Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69€ 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 20,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+
Artikelinformationen
Gingonin 120 mg Hartkapseln 60 St
-30% *
Abbildung ähnlich

Gingonin 120 mg Hartkapseln, 60 St

Zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

Darreichung: Hartkapseln
Inhalt: 60 St
PZN: 12724861
Hersteller: TAD Pharma GmbH
  • UVP: 39,97 €
  • 27,98 € (inkl. MwSt.)
  • + 280 Bonus-Herzen sammeln
  • Gratis-Versand innerhalb D.
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Gingonin 120 mg Hartkapseln 30 St Gingonin 120 mg Hartkapseln 30 St
    • 19,96 € 13,97 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1
  • Gingonin 120 mg Hartkapseln 120 St Gingonin 120 mg Hartkapseln 120 St
    • 74,98 € 52,49 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Gingonin 120 mg Hartkapseln

GRATIS: Gingonin Einkaufsliste

Solange der Vorrat reicht!


Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Gingonin® 120 mg Hartkapseln. Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Gingonin ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz. Warnhinweis:Gingonin 120 mg enthält Lactose und Glucose. Gingonin 120 mg erst nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern bekannt ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für Anwender
Gingonin 120 mg
Hartkapseln
Ginkgo biloba-Blätter-Trockenextrakt
Zur Anwendung bei Erwachsenen

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 12 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht
1. Was ist Gingonin 120 mg Hartkapseln und wofür wird es angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln beachten?
3. Wie ist Gingonin 120 mg Hartkapseln einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Gingonin 120 mg Hartkapseln aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. WAS IST GINGONIN 120 MG HARTKAPSELN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Gingonin 120 mg Hartkapseln enthält einen Trockenextrakt aus Ginkgo biloba Blättern.
Gingonin 120 mg Hartkapseln ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON GINGONIN 120 MG HARTKAPSELN BEACHTEN?

Gingonin 120 mg Hartkapseln darf nicht eingenommen werden,
  • wenn Sie allergisch gegen Ginkgo biloba–Extrakt oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • in der Schwangerschaft.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Gingonin 120 mg Hartkapseln einnehmen.
Sie sollten Gingonin 120 mg Hartkapseln nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen, wenn Sie eine krankhaft erhöhte Blutungsneigung haben (hämorrhagische Diathese) sowie bei gleichzeitiger Behandlung mit blutverdünnenden Medikamenten.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Gingonin 120 mg Hartkapseln einnehmen und bei Ihnen eine Operation geplant ist. Gingonin 120 mg Hartkapseln sollte vorsichtshalber 3 bis 4 Tage vor einer Operation abgesetzt werden.
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an einem Krampfleiden (Epilepsie) leiden, bevor Sie Gingonin 120 mg Hartkapseln einnehmen, da Ginkgo-Zubereitungen das Auftreten weiterer Krampfanfälle fördern können.

Die gleichzeitige Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln und Efavirenz wird nicht empfohlen (siehe Abschnitt "Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln zusammen mit anderen Arzneimitteln").

Kinder und Jugendliche:
Es gibt kein relevantes Anwendungsgebiet für Gingonin 120 mg Hartkapseln für Kinder und Jugendliche. Gingonin 120 mg Hartkapseln sollte in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.
Wenn Gingonin 120 mg Hartkapseln gleichzeitig mit Arzneimitteln eingenommen wird, die die Blutgerinnung hemmen (wie z. B. Hemmstoffe der Blutgerinnung vom Cumarin-Typ [Cumarin Antikoagulanzien], Clopidogrel, Acetylsalicylsäure und andere nicht-steroidale Antirheumatika), kann deren Wirkung beeinflusst werden.

