Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Fagusan Lösung 200 ml
Abbildung ähnlich

Fagusan Lösung, 200 ml

Zur Erleichterung des Abhustens bei Erkältungen und grippalen Infekten sowie Entzündung der Bronchien.

Darreichung: Lösung zum Einnehmen
Inhalt: 200 ml
PZN: 00604927
Hersteller: INFECTOPHARM Arzn.u.Consilium GmbH
  • 6,01 € (inkl. MwSt.)
  • + 61 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 3,00 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Fagusan Lösung

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Fagusan Lösung.
Wirkstoff: Guaifenesin. Anwendungsgebiete: Zur Schleimlösung im Bronchialbereich und zur Erleichterung des Abhustens bei Erkältungen und grippalen Infekten sowie Entzündung der Bronchien (Bronchitis). Warnhinweis: Enthält 11%Vol. Alkohol

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Fagusan Lösung zum Einnehmen
zur Anwendung bei Kindern ab 14 Jahren und Erwachsenen
Wirkstoff: Guaifenesin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Fagusan jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 5 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST FAGUSAN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON FAGUSAN BEACHTEN?
  3. WIE IST FAGUSAN EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST FAGUSAN AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST FAGUSAN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Fagusan ist ein sekretlösendes Mittel zur Förderung des Auswurfs von Bronchialsekret (sekretolytisches Expektoranz) und wird angewendet zur Schleimlösung im Bronchialbereich und zur Erleichterung des Abhustens bei:
  • Erkältungen und grippalen Infekten
  • Entzündung der Bronchien (Bronchitis).

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON FAGUSAN BEACHTEN?
Fagusan DARF NICHT eingenommen werden:
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Guaifenesin, den Farbstoffen Gelborange S (E 110) bzw. Ponceau 4R (E 124) oder einem der sonstigen Bestandteile von Fagusan sind (sonstige Bestandteile siehe Abschnitt 6)
  • wenn Sie an einer Magen–Darm–Erkrankung leiden.

Hinweis:
Fagusan ist für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Fagusan ist erforderlich:
  • bei eingeschränkter Funktion der Nieren
  • wenn Sie an einer bestimmten Form der Muskelschwäche leiden (Myasthenia gravis).

Fragen Sie in diesen Fällen Ihren Arzt, bevor Sie Fagusan einnehmen.

Bei Einnahme von Fagusan mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Fagusan kann die Wirkung verstärken von:
  • Beruhigungsmitteln (Sedativa)
  • muskelentspannenden Arzneimitteln (Muskelrelaxanzien), die z. B. bei der Betäubung (Narkose) während einer Operation angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor Einnahme/Anwendung von allen Arzeimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Fagusan darf in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da es beim Menschen Hinweise auf Fehlbildungen gibt (Nabelbrüche) und für das zweite und dritte Schwangerschaftsdrittel keine genügenden Erfahrungen vorliegen. Fagusan darf in der Stillzeit nicht eingenommen werden, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff von Fagusan in die Muttermilch übergeht.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Fagusan kann die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Fagusan:
  • Fagusan enthält 11 Vol.–% Alkohol. Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme (15 ml) bis zu 1,7 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns, Schwangeren, Stillenden und Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
  • Warnhinweis: Dieses Arzneimittel enthält die Farbstoffe Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124), die bei Personen, die gegen diese Stoffe besonders empfindlich sind, allergieartige Reaktionen hervorrufen können.
  • Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie Fagusan erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. WIE IST FAGUSAN EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Fagusan immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren nehmen alle 4 Stunden bis zum Schlafengehen 15 ml Fagusan (entsprechend 200 mg Guaifenesin) ein. Bitte verwenden Sie dazu den beigefügten Dosierbecher und beachten Sie die Skalierung! Hinweis: Fagusan darf nicht mehr als 6 x täglich eingenommen werden!

Art der Anwendung:
Sie können Fagusan mit reichlich Flüssigkeit verdünnt einnehmen. Füllen Sie dazu den Dosierbecher bis zur Marke von 15 ml mit Fagusan und gießen Sie den Inhalt in ein Glas Mineralwasser. Falls Sie die 15 ml Fagusan unverdünnt einnehmen, trinken Sie anschließend ein Glas Wasser.

Dauer der Anwendung:
Sie sollten Fagusan ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 - 5 Tage einnehmen. Sofern dann noch keine wesentliche Besserung des Abhustens von Schleim eingetreten ist oder bei anhaltendem Husten sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da eine ernsthaftere Erkrankung vorliegen könnte. Hinweis: Fagusan darf nicht länger als zwei Wochen hintereinander eingenommen werden! Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fagusan zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Fagusan eingenommen haben, als Sie sollten:
Bei Einnahme zu hoher Arzneimengen kommt es in der Regel zu keinen Vergiftungserscheinungen. Bei stark überhöhten Einnahmemengen ist mit Übelkeit und Erbrechen, sowie einer Muskelerschlaffung zu rechnen. In diesem Fall sollte der nächst erreichbare Arzt zu Hilfe gezogen werden. Wenn Sie Fagusan über längere Zeit in größerer Menge einnehmen als Sie sollten, kann es zur Bildung von Nierensteinen kommen.

