Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen 50 ml
Abbildung ähnlich

Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen, 50 ml

Zur Unterstützung der Schleimlösung und Reizlinderung im Bereich der Atemwege bei erkältungsbedingtem Husten.

Darreichung: Tropfen zum Einnehmen
Inhalt: 50 ml
PZN: 10298549
Hersteller: Cefak KG
  • UVP: 18,12 €
  • 14,86 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 29,72 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen
Anwendungsgebiet: wird traditionell angewendet zur Unterstützung der Schleimlösung und Reizlinderung im Bereich der Atemwege bei erkältungsbedingtem Husten. Warnhinweis: Enthält 28 % Vol. Alkohol

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!



GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Cefabronchin bei erkältungsbedingtem Husten - Tropfen zum Einnehmen
Wirkstoff: siehe unten

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Cefabronchin jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach einer Woche keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST CEFABRONCHIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON CEFABRONCHIN BEACHTEN?
  3. WIE IST CEFABRONCHIN EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST CEFABRONCHIN AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST CEFABRONCHIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Cefabronchin ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel.

Anwendungsgebiete:
Cefabronchin wird traditionell angewendet zur Unterstützung der Schleimlösung und Reizlinderung im Bereich der Atemwege bei erkältungsbedingtem Husten.

Cefabronchin ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON CEFABRONCHIN BEACHTEN?

Cefabronchin darf nicht eingenommen werden,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thymiankraut sowie Pflanzen aus der Familie der Lippenblütler, Fenchelfrüchte sowie Pflanzen der Doldengewächse (Anis, Kümmel, Sellerie, Koriander, Dill), Anethol, Isländisch Moos, Eukalyptusblätter, Sternanisfrüchte, Rote Seifenwurzel, Bibernellwurzel, Kaliumhydrogensulfit oder einem der sonstigen Bestandteile von Cefabronchin sind.
  • bei Entzündungen im Magen–Darmbereich, der Gallenwege und bei schweren Lebererkrankungen.
  • von Kindern unter 12 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cefabronchin ist erforderlich:
Falls die Beschwerden länger als eine Woche anhalten sowie beim Auftreten von Atemnot, Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Cefabronchin soll bei Alkoholkranken wegen des Alkoholgehaltes erst nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Bei Einnahme von Cefabronchin mit anderen Arzneimitteln:
Es wurden keine Wechselwirkungen von Cefabronchin mit anderen Arzneimitteln bekannt. Untersuchungen zu möglichen Wechselwirkungen von Cefabronchin mit anderen Arzneimitteln liegen nicht vor. Eukalyptusauszüge beeinflussen das fremdstoffabbauende Enzymsystem in der Leber. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann deshalb abgeschwächt und/oder verkürzt werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Cefabronchin soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Cefabronchin:
Cefabronchin enthält 28 Vol.-% Alkohol.

Dieses Arzneimittel enthält Glucose und Fructose. Bitte nehmen Sie Cefabronchin erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. WIE IST CEFABRONCHIN EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Cefabronchin immer genau nach den Anweisungen in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die übliche Dosis ist:
  • Kinder unter 12 Jahren: Einzeldosis – die Anwendung ist nicht vorgesehen
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Einzeldosis – 20 Tropfen (alle 2 Stunden bis zu 6–mal täglich), Tagesgesamtdosis – 120 Tropfen.

Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

Art der Anwendung:
Cefabronchin kann unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit (z.B. Wasser) verdünnt eingenommen werden.