Ihr Arzt wird Sie während der Behandlung überwachen, wenn Sie Warfarin, ein Arzneimittel gegen Blutgerinnung, einnehmen, insbesondere wenn Sie die Dosis des Präparats ändern, aber auch, wenn Sie mit der Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln beginnen oder die Einnahme beenden.
Wenn Gingonin 120 mg Hartkapseln gleichzeitig mit Dabigatran, einem Arzneimittel gegen Blutgerinnung, eingenommen wird, kann die Wirkung von Dabigatran verstärkt werden. Wenden Sie sich vor Behandlungsbeginn an Ihrem Arzt.
Wenn Gingonin 120 mg Hartkapseln gleichzeitig mit Nifedipin, einem Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen und Bluthochdruck, eingenommen wird, kann dessen Wirkung verstärkt werden und zu Schwindel und starken Hitzewallungen führen. Bitte sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt.

Die gleichzeitige Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln und Efavirenz, einem Arzneimittel zur Behandlung einer HIV Infektion, wird nicht empfohlen, da die Wirkung von Efavirenz vermindert sein kann.

Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Gingonin 120 mg Hartkapseln kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Die Blutungsbereitschaft kann erhöht sein und die Daten zur Sicherheit während der Schwangerschaft sind unzureichend. Daher ist dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft kontraindiziert (siehe Abschnitt 2. "Gingonin 120 mg Hartkapseln darf nicht eingenommen werden").

Dieses Arzneimittel soll während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen zur Sicherheit während der Stillzeit vorliegen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es wurden keine ausreichenden Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Gingonin 120 mg Hartkapseln enthält Lactose und Glucose:
Bitte nehmen Sie Gingonin 120 mg Hartkapseln daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. WIE IST GINGONIN 120 MG HARTKAPSELN EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis beträgt für Erwachsene und ältere Patienten eine Gingonin 120 mg Hartkapsel zweimal täglich.
Schlucken Sie die Kapseln mit etwas Wasser.

Anwendungsdauer:
Gingonin 120 mg Hartkapseln sollte mindestens 8 Wochen lang eingenommen werden.
Wenn nach 3 Monaten keine Besserung der Symptome eingetreten ist oder sich die Krankheitssymptome verstärken, ist vom Arzt zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.

Besondere Patientengruppen:
Es existieren keine Daten zur Dosierung im Falle eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:
Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung für Kinder und Jugendliche.

Wenn Sie eine größere Menge von Gingonin 120 mg Hartkapseln eingenommen haben, als Sie sollten:
Wenn Sie das Arzneimittel überdosiert haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
Holen Sie die vergessene Einnahme sobald wie möglich nach, es sei denn, es ist bereits Zeit für die nächste Einnahme. In diesem Fall lassen Sie die vergessene Einnahme ausfallen.

Wenn Sie die Einnahme von Gingonin 120 mg Hartkapseln abbrechen:
Wenn Sie die Behandlung mit diesem Arzneimittel abbrechen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):
  • Kopfschmerzen

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
  • Schwindel, Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
  • Allergische Hautreaktionen (Schwellung, Rötung, Jucken und Ausschlag),
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (allergischer Schock),
  • Blutung an einzelnen Organen (Augen, Nase, Hirn– und Magen–Darm–Blutungen).

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem


Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte,
Abt. Pharmakovigilanz,
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3,
53175 Bonn,
Website: www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST GINGONIN 120 MG HARTKAPSELN AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach "Verwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Nicht über 25°C lagern.
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Gingonin 120 mg Hartkapseln enthält:
Der Wirkstoff ist: quantifizierter, raffinierter Trockenextrakt aus Ginkgo-Blättern.
Eine Hartkapsel enthält 120 mg quantifizierten, raffinierten Trockenextrakt aus Ginkgo-Blättern (Ginkgo biloba L.-Blätter) (35-67 : 1).
Der Extrakt ist quantifiziert auf:
- 26,4-32,4 mg Flavonoide, berechnet als Flavonolglykoside,
- 3,36-4,08 mg Ginkgolide A, B und C sowie
- 3,12-3,84 mg Bilobalid
und enthält weniger als 5 ppm Ginkgolsäuren.
Auszugsmittel: Aceton 60 % (m/m).

