5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020

Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten, 24 St

-30%*
Abbildung ähnlich
  • 7,49 € UVP 10,70 €
  • 75 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Dobendan

Schmerzlindernd und abschwellende Wirkung bei Halsschmerzen.

Darreichung:
Lutschtabletten
Inhalt:
24 St
PZN:
06866410
Hersteller:
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Dobendan® Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten
. Wirkstoff: Flurbiprofen. Anwendungsgebiete: Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung bei schmerzhaften Entzündungen der Rachenschleimhaut bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren. Warnhinweise: Enthält Levomenthol, Sucrose, Glucose und Honig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle: www.dobendan.de
Stand: 09/2020

Unsere Tipps & Informationen zum Artikel Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten

  • Bei Halsschmerzen und Halsentzündungen
  • Mit Sucrose und Glucose
  • Mit Flurbiprofen
  • Beinhaltet Honig
  • Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
  • Enthält Levomenthol

Hilfe gegen Halsschmerzen

Bei einer Erkältungskrankheit treten häufig auch Schmerzen und Entzündungen im Hals auf. Oft ist auch die Rachenschleimhaut gerötet oder geschwollen, sodass Schluckbeschwerden auftreten. Um die Erkältung schnell wieder loszuwerden, sollten Sie auf

  • ausreichend Schlaf,
  • die Vermeidung von Stress sowie
  • ein gesundes Maß an Aktivität

achten. Verschiedene Mittel lindern zudem die typischen Symptome der Erkältung. Gegen die Halsbeschwerden können Ihnen die Dobendan Direkt Lutschtabletten mit Flurbiprofen helfen.


Schmerzlindernde und abschwellende Wirkung

Nach der Einnahme dringt der Arzneistoff in den Dobendan Lutschtabletten in das entzündete Gewebe ein. Der Wirkstoff Flurbiprofen kann hier schmerzstillend, antientzündlich und abschwellend wirken, ohne einen betäubenden Effekt auf den Halsbereich zu haben. Das Arzneimittel ist besonders geeignet, wenn Antiseptika und Lokalanästhetika zur Linderung der schmerzhaften Entzündungen im Hals nicht mehr ausreichen. Die Wirkung des nicht-steroidalen entzündungshemmenden Arzneimittels kann nach 20 Minuten einsetzen und bis zu vier Stunden anhalten.


Ihre Vorteile

  • Abschwellende und schmerzstillende Wirkung.
  • Langanhaltender Effekt.
  • Antientzündliche Wirksamkeit.
  • Angenehmer Honig-Zitronen-Geschmack.

Wie nehme ich die Lutschtablette ein?

Nehmen Sie alle 3 bis 6 Stunden 1 Lutschtablette vom Hersteller Reckitt Benckiser Deutschland GmbH zu sich. Lassen Sie diese langsam auf der Zunge zergehen. Bewegen Sie die Tablette während des Zergehens im Mund, um lokale Irritationen zu vermeiden. Die maximale Tagesdosis beträgt für Erwachsene wie für Kinder über 12 Jahren 5 Halstabletten von Dobendan Direkt Flurbiprifen 8,75 mg.


Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Nehmen Sie die Lutschtabletten von Dobendan Direkt Flurbiprofen ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Bei länger anhaltenden Problemen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Die Lutschtabletten von Dobendan sind nur zu symptomatischen Behandlung von starken Halsschmerzen gedacht. Sie bekämpfen nicht die Ursache der Beschwerden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Rachenentzündung (Pharyngitis), symptomatische Behandlung vor allem der Schmerzen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
1 Lutschtablette
1-5 mal täglich
im Abstand von 3-6 Stunden

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage einnehmen. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Benommenheit sowie zu Sehstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
- Blutungen im Magen-Darm-Trakt
- Blutbildungsstörungen
- Blutgerinnungsstörung

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Colitis ulcerosa
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Herzschwäche
- Bluthochdruck

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie
        - Magenschmerzen
        - Übelkeit
        - Erbrechen
        - Durchfälle
        - Blähungen
- Geschwüre auf der Mundschleimhaut
- Mundtrockenheit
- Geschmacksstörungen
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Missempfindungen, wie Kribbeln oder Ameisenlaufen
- Hautausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffFlurbiprofen8,75 mg
HilfsstoffMacrogol 300+
HilfsstoffKaliumhydroxid+
HilfsstoffZitronen-Aroma+
HilfsstoffLevomenthol+
HilfsstoffSaccharose1047 mg
HilfsstoffGlucoseinsgesamt 1069 mg
HilfsstoffBienenhonig+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hemmt Entzündungsvorgänge, stillt den Schmerz und senkt Fieber. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe, so genannte Prostaglandine. Diese sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt.
Die entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung von Flurbiprofen wird vor allem an der Rachenschleimhaut und am Auge eingesetzt.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
- Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.

Handelsformen:

Anbieter: KLOSTERFRAU, Köln, www.klosterfrau.de Bearbeitungsstand: 15.08.2019

4.9

Sehr gut

4,9 / 5

9 insgesamt

5

8

4

1

3

0

2

0

1

0

5.0
Sabine  aus Wittenberge
21.04.2020
Wie immer schnelle Lieferung, Schon eine Tabletten beruhigt den Hals
5.0
Anonym  aus Biberach
14.02.2020
Bei Mandelentzündung oder Halsschmerzen helfen sie sehr gut. Schmecken gut und betäuben den Schmerz. Habe sie vorbeugend immer im Haus.
5.0
Anonym  aus Seeth
08.02.2020
kann ich nur weiter empfehlen.
5.0
Anonym 
02.10.2019
Wirkt schnell. Angenehmer Geschmack. Die Halsschmerzen werden sofort besser.
5.0
Anonym  aus egweil
23.09.2019
Top! Hilft sehr gut undzudem schmecken sie auch noch! Damit komme ich immer gut durch den Winter!
5.0
Udo  aus Bochum
11.03.2019
Sofort spürbare Linderung bei Halsschmerzen. Angenehm im Geschmack.
5.0
Anonym  aus Wegscheid
04.02.2019
Bei Halsschmerzen helfen sie sehr gut. Es wird auch im Rachen nicht "pelzig", wie bei manchen anderen Produkten. Guter Geschmack.
4.0
Mandy  aus Mainz
07.05.2018
Super Produkt bei Halsschmerzen. Nach kurzer Zeit tritt bereits eine Linderung der Schluckbeschwerden ein. Gehört in jede Hausapotheke. Und hat einen angenehmen Geschmack.
5.0
Gabriele  aus Merxheim
06.02.2017
Lindern die Schmerzen relativ schnell und angenehmer Geschmack

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.