknen und verstärktes Schälen der Haut zur Folge haben. Setzen Sie in diesen Fällen die Anwendung von Aknefug Oxid Mild 5% aus und suchen Sie ggf. einen Arzt auf.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie eine Anwendung von Aknefug Oxid Mild 5% vergessen haben?
Setzen Sie die Behandlung entsprechend der angegebenen Dosierungsanleitung fort.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie die Behandlung länger unterbrechen oder vorzeitig beenden?
In diesem Fall sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

Was ist zu tun, wenn Aknefug Oxid Mild 5 % versehentlich eingenommen wurde?
Die Einnahme von Benzoylperoxid kann Beschwerden im Bereich der Speiseröhre und des Magens hervorrufen. Suchen Sie einen Arzt auf.

Was müssen Sie sonst noch beachten?
Ein versehentlicher Kontakt mit den Augen führt zu Rötung und Brennen. Das Auge soll dann ca. 15 Minuten mit reichlich fließendem Wasser gespült werden.

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Aknefug Oxid Mild 5 % auftreten?
In seltenen Fällen können Benzoylperoxid oder sonstige Bestandteile von Aknefug Oxid Mild 5%:
zu Überempfindlichkeitsreaktionen (kontaktallergische Sensibilisierung) führen. In diesen Fällen sollte das Präparat abgesetzt und der Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Bei Aknefug Oxid Mild 5 % sind es Zeichen der erwarteten Wirkung, wenn Austrocknung, Spannen oder Schuppung der Haut sowie Brennen oder Juckreiz nach Anwendung von Aknefug Oxid Mild 5% eintreten. Sollten diese Anzeichen jedoch länger als 4-6 Tage anhalten oder sich verstärken, sollten Sie Aknefug Oxid Mild 5% nicht mehr anwenden oder die Dosis reduzieren und Ihren Arzt um Rat fragen.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
Das Verfallsdatum ist auf der Lasche der Verpackung und dem Tubenfalz aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum. Nach Anbruch der Tube ist Aknefug Oxid Mild 5% 3 Monate haltbar.

Wie ist Aknefug Oxid Mild 5 % aufzubewahren ?
Im Kühlschrank lagern (2°C-8°C). Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Stand der Information: August 2006
Quelle: Herstellerangaben

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: AKNEFUG-OXID MILD 5%

  • Anwendungsgebiete:

    - Akne

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Alle Altersgruppen
    eine ausreichende Menge
    1-2 mal täglich
    verteilt über den Tag

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten oder den Bereichen der Mund- und Nasenwinkel sowie der Augen.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Die durchschnittliche Anwendungsdauer beträgt 4 Wochen.

    Überdosierung?
    Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen.

    Anwendung vergessen?
    Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Trockene Haut bei gleichzeitiger Neigung zu Allergien

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Lokale Reizerscheinungen am Applikationsort, wie:
            - Austrocknung der Haut, mit Spannungsgefühl
            - Schuppenbildung der Haut
            - Brennen auf der Haut
            - Juckreiz
            - Hautrötung

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffBenzoylperoxid, wasserhaltiges66,7 mg
    WirkstoffBenzoylperoxid50 mg
    HilfsstoffCarmellose natrium+
    HilfsstoffCellulose, mikrokristalline+
    HilfsstoffEthanol 96% (V/V)+
    HilfsstoffMacrogol 400+
    HilfsstoffMacrogol-4-laurylether+
    HilfsstoffPolyethylenglycol (7) stearylether+
    HilfsstoffStearylalkohol+
    HilfsstoffSalzsäure zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff hat antimikrobielle Eigenschaften und reguliert eine überschüssige Talgproduktion und Verhornung der Haut. Dadurch werden Entzündungen der Haut vor allem bei Akne gemildert.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
    - Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (E-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss im Kühlschrank aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: WOLFF/BIEL, Bielefeld, www.wolff-arzneimittel.de Bearbeitungsstand: 03.08.2015
  • AKNEFUG-OXID MILD 5% 25 g
  • AKNEFUG-OXID MILD 5%, 25 g
  • UVP: 5,88 €
  • 4,31 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 17,24 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

AKNEFUG-OXID MILD 5% 25 g - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • AKNEFUG-OXID MILD 5% 25 g
  • AKNEFUG-OXID MILD 5%, 25 g
  • UVP: 5,88 €
  • 4,31 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 17,24 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1