Wenn Sie die Einnahme von Fagusan vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Fahren Sie mit der Einnahme unverändert fort.

Wenn Sie die Einnahme von Fagusan abbrechen
Falls Sie die Behandlung infolge von Nebenwirkungen abbrechen, fragen Sie bitte Ihren Arzt, welche Gegenmaßnahmen es gibt. Falls Sie das Arzneimittel absetzen, weil es bei Ihnen nicht wie erwünscht wirkt, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob andere Arzneimittel in Frage kommen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Fagusan Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen wird folgende Kategorie zugrunde gelegt:

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Sehr selten:
  • Erkrankungen des Immunsystems: Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hautausschlag, Juckreiz, Atemnot durch Verengung der Atemwege), einschließlich schwerer Überempfindlichkeitsreaktionen (Anaphylaxie, häufig verbunden mit Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit und Atemnot).
  • Erkrankungen des Magen–Darm–Trakts: Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen.
  • Erkrankungen des Nervensytems: Schwindel, Kopfschmerzen.

Hinweis:
Die sonstigen Bestandteile Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124) können Überempfindlichkeitsrektionen hervorrufen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST FAGUSAN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Nicht kühlen oder einfrieren! Sie dürfen das Arzneimittel nach dem Verfalldatum nicht mehr verwenden. Dieses finden Sie auf der Faltschachtel nach "Verwendbar bis". Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Die Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch der Flasche beträgt 2 Wochen. Bitte verwenden Sie Fagusan nicht mehr, wenn Sie Folgendes bemerken: Der Inhalt zeigt eine deutliche Trübung oder Kristallbildung auch vor Ablauf des Verfalldatums.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Fagusan enthält:
Der Wirkstoff ist Guaifenesin. 15 ml Lösung enthalten 200 mg Guaifenesin. Die sonstigen Bestandteile sind: Enziantinktur, Ethanol 96 %, Glycerol 85 %, Kaliumsorbat, Milchsäure, Natriumcyclamat, Pomeranzentinktur, Rotorange (Mischung aus Chinolingelb (E 104), Gelborange S (E 110), Ponceau 4R (E 124), Indigocarmin (E 132), Trägerstoff Natriumchlorid), Saccharin-Natrium, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend), Gereinigtes Wasser.

Wie Fagusan aussieht und Inhalt der Packung:
Fagusan ist eine klare, rot-orange Flüssigkeit. Originalpackung mit einer Flasche zu 200 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH
Von-Humboldt-Str. 1
64646 Heppenheim
www.infectopharm.com

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt geändert im August 2010.

Quelle: http://www.infectopharm.com
Stand: 07/2015

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Fagusan Lösung

  • Anwendungsgebiete:

    - Bronchitis
    - Erkältung und grippaler Infekt

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
    15 ml
    1-6 mal täglich
    im Abstand von 4 Stunden, unabhängig von der Mahlzeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein.
    Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Dazu verdünnen Sie es mit Wasser oder Tee.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Das Arzneimittel sollte nicht länger als 2 Wochen angewendet werden.

    Überdosierung?
    Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Muskelerschlaffung sowie zu einer Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
    - Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Myasthenia gravis (Erkrankung des Nervensystems mit Muskelerschlaffung)
    - Eingeschränkte Nierenfunktion

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffGuaifenesin200 mg
    HilfsstoffEnziantinktur+
    HilfsstoffEthanol+
    HilfsstoffGlycerol 85%+
    HilfsstoffKalium sorbat+
    HilfsstoffMilchsäure+
    HilfsstoffNatrium cyclamat+
    HilfsstoffBitterorangenschalentinktur+
    HilfsstoffChinolingelb+
    HilfsstoffGelborange S+
    HilfsstoffCochenillerot A+
    HilfsstoffIndigocarmin+
    HilfsstoffNatriumchlorid+
    HilfsstoffSaccharin natrium+
    HilfsstoffSorbitol 70+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff macht festsitzenden Schleim in den Atemwegen lockerer und zähen Schleim flüssiger. Der Schleim kann somit leichter abgehustet werden.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Anthranilsäure-Derivate, die u. A. in Schmerzmitteln, aber auch in Bitterorangen- und Zitronenschale vorkommen!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Echtgelb (E 105), Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124))!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide!
    - Das Arzneimittel enthält Alkohol und stellt somit ein Risiko für Leberkranke, Alkoholiker, Epileptiker, Hirngeschädigte, Schwangere, Stillende und Kinder dar.
    - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss
            - bei Raumtemperatur
            - vor Frost geschützt
    aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 2 Wochen verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: MEDPHANO, Rüdersdorf, www.medphano.de Bearbeitungsstand: 16.01.2015
  • Fagusan Lösung 200 ml
  • Fagusan Lösung, 200 ml
  • 6,01 € (inkl. MwSt.)
  • + 61 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 3,00 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Fagusan Lösung 200 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Fagusan Lösung 200 ml
  • Fagusan Lösung, 200 ml
  • 6,01 € (inkl. MwSt.)
  • + 61 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 3,00 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+