Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
B6 ASMEDIC 100 St
Abbildung ähnlich

B6 ASMEDIC, 100 St

Zur Behandlung von Vitamin-B6-Mangelzuständen.

Darreichung: Tabletten
Inhalt: 100 St
PZN: 08503321
Hersteller: Dyckerhoff Pharma GmbH & Co.KG
1

Passende Artikel:

  • B6 ASMEDIC 20 St B6 ASMEDIC 20 St
    • 1,80 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: B6 ASMEDIC

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

B6-ASmedic
. Wirkstoff: Pyridoxinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Behandlung von Vitamin-B6-Mangelzuständen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen.

B6-ASmedic
Tablette mit 40 mg Pyridoxinhydrochlorid
Wirkstoff: Pyridoxinhydrochlorid
Stoffgruppe: Vitaminpräparat

Anwendungsgebiete:
Behandlung von Vitamin-B6-Mangelzuständen

Was müssen Sie vor der Einnahme von B6-ASmedic beachten?

Gegenanzeigen:
Wann dürfen Sie B6-ASmedic® nicht einnehmen?
Sie dürfen B6-ASmedic nicht einnehmen bei einer Allergie gegen Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) oder einen der sonstigen Bestandteile von B6-ASmedic®.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von B6-ASmedic ist erforderlich:

Was müssen Sie während der Schwangerschaft und in der Stillzeit beachten?
In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte der tägliche Vitaminbedarf mit einer ausgewogenen Ernährung sichergestellt werden. Dieses Arzneimittel ist (aufgrund seiner Wirkstoffmenge) nur zur Behandlung eines Vitaminmangels sinnvoll und darf daher nur nach sorgfältiger Nutzen/Risiko-Abwägung durch den Arzt eingenommen werden. Systematische Untersuchungen zu einer Einnahme von B6-ASmedic® in der Schwangerschaft liegen nicht vor. Vitamin-B6 geht in die Muttermilch über.

Was muss bei Kindern und Jugendlichen beachtet werden?
Geben Sie B6-ASmedic® Kindern und Jugendlichen nur nach Rücksprache mit dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung in dieser Altersgruppe vorliegen.

Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
Es sind keine Beeinträchtigungen dieser Tätigkeit durch die Einnahme von B6-ASmedic® bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder anderen Mitteln:

Welche anderen Arzneimittel oder anderen Mittel beeinflussen die Wirkung von B6-ASmedic®?
Die gleichzeitige Gabe von sog. Pyridoxinantago-nisten (Arzneimittel, die u.a. eine gegen Vitamin B6 gerichtete Wirkung haben, wie z.B. Hydralazin, Isoniazid (INH), Cycloserin, D-Penicillamin) kann den Bedarf an Vitamin B6 erhöhen.

Wie beeinflusst B6-ASmedic® die Wirkung von anderen Arzneimitteln?
Vitamin B6 in Tagesdosen ab 5 mg kann die Wirkung von L-Dopa (Arzneimittel zur Behandlung der Parkinson-Krankheit) herabsetzen.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.

Warnhinweise:
Bei langfristiger Einnahme von Tagesdosen über 50 mg sowie bei kurzfristiger Einnahme von Dosen im Grammbereich wurden Kribbeln und Ameisenlaufen an Händen und Füßen (Anzeichen einer peripheren sensorischen Neuropathie, bzw. von Paraesthesien) beobachtet. Wenn Sie Kribbeln und Ameisenlaufen bei sich beobachten, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Dieser wird die Einnahmemenge überprüfen und wenn nötig das Medikament absetzen.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt B6-ASmedic® nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da B6-ASmedic® sonst nicht richtig wirken kann!

Dosierung:
Wieviel von B6-ASmedic® Tabletten und wie oft sollten Sie B6-ASmedic® anwenden?
Soweit nicht anders verordnet, erhalten Erwachsene täglich 2- bis 4 Tabletten. Bei Kindern und Säuglingen richtet sich die Dosierung nach dem jeweiligen Krankheitsbild und erfolgt nach Anweisung des Arztes.

Art der Anwendung:
Wie und wann sollten Sie B6-ASmedic anwenden?
Die Tabletten werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen.

Dauer der Anwendung:
Wie lange sollten Sie B6-ASmedic® anwenden?
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Schwere der Grunderkrankung. Befragen Sie hierzu bitte Ihren behandelnden Arzt.
Als Zusatzmedikation bei der Therapie mit Isonicotinsäurehydrazid (Isoniazid) werden 20 Gewichtsprozente der jeweils verabreichten Iso-niazid-Menge empfohlen.