Dauer der Anwendung:
Nehmen Sie Cefabronchin im Rahmen der Selbstmedikation nicht länger als eine Woche ein. Bei Beschwerden, die länger als eine Woche dauern, ist ein Arzt aufzusuchen. Siehe auch die Angaben im Abschnitt "Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cefabronchin ist erforderlich". Fenchelhaltige Präparate dürfen generell nicht länger als 2 Wochen eingenommen werden.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cefabronchin zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Cefabronchin eingenommen haben, als Sie sollten:
Wenn Sie versehentlich einmal 1 oder 2 Einzeldosen mehr als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachhaltigen Folgen. Bei Einnahme von deutlich darüber hinaus gehenden Mengen können Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfälle, daneben auch Schläfrigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen und Sprachstörungen auftreten. In schweren Fällen kann es zu Atemnot, bedrohlichen Kreislaufreaktionen und Bewusstlosigkeit kommen. Auf Grund des Gehaltes an Eukalyptusöl kann es besonders bei Kindern zu lebensgefährlichen Vergiftungen kommen. Bei jeder möglichen Vergiftung mit Eukalyptusöl sollte sofort der Arzt benachrichtigt werden, der die notwendigen Maßnahmen einleiten wird. Spezifische Gegenmittel sind nicht bekannt; auf keinen Fall sollten Milch oder alkoholische Getränke getrunken werden, da dies die Aufnahme von ätherischen Ölen fördern kann.

Wenn Sie die Einnahme von Cefabronchin vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Wenn Sie die Einnahme von Cefabronchin abbrechen:
Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Cefabronchin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen:
Es liegen keine Meldungen über Nebenwirkungen für Cefabronchin vor.
Bei anderen Präparaten, die Zubereitungen aus Bibernellwurzeln, Eukalyptusblättern, bitterem Fenchel oder Thymian enthalten, wurden folgende Nebenwirkungen bekannt: Es können Übelkeit, Magenreizungen, Erbrechen und Durchfall auftreten. Es wurden Überempfindlichkeitsreaktionen/allergische Reaktionen der Haut und der Atemwege beobachtet. Jeweils ein Fall von einem anaphylaktischen Schock und ein Fall von einem Quincke-Ödem (allergische schmerzhafte Schwellung von Haut und Schleimhaut vor allem im Gesichtsbereich) wurden bei anderen thymianhaltigen Präparaten berichtet. Eukalyptusöl kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.
Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat zunächst abgesetzt und gegebenenfalls Rücksprache mit einem Arzt genommen werden. Sollten Sie Schwellungen in Gesicht, Mund- und/oder Rachenraum bzw. allergische Reaktionen der Atemwege, akute Atemnot bei sich beobachten, ist sofort ein Arzt aufzusuchen.
Kaliumhydrogensulfit kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Siesich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST CEFABRONCHIN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Das Arzneimittel soll nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden. Die Dauer der Haltbarkeit nach Öffnung des Behältnisses beträgt 4 Wochen. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25° C aufbewahren.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Cefabronchin enthält:
Die Wirkstoffe in 10,0 ml (= 9,90 g) Tropfen sind:
Fluidextrakt aus Thymiankraut (1:2-3) (Auszugsmittel: Ammoniak-Lösung 10% m/m, Glycerol 85% V/V, Ethanol 90% V/V, gereinigtes Wasser (1/20/70/109)) = 4,95 g; Auszug (1:3-4) aus einer Mischung von 5 g Isländisch Moos/Rote Seifenwurzel/Bibernellwurzel/Eukalyptusblätter/Bittere Fenchelfrüchte (1/1/1/1/1) und 1 g Sternanisfrüchte als sonstiger Bestandteil (Auszugsmittel: Ethanol 30% V/V) = 2,08 g

Die sonstigen Bestandteile sind:
Ethanol 30 % V/V, Likörwein (enthält Traubensaft, Weinalkohol, Glucose, Fructose, einfaches Zuckerkulör (E 150a) und Kaliumhydrogensulfit (E 228)).

1 g entspricht 36 Tropfen.

Wie Cefabronchin, Tropfen, aussehen und Inhalt der Packung:
Braune, klare Flüssigkeit in Braunglasflaschen mit Tropfeinsatz, Originalpackung mit 50 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Cefak KG
Ostbahnhofstr. 15
D-87437 Kempten
Telefon: 0831/57401-0
Telefax: 0831/57401-50
e-mail: cefak@cefak.com

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2014.

Quelle: www.cefak.com
Stand: 08/2015

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Produktbewertungen

Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen 50 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen 50 ml
  • Cefabronchin Tropfen zum Einnehmen, 50 ml
  • UVP: 18,12 €
  • 14,86 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 29,72 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1