Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Alomide 10 ml
Abbildung ähnlich

Alomide, 10 ml

Augentropfen zur Anwendung bei allergischen nichtinfektiöser Bindehautentzündung

Darreichung: Augentropfen
Inhalt: 10 ml
PZN: 07579003
Hersteller: Alcon Pharma GmbH
  • UVP: 19,96 €
  • 15,98 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 159,80 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Alomide 5 ml Alomide 5 ml
    • 14,95 € 11,97 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 239,40 € / 100ml
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Alomide

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

ALOMIDE Augentropfen. Wirkstoff: Lodoxamid-Trometamol. Anwendungsgebiete: Alomide® ist ein Arzneimittel gegen allergische Beschwerden am Auge. Alomide® Augentropfen wurden Ihnen zur Behandlung einer nichtinfektiösen Bindehautentzündung verschrieben, die wahrscheinlich durch einen Stoff ausgelöst wurde, auf den Ihre Augen allergisch reagieren. Bei der Bindehautentzündung handelt es sich um eine Entzündung (Rötung, Reizung oder Schwellung) der Bindehaut, einer empfindlichen Schleimhaut, die die Innenseite der Augenlider und den vorderen Augapfel überzieht. Wenn Sie Alomide® wie von Ihrem Arzt verordnet anwenden, trägt es dazu bei, die Rötung, Schwellung oder Reizung Ihres Auges zu vermindern.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

ALOMIDE Augentropfen
Wirkstoff: Lodoxamid-Trometamol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Alomide® Augentropfen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST ALOMIDE® UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON ALOMIDE® BEACHTEN?
  3. WIE IST ALOMIDE® ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST ALOMIDE® AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST ALOMIDE® UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Alomide® ist ein Arzneimittel gegen allergische Beschwerden am Auge.

Alomide® Augentropfen wurden Ihnen zur Behandlung einer nichtinfektiösen Bindehautentzündung verschrieben, die wahrscheinlich durch einen Stoff ausgelöst wurde, auf den Ihre Augen allergisch reagieren.

Bei der Bindehautentzündung handelt es sich um eine Entzündung (Rötung, Reizung oder Schwellung) der Bindehaut, einer empfindlichen Schleimhaut, die die Innenseite der Augenlider und den vorderen Augapfel überzieht. Wenn Sie Alomide® wie von Ihrem Arzt verordnet anwenden, trägt es dazu bei, die Rötung, Schwellung oder Reizung Ihres Auges zu vermindern.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON ALOMIDE® BEACHTEN?

Alomide® darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile von Alomide® sind.

Bei Anwendung von Alomide® mit anderen Arzneimitteln:
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln, die Sie vielleicht zusätzlich anwenden, sind unter Alomide® nicht beobachtet worden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Es liegen keine ausreichenden kontrollierten Studien an Schwangeren vor. Daher sollte Alomide® während der Schwangerschaft nur nach strenger Indikationsstellung angewendet werden. Es ist nicht bekannt, ob Lodoxamid in die Muttermilch übertritt. Da dies jedoch bei vielen Substanzen der Fall ist, ist Vorsicht beim Einsatz von Alomide® während der Stillzeit geboten.

Fragen Sie vor der Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Direkt nach der Anwendung von Alomide® kann es kurzfristig zu verschwommenem Sehen kommen. Patienten sollten nicht am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen, bevor diese Beeinträchtigung abgeklungen ist.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Alomide®:

Benzalkoniumchlorid kann Reizungen am Auge hervorrufen. Hinweis für Kontaktlinsenträger Während der Behandlung von allergischen Erkrankungen mit Alomide® sollen keine Kontaktlinsen getragen werden.

3. WIE IST ALOMIDE® ANZUWENDEN?

Wenden Sie Alomide® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Zur Anwendung am Auge.

Erwachsene:
Normalerweise wird ein Tropfen viermal täglich in regelmäßigen Abständen ins Auge getropft. Jedoch kann Ihr Arzt diese Anweisung verändern, wenn er dies in Ihrem Fall für angebracht hält. Ihre persönlichen Dosierungsempfehlungen werden auf einem Etikett auf der äußeren Packung des Medikaments angegeben. Ist dies nicht der Fall oder wenn Ihnen etwas nicht klar ist, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wichtig ist, dass Sie Alomide® nach den Angaben Ihres Arztes anwenden und nicht mehr als die empfohlene Dosierung verwenden.

Die Anzeichen Ihrer Erkrankung (Rötung, Juckreiz) können sich unter Alomide schnell bessern. Auch wenn eine Besserung eintritt, ist es wichtig, dass Sie Alomide® wie oben beschrieben weiter nehmen, solange Ihr Arzt dies empfiehlt, damit sich die Krankheitszeichen nicht wieder einstellen.

Kinder:
Bei Kindern über 4 Jahren entspricht die Dosierung der für Erwachsene. Zur Anwendung bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine Erfahrungen vor.

Ältere Patienten:
Bei älteren Patienten sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

Wie sollten Sie Alomide® anwenden?
Zur genauen Dosierung wurde von Alcon die Drop-Tainer-Flasche entwickelt.
Kopf leicht nach hinten neigen, Blick nach oben richten und mit dem Zeigefinger das Unterlid wegziehen.