Überdosierung und andere Anwendungsfehler:

Was ist zu tun, wenn B6-ASmedic® in zu großen Mengen eingenommen wurde (beabsichtigte oder versehentliche Überdosierung)?
Die langfristige Einnahme (Monate bis Jahre) von Vitamin B6 in Dosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) von Dosen über 1 g/Tag können zu neurotoxischen Wirkungen führen (s. Warnhinweise). Eine Überdosierung zeigt sich im wesentlichen durch eine sensorische Polyneuropathie, ggf. mit Ataxie. Extrem hohe Dosen können sich in Krämpfen äußern. Bei Neugeborenen und Säuglingen können eine starke Sedierung, Hypotonie und respiratorische Störungen (Dyspnoe, Apnoe) auftreten (s. Warnhinweise). Wenn akut Dosen über 150 mg/kg Körpergewicht eingenommen wurden, werden künstlich verursachtes Erbrechen und die Gabe von Aktivkohle empfohlen. Ein Erbrechen ist am effektivsten in den ersten 30 Minuten nach Einnahme. Ggf. sind intensivmedizinische Maßnahmen erforderlich.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie zuwenig B6-ASmedic® eingenommen oder eine Anwendung vergessen haben?
Fahren Sie mit der Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden?
Wenden Sie sich bitte an den behandelnden Arzt.
Wenden Sie sich bei Fragen zur Klärung der Anwendung bitte an Ihren Arzt oder Apotheker!

Nebenwirkungen:
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von B6-ASmedic® auftreten?
Im angegebenen Dosisbereich für die Behandlung eines Vitamin-B6-Mangels sind keine Nebenwirkungen bekannt. Tagesdosen über 50 mg können eine periphere sensorische Neuropathie (Erkrankung der Nerven mit Kribbeln und Ameisenlaufen) hervorrufen (s. Warnhinweise).

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit und Aufbewahrung des Arzneimittels:
Das Verfallsdatum des Arzneimittels ist auf den Blistern und der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach diesem Datum.

Wie ist B6-ASmedic® aufzubewahren?
Vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Achten Sie stets darauf, dass Sie B6-ASmedic® so aufbewahren, dass sie für Kinder nicht zu erreichen sind!

Weitere Informationen:
Zusammensetzung:
Arzneilich wirksamer Bestandteil:
1 Tablette enthält 40 mg Pyridoxinhydrochlorid Sonstige Bestandteile:
Calciumhydrogenphosphat, Maisstärke, mikrokrist. Cellulose, Siliciumdioxid, Magnesiumstearat

Darreichungsform und Inhalt:
Packung mit 20 Tabletten (N1) Packung mit 100 Tabletten (N3)

Name und Anschrift des pharmazeutischen Unternehmers und Herstellers:
Dyckerhoff Pharma GmbH & Co. KG
Robert-Perthel-Straße 49,
D-50739 Köln
Tel: 0221 / 95 74 37 - 0,
Fax: 0221 / 95 74 37 - 45

Datum der letzten Überarbeitung:
November 2008

Sonstige Hinweise:
Vitamin-B6 ist im Pflanzen- und Tierreich weit verbreitet. Größere Mengen an Vitamin-B6 sind u.a. in Hefen, Getreide (besonders Getreidekeimlingen), Sojabohnen, Leber, Nieren, Gehirn, Muskelfleisch, Milch, Milchprodukten, grünem Gemüse, Kartoffeln, Karotten und Bananen enthalten. Zur Vermeidung eines Vitamin-B6-Mangels ist eine tägliche Zufuhr für Männer von 1,8 mg/Tag und für Frauen von 1,6 mg/Tag erforderlich. In der Schwangerschaft werden Zulagen von 1,0 mg/Tag und in der Stillzeit von 0,6 mg/Tag empfohlen (DGE1991). Ein Mehrbedarf kann u.a. bei länger dauernder Anwendung von Arzneimitteln, bei Erkrankung oder Stoffwechselstörungen bestehen. Ein Vitamin-B6-Mangel kann sich u.a. in folgenden Krankheitsbildern äußern:
- Vitamin-B6-Mangel bedingte Blutarmut (Anämie)
- Nervenschädigung unter der Behandlung mit hydrazidhaltigen Arzneimitteln (z.B. Isoniazid im Rahmen der Tuberkulose-Behandlung), D-Penicillamin, Cycloserin.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 05/2013

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Produktbewertungen

B6 ASMEDIC 100 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • B6 ASMEDIC 100 St
  • B6 ASMEDIC, 100 St
1