Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Calciretard Magensaftresistente Dragees 100 St
-20% *
Abbildung ähnlich

Calciretard Magensaftresistente Dragees, 100 St

Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z.B. Schwangerschaft und Stillzeit) und zur Unterstützung einer Osteoporosetherapie.

Darreichung: Dragees magensaftresistent
Inhalt: 100 St
PZN: 02701758
Hersteller: Köhler Pharma GmbH
  • UVP: 14,39 €
  • 11,45 € (inkl. MwSt.)
  • + 115 Bonus-Herzen sammeln
  • Versandkostenfrei mit mycareplus
  • nicht lieferbar
    Beratung für Produktalternativen:
    Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)

Passende Artikel:

  • Calciretard Magensaftresistente Tabletten 20 St Calciretard Magensaftresistente Tabletten 20 St
    • 3,86 € 2,91 € (inkl. MwSt.)
    • Lieferzeit ca. 4 Werktage
    • 1
  • Calciretard Dragees 50 St Calciretard Dragees 50 St
    • 8,09 € 6,88 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Calciretard Magensaftresistente Dragees

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Calciretard 175 mg und 175 mg, magensaftresistente Filmtablette.
Wirkstoff: Calciumbis(hydrogenaspartat) und Calciumbis(DL-hydrogenaspartat). Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z.B. Schwangerschaft und Stillzeit) und zur Unterstützung einer Osteoporosetherapie.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Calciretard 175 mg und 175 mg, magensaftresistente Filmtablette
Wirkstoff: Calciumbis(hydrogenaspartat) und Calciumbis(DL-hydrogenaspartat)

Stoff- und Indikationsgruppe oder Wirkungsweise:
Mineralstoffpräparat zur oralen Calcium-Therapie.

Anwendungsgebiete:
  • Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z.B. Schwangerschaft und Stillzeit).
  • zur Unterstützung einer Osteoporosetherapie.


Gegenanzeigen:
Digitalisüberdosierung, schwere Nierenfunktionsstörungen, Hypercalzämie, Hypercalcurie.

Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch kann Calciretard in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Die Resorption von Calcium wird durch Vitamin D gesteigert. Diuretika vom Thiazid-Typ vermindern die Calciumausscheidung. Bei gleichzeitiger Einnahme von Calcium und Thiaziden sollte der Calciumspiegel kontrolliert werden. Die Resorption und damit auch die Wirksamkeit von verschiedenen Antibiotika wie z.B. Tetracyclinen, Chinolonen, einigen Cephalosporinen sowie vielen anderen Arzneimitteln (z.B.: Ketoconazol, Eisen-, Natriumfluorid-, Estramustin,- Biphosphonatpräparaten) wird durch die gleichzeitige Einnahme von Calciretard vermindert. Die Resorption von Aluminium- und Wismutsalzen und damit auch deren Toxizität wird durch die gleichzeitige Einnahme von Calciretard gesteigert. Zwischen der Einnahme von Calciretard und der Einnahme anderer Präparate sollte daher in der Regel ein Abstand von mind. 2 Stunden eingehalten werden. Die Empfindlichkeit gegenüber herzwirksamen Glykosiden und damit auch das Risiko von Herzrhythmusstörungen wird durch eine Erhöhung der Calciumkonzentration im Blut gesteigert.

Dosierungsanleitung:
Soweit nicht anders verordnet: 3mal täglich 2 - 3 Filmtabletten, entsprechend 276 mg - 414 mg Calcium. Für Jugendliche im Wachstumsalter sowie Schwangere und Stillende unter 19 Jahren stehen Präparate mit einem höheren Wirkstoffgehalt zur Verfügung.

Art und Dauer der Anwendung:
Die Dauer der Behandlung ist individuell zu entscheiden. Die Filmtabletten dürfen nicht gelutscht werden. Sie sind unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vorzugsweise ca. 30-60 Minuten vor den Mahlzeiten zu schlucken.

Nebenwirkungen:
In den ersten Monaten der Gabe von Calcium kommt es zu einer vermehrten Calciumausscheidung im Urin, die eine Steinbildung begünstigen kann. Bei Niereninsuffizienz und langfristiger Einnahme hoher Dosen kann es zu Hypercalcämie und Hypercalcurie kommen. Die Einnahme von Calciumsalzen führt durch Bildung schwerlöslichen Calciumphosphates zu einer Verminderung der Phosphatresorption. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

Art der Aufbewahrung:
Nicht über 25°C lagern. Arzneimittel nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden! Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Zusammensetzung:
1 magensaftresistente Filmtablette enthält: Arzneilich wirksamer Bestandteil: 175 mg Calciumbis(hydrogenaspartat), 175 mg Calciumbis(DL-hydrogenaspartat) (entspricht 46,1 mg Ca2+ = 1,1 mmol Ca2+). Sonstige Bestandteile: Povidon, Cellulosepulver, Croscarmellose-Natrium, Partialglyceride, Magnesiumstearat, Eudragit L 12,5, Triethylcitrat, Talkum, Xylitol, Siliciumdioxid, Titandioxid, Macrogol 6000, arabisches Gummi, Celluloseacetatphthalat, natives Rizinusöl, Montanglycolwachs, gereinigtes Wasser. Lactose- und glutenfrei, frei von künstlichen Farbstoffen und für Diabetiker geeignet.

Darreichungsform und Inhalt:
Magensaftresistente Filmtablette, Packungen mit 20 (N1), 50 (N2) und 100 (N3) magensaftresistenten Filmtabletten.

Allgemeine Informationen und Eigenschaften Calciretard:
In Calciretard ist der Wirkstoff Calcium an den körpereigenen Eiweißbaustein, die Aminosäure "Asparaginsäure" (=Aspartat) gebunden. Aspartat hat eine hohe Affinität zum intrazellulären Raum, was den aktiven Transport von Calcium in die Zelle begünstigt. Diese Eigenschaft bewirkt eine anhaltende Fixierung von Calcium in der Zelle. Die intrazelluläre Einschleusung des Calciums mit Hilfe der Asparaginsäure (Aspartat) ermöglicht damit eine besondere effiziente Calcium-Therapie. Asparaginsäure aktiviert den energieliefernden Zitronensäure-Zyklus und ist für den Harnstoff-Kreislauf, über den der Organismus vom ammoniakhaltigen Stoffwechselabfall entgiftet wird, unentbehrlich. Dadurch, dass Calciretard magensaftresistent ist, dissoziiert der Wirkstoff Calcium-Aspartat nicht im Magen, sondern erreicht unverändert den Resorptionsort, den oberen Dünndarm.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Köhler Pharma GmbH
Neue Bergstraße 3-7
64665 Alsbach-Hähnlein
Telefon: 0 62 57 / 506 529 0
Telefax: 0 62 57 / 506 529 20

Pharmazeutischer Hersteller:
Dr. Franz Köhler Chemie GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 22-28
64625 Bensheim

Stand der Information: Juni 2012.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 06/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Produktbewertungen

Calciretard Magensaftresistente Dragees 100 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Bonus-Herzen sammeln

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Calciretard Magensaftresistente Dragees 100 St
  • Calciretard Magensaftresistente Dragees, 100 St
  • UVP: 14,39 €
  • 11,45 € (inkl. MwSt.)
  • + 115 Bonus-Herzen sammeln
  • Versandkostenfrei mit mycareplus
  • nicht lieferbar
    Beratung für Produktalternativen:
    Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)
X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+