Durch leichten Druck auf den Flaschenboden 1 Tropfen von oben in den Bindehautsack eintropfen, ohne dass die Flaschenspitze mit dem Auge oder Lidrand in Berührung kommt.

Wenn Sie eine größere Menge Alomide® angewendet haben, als Sie sollten:
Wenn Sie einmal zuviel des Arzneimittels angewendet haben, spülen Sie es mit warmem Wasser aus dem Auge. Wenn Sie das Arzneimittel versehentlich geschluckt haben, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Alomide® vergessen haben:
Es ist wichtig, dass Alomide® regelmäßig angewendet wird. Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, setzen Sie die Behandlung mit der nächsten planmäßigen Anwendung fort. Tropfen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um die versäumte Dosis nachzuholen.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Ihre Augen sind bereits entzündet und gereizt. Deshalb kann es sein, dass Sie nach dem Eintropfen von Alomide® Beschwerden verspüren, die sich folgendermaßen äußern können: Brennen, Stechen, Jucken, vermehrte Tränenbildung. Es kann auch zu Reaktionen in anderen Körperregionen kommen wie z.B. zu Wärmegefühl oder aufsteigender Hitze oder zu Schwindelgefühl. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST ALOMIDE® AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach "verw. bis" angegebenen Datum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 25° C lagern.

Vor Licht geschützt (in der Faltschachtel) aufbewahren.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung:
Augentropfen sollen nach dem ersten Öffnen der Flasche nicht länger als 4 Wochen verwendet werden. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Alomide enthält:
Wirkstoff:
1 ml Lösung enthält: Lodoxamid-Trometamol 1,78 mg (entsprechend 1 mg Lodoxamid).

Die sonstigen Bestandteile sind:
Benzalkoniumchlorid, Natriumedetat, Mannitol, Hypromellose, Natriumcitrat 2H20, Tyloxapol, Citronensäure-Monohydrat, Natriumhydroxid und/ oder Salzsäure (zur pH-Wert Einstellung), gereinigtes Wasser.

Wie Alomide® aussieht und Inhalt der Packung:
Alomide® ist eine klare Flüssigkeit und wird in Packungen mit Tropfflaschen mit 5 ml bzw. 10 ml angeboten.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Alcon Pharma GmbH
Blankreutestraße 1
79108 Freiburg

Hersteller:
SA Alcon-Couvreur NV
Rijksweg 14
B-2870 Puurs Belgien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2008.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Alomide

  • Anwendungsgebiete:

    - Allergische Bindehautentzündung, z.B. Frühjahrskatarrh (Konjunktivitis vernalis) oder bei Heuschnupfen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
    1 Tropfen
    4-mal täglich
    verteilt über den Tag

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tropfen Sie das Arzneimittel in den Bindehautsack des/jedes Auges ein. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Schließen Sie nach dem Eintropfen langsam das Auge und drücken Sie leicht mit dem Finger auf den Tränenkanal zwischen Nase und innerem Augenlid.
    Vermeiden Sie eine Berührung der Applikatorspitze mit Augen/Gesichtspartien oder Gegenständen.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mindestens solange fortgesetzt werden, wie Sie den Allergenen (Pollen, Hausstaub, Schimmelpilzsporen etc.) ausgesetzt sind.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Anwendung vergessen?
    Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Reizerscheinungen am Auge, wie:
            - Augenbrennen und -stechen
            - Juckreiz am Auge
            - Wärmegefühl am Auge
            - Trockenes Auge
            - Tränendes Auge
            - Verschwommenes Sehen
            - Verkrustungen am Lidrand

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffLodoxamid trometamol1,78 mg
    WirkstoffLodoxamid1 mg
    HilfsstoffBenzalkonium chlorid+
    HilfsstoffDinatrium edetat-2-Wasser+
    HilfsstoffMannitol+
    HilfsstoffHypromellose+
    HilfsstoffNatriumcitrat-2-Wasser+
    HilfsstoffTyloxapol+
    HilfsstoffCitronensäure monohydrat+
    HilfsstoffNatronlauge zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffSalzsäure zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffWasser für Injektionszwecke+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff schützt vor einer allergischen Reaktion an den Augen, indem er die äußere Hülle bestimmter Zellen, so genannter Mastzellen, stabilisiert. Dringen Fremdstoffe wie Pollen oder Tierschuppen in den Körper ein und lagern sich an der Wand einer Mastzelle an, öffnet sie sich und eine Vielzahl von Botenstoffen wie Histamin, Leukotrien oder Prostaglandin tritt aus. In der Folge entzünden sich die betroffenen Schleimhäute. Lodoxamid verhindert diesen Austritt und vermindert zusätzlich das Einwandern dieser entzündungsfördernden Stoffe in die Schleimhäute der Augen.


  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
    - Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Diese sollten deshalb frühestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder eingesetzt werden.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss
            - vor Hitze geschützt
            - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
    aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
            - bei Raumtemperatur
            - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
    aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: ALCON PHARMA, Freiburg, www.alconpharma.de Bearbeitungsstand: 07.04.2016
  • Alomide 10 ml
  • Alomide, 10 ml
  • UVP: 19,96 €
  • 15,98 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 159,80 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Alomide 10 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Alomide 10 ml
  • Alomide, 10 ml
  • UVP: 19,96 €
  • 15,98 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 159,80 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1