Anmelden
mycarePlus

Bromuc akut 600 mg Hustenlöser, 20 St

-52%*
Abbildung ähnlich
  • 4,73 € UVP 9,94 €
  • 48 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung

Arzneimittel zur Verflüssigung zähen Schleims in den Atemwegen. Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene.

Inhalt:
20 St
PZN:
11353150
Hersteller:
Aristo Pharma GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Bromuc akut 600 mg Hustenlöser

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Bromuc akut 600 mg Hustenlöser
. Wirkstoff: Acetylcystein. Anwendungsgebiete: Zur Verflüssigung des Schleims und Erleichterung des Abhustens bei erkältungsbedingter Bronchitis. Warnhinweis: Enthält Sucrose und Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Produkteigenschaften:

Was ist Bromuc® akut und wofür wird es angewendet?
Bromuc® akut ist ein Arzneimittel zur Verflüssigung zähen Schleims in den Atemwegen.

Anwendungsgebiete
Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

Wenn Sie sich nach 4-5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wie ist Bromuc® akut einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Bromuc® akut nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Bromuc® akut sonst nicht richtig wirken kann!

Die empfohlene Dosis beträgt:
Jugendliche über 14 Jahren und Erwachsene:
Tagesgesamtdosis: 1-mal täglich 1 Beutel mit 3 g Pulver

Art der Anwendung:
Nehmen Sie Bromuc® akut nach den Mahlzeiten ein. Lösen Sie bitte das Bromuc® akut Pulver in einem Glas Trinkwasser auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.

Dauer der Anwendung:
Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Hinweis:
Möglicherweise tritt ein schwefelartiger Geruch auf.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bromuc® akut zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Bromuc® akut eingenommen haben, als Sie sollten:
Bei Überdosierung können Reizerscheinungen im Magen-Darm-Bereich (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.
Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen wurden bisher auch nach massiver Überdosierung von Acetylcystein nicht beobachtet. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Bromuc® akut benachrichtigen Sie bitte dennoch Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Bromuc® akut vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Wenn Sie einmal vergessen haben, Bromuc® akut einzunehmen, oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme von Bromuc® akut, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

Wenn Sie die Einnahme von Bromuc® akut abbrechen:
Bitte brechen Sie die Behandlung mit Bromuc® akut nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie ist Bromuc® akut aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Beutel nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Nicht über 30 °C lagern.
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.
Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Was Bromuc® akut enthält
Der Wirkstoff ist: Acetylcystein
1 Beutel mit 3 g Pulver enthält 600 mg Acetylcystein.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Sucrose, hochdisperses Siliciumdioxid, Weinsäure (Ph. Eur.), Natriumchlorid, Orangenaroma (lactosehaltig).

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 06/2021

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:
        - Husten mit Schleimbildung
        - Bronchitis mit Schleimbildung

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
1 Beutel
1-mal täglich
nach der Mahlzeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
- Asthma bronchiale
- Leberversagen
- Nierenversagen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Übelkeit
        - Erbrechen
        - Bauchschmerzen
        - Sodbrennen
        - Durchfälle
- Entzündungen der Mundschleimhaut
- Kopfschmerzen
- Tinnitus (Ohrgeräusche)
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Juckreiz
        - Hautausschlag
        - Nesselausschlag
        - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush)
- Allergische Reaktionen, wie:
        - Verengung der Atemwege
        - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß)
- Pulsbeschleunigung
- Niedriger Blutdruck
- Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffAcetylcystein600 mg
HilfsstoffSiliciumdioxid, hochdisperses+
HilfsstoffWeinsäure+
HilfsstoffNatriumchlorid+
HilfsstoffSaccharose2,3441 g
HilfsstoffLactose3,25 mg
HilfsstoffApfelsinen-Aroma+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff zertrennt die großen Bestandteile im Schleim der Atemwege in kleinere Stücke. Der zähe Schleim wird dadurch flüssiger und kann leichter abgehustet werden.


Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Handelsformen:

Anbieter: ARISTO PHARMA, Berlin, www.lindopharm.de Bearbeitungsstand: 04.08.2021

5.0

Sehr gut

5,0 / 5

7 insgesamt

5

7

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym 
27.01.2021
Es steht dem bekannten ACC in nichts nach, was die Funktion von Schleimlösung betrifft, daher kann ich dieses Produkt nur weiter empfehlen.
5.0
Michaela   aus Heidelberg
10.11.2018
Habe mich über mehrere Wochen hinweg gequält mit nächtlichen Hustenanfällen. Der Husten war besonders in der Nacht hartnäckig und hat mich einige schlaflose Nächte gekostet. Habe lange versucht, meinen Husten mit natürlichen Mitteln in den Griff zu bekommen, leider vergebens. Letztendlich wurde mir von der Apothekerin Bromuc empfohlen. Schon nach der ersten Einnahme habe ich eine erste Besserung gespürt. Hustenreiz wurde gelindert und der Schleim konnte sich deutlich besser lösen. Bin dadurch wohl noch einmal einer Bronchitis davon gekommen. Werde beim nächsten Mal direkt mit der Einnahme beginnen und den Husten erst gar nicht mehr so lange vor mich hin ziehen.
5.0
Leni   aus München
03.10.2018
Der Hustenlöser von Bromuc ist ein gut schmeckendes Pulver, welches den Hustenreiz sofort lindert und den Schmerz schnell stoppt. Durch die Sticks ist es super portabel und kann jederzeit und überall eingenommen werden. So kommt man super über den Winter. Habe es in der Zeit immer griffbereit. Das Pulver schmeckt sehr angenehm und beruhigt den Rachen sofort. Bei leichtem Husten verhindert Bromuc schlimmeres und ist der Husten etwas stärker, so verschwindet er dank dem Hustenlöser schon nach sehr kurzer Zeit. Auch der Hustenschleim wird direkt gelöst und erleichtert einem das Atmen. Sehr preiswert für eine top Qualität! Empfehle ich wirklich gerne weiter.
5.0
Lukas   aus Landshut
13.08.2018
Besonders bei festsitzendem Husten verwende ich Bromuc sehr gerne, da er sich gut löst durch die Einnahme des Pulvers. Die Schleimlösung hat bereits nach wenigen Stunden nach der ersten Einnahme begonnen, so lobe ich mir das. Das Pulver mische ich mir immer in meinen Joghurt unter, da schmeckt es mir am besten. „Schmeckt“, weil es tatsächlich angenehm zum einnehmen ist. Anders wie bei sonstigen Medikamenten schmeckt es wirklich gut. Sogar der Hustenreiz geht davon weg, endlich wieder in Ruhe durchschlafen können in den Nächten!! Herrlich ;) Würde ich jederzeit wieder kaufen und kann es sehr weiterempfehlen. Auch der Preis ist unschlagbar.
5.0
Anna Marie   aus Bochum
05.07.2018
Diesen Hustenlöser nehme ich und meine Familie schon seit einer Ewigkeit. Ich habe es damals vom Kinderarzt zum Lösen des Schleims für meine Kinder verschrieben bekommen. Mittlerweile nimmt es die ganze Familie und wir sind alle sehr zufrieden damit. Es wirkt sehr gut und schnell und ist sogar glutenfrei. Ideal zum Lösen eines festsitzenden Hustens. Geschmacklich einfach nur spitze, der Geschmack nach Orange sagt uns allen sehr zu. Kaum zu glauben, dass es tatsächlich Medizin ist. Lässt sich auch gut in den Joghurt untermischen, im Naturjoghurt schmeckt es hervorragend. Also ich kann es nur weiter empfehlen, besonders im Winter ein must have.
5.0
Lisa Marie  aus Ingolstadt
23.06.2018
Ich leide schon seit Monaten an einem festsitzendem starken Husten. Nun habe ich auf Empfehlung einer Bekannten mit der Einnahme von Bromuc begonnen und der Schleim löst sich tatsächlich sehr gut. Der Geschmack nach Orange ist süßlich und erinnert ein wenig an Limonade. Sogar im warmen Tee hat sich das Pulver gut aufgelöst, war total erstaunt. Von den Sticks bin ich total begeistert - ermöglicht eine einfache und schnelle Anwendung und ist natürlich auch zum Mitnehmen auf die Arbeit etc. praktisch. Mittlerweile habe ich die Sticks immer auf Vorrat zuhause, damit ich bei den ersten Anzeichen direkt mit der Einnahme beginnen kann.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.