Die sonstigen Bestandteile sind:
Kapselinhalt: Lactose-Monohydrat, hochdisperses Siliciumdioxid, Maisstärke, Talkum, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich].
Kapselhülle: Titandioxid (E 171), Gelatine, Eisen (III)-oxid (E 172), Eisen (II,III)-oxid (E 172), Eisen (III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).
Sonstiger Bestandteil in der Extrakt-Zubereitung: sprühgetrockneter Glucosesirup.

Wie Gingonin 120 mg Hartkapseln aussieht und Inhalt der Packung:
Die Hartkapseln sind braun und enthalten ein hell- bis dunkelviolett-braunes Pulver mit dunkleren Partikeln und möglicherweise Klumpen. Kapselgröße 0 (Länge 21,7 mm).
Gingonin 120 mg Hartkapseln ist als Blisterpackung (PVC/PVdC/Aluminiumfolie) in Schachteln mit 30, 60, 90 und 120 Hartkapseln erhältlich.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:
TAD Pharma GmbH
Heinz-Lohmann-Straße 5
27472 Cuxhaven
Tel.: (04721) 606-0
Fax: (04721) 606-333
E-Mail: info@tad.de

Hersteller:
KRKA, d.d., Novo mesto
Smarjeska cesta 6
8501 Novo mesto
Slowenien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 08/2017

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Gingonin 120 mg Hartkapseln

  • Anwendungsgebiete:

    - leichte Demenz (altersbedingt)

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Erwachsene und Ältere ab 18 Jahren
    1 Kapsel
    2-mal täglich
    unabhängig von der Mahlzeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt mindestens 8 Wochen.

    Überdosierung?
    Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Erhöhte Blutungsneigung

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Kopfschmerzen
    - Schwindel
    - Durchfall
    - Übelkeit
    - Erbrechen
    - Unterbauchschmerzen

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffGinkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1)120 mg
    WirkstoffGinkgo-Flavonglycoside29,4 mg
    WirkstoffTerpenlactone6,0-8,4 mg
    WirkstoffGinkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z)3,36-4,08 mg
    WirkstoffBilobalid3,12-3,84 mg
    WirkstoffGinkgolsäurenhöchstens 0,6 Mikrogramm
    HilfsstoffLactose-1-Wasser+
    HilfsstoffLactose188,1 mg
    HilfsstoffSiliciumdioxid, hochdisperses+
    HilfsstoffMaisstärke+
    HilfsstoffTalkum+
    HilfsstoffMagnesium stearat (pflanzlich)+
    HilfsstoffTitandioxid+
    HilfsstoffGelatine+
    HilfsstoffEisen(III)-oxid+
    HilfsstoffEisen(II,III)-oxid+
    HilfsstoffEisen(III)-oxidhydrat, schwarz+
    HilfsstoffGlucose-Sirup, sprühgetrockneter+
    HilfsstoffGlucose6 mg
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

            - Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure
            - Vorkommen: China, Japan, Korea
            - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide
            - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter
    Extrakte von Ginkgo verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
    - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss
            - vor Hitze geschützt
            - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
    aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: TAD, Cuxhaven, www.tad.de Bearbeitungsstand: 11.07.2017
  • Gingonin 120 mg Hartkapseln 60 St
  • Gingonin 120 mg Hartkapseln, 60 St
  • UVP: 39,97 €
  • 27,98 € (inkl. MwSt.)
  • + 280 Bonus-Herzen sammeln
  • Gratis-Versand innerhalb D.
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Gingonin 120 mg Hartkapseln 60 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Gingonin 120 mg Hartkapseln 60 St
  • Gingonin 120 mg Hartkapseln, 60 St
  • UVP: 39,97 €
  • 27,98 € (inkl. MwSt.)
  • + 280 Bonus-Herzen sammeln
  • Gratis-Versand innerhalb D.
  • sofort lieferbar
1