Nur bis 18.04.24: Gratis-Versand ab 10€ Einkaufswert*!

Heumann Blasen- und Nierentee Solubitrat Uro, 30 g

Tiefpreis
Abbildung ähnlich
  • 5,60 € UVP 9,34 €
  • 56 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 186,67 € / kg
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Heumann Tee

Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege.

Darreichung:
Instant-Tee
Inhalt:
30 g
PZN:
02680714
Hersteller:
Angelini Pharma Deutschland GmbH
Information:
Beipackzettel als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Heumann Blasen- und Nierentee Solubitrat Uro

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro, Teeaufgusspulver
. Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und als Vorbeugung bei Nierengrieß. Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro
Teeaufgusspulver
Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
  • Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Was in dieser Packungsbeilage steht:
1. Was ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro und wofür wird er angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro beachten?
3. Wie ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro und wofür wird er angewendet?

Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege.

Anwendungsgebiete:
Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und als Vorbeugung bei Nierengrieß.
Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro beachten?

HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro darf nicht eingenommen werden,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Birkenblätter oder Birkenpollen, Goldrutenkraut oder andere Korbblütler oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • wenn Sie an Krankheiten leiden, bei denen Sie auf eine reduzierte Flüssigkeitsaufnahme achten müssen, wie z. B. bei schweren Herz- und Nierenerkrankungen.
Hinweis:
HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro soll nicht bei Ödemen (Wasseransammlungen im Gewebe) infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit angewendet werden, da eine Durchspülungstherapie hier nicht durchgeführt werden darf.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Wenn Beschwerden wie Fieber, erschwerte oder schmerzhafte Blasenentleerung, Krämpfe oder Blut im Urin während der Anwendung von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro auftreten, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen.
Eine gleichzeitige Behandlung mit synthetisch hergestellten harntreibenden Arzneimitteln wird nicht empfohlen.

Kinder und Jugendliche:
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Einnahme von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Es sind bisher keine gegenseitigen Beeinflussungen von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro und anderen Arzneimitteln bekannt.
Untersuchungen mit HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro zu möglichen Wechselwirkungen mit anderen gleichzeitig verabreichten Arzneimitteln liegen nicht vor.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Aus der verbreiteten Anwendung von Birkenblättern und Goldrutenkraut als Arzneimittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor. Daher sollte HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind nicht bekannt.

3. Wie ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren trinken 3- bis 5-mal täglich eine Tasse HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro.
Für Kinder unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.

Art der Anwendung:
Zubereitung: 1 Dosierlöffel Teeaufgusspulver unter Umrühren mit heißem oder warmem Wasser (ca. 150 ml) aufgießen und nach Belieben süßen.
1 Dosierlöffel entspricht 1,2 g Teeaufgusspulver.

Hinweis:
Achten Sie während der Durchspülungstherapie mit HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro auf reichliche Flüssigkeitszufuhr.

Dauer der Anwendung:
Goldrutenkraut- und Birkenblätterzubereitungen werden traditionell über einen Zeitraum von 2 bis 4 Wochen angewendet. Beachten Sie aber bitte die Hinweise im Abschnitt "Anwendungsgebiete" sowie im Abschnitt "Welche Nebenwirkungen sind möglich?".

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro eingenommen haben, als Sie sollten:
Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.
Vergiftungsfälle liegen nicht vor. Es ist jedoch zu erwarten, dass die unter "Nebenwirkungen" geschilderten Symptome verstärkt auftreten.

Wenn Sie die Anwendung von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro vergessen haben:
Trinken Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge, sondern fahren Sie mit der Anwendung, wie in der Gebrauchsinformation beschrieben oder wie von Ihrem Arzt verordnet, fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Es kann zu Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) und Überempfindlichkeitsreaktionen (Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht, allergischem Schnupfen) kommen. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.
Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie gegebenenfalls einen Arzt, damit er über den Schweregrad und eventuell erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro nicht nochmals eingenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und der Faltschachtel nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:
Im Originalbehältnis lagern.
HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:
Nach Anbruch des Behältnisses ist HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro 3 Monate haltbar. 3 Monate nach Öffnen des Glases darf der Inhalt nicht mehr angewendet werden.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro enthält:
Die Wirkstoffe sind Trockenextrakt aus Birkenblättern und Trockenextrakt aus Goldrutenkraut.
1,2 g Teeaufgusspulver (1 Dosierlöffel) enthalten:
Trockenextrakt aus Birkenblättern (4-8 : 1) 224 mg, Auszugsmittel: Wasser;
Trockenextrakt aus Goldrutenkraut (4-7 : 1) 250 mg, Auszugsmittel: Wasser.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Maltodextrin, Ammoniak-Zuckercouleur (E 150 c), Orangenaroma, Karamellaroma, Saccharin-Natrium.

Hinweise:
HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro ist auch für Diabetiker geeignet. Ein Dosierlöffel (entspricht 1,2 g) des Teeaufgusspulvers enthält ca. 0,69 g Kohlenhydrate, entsprechend 0,06 BE.
HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro ist glutenfrei und kann daher bei Zöliakie und heimischer Sprue getrunken werden.

Wie HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro aussieht und Inhalt der Packung:
Packung mit 30 g Teeaufgusspulver (entsprechend ca. 25 Tassen) plus Dosierlöffel
Packung mit 60 g Teeaufgusspulver (entsprechend ca. 50 Tassen) plus Dosierlöffel

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Pharmazeutischer Unternehmer:
Angelini Pharma S.p.A.
Viale Amelia 70
00181 Rom
Italien

[Angelini logo]
Hersteller:
Aziende Chimiche Riunite Angelini Francesco - A.C.R.A.F. S.p.A.
Via Vecchia del Pinocchio, 22
60131 Ancona
Italien

Gerolymatos International SA
Dimokratias Avenue 145-147
13672, Axarnes Attiki
Griechenland

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2023.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2024

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Durchspülung der Harnwege
- Entzündungen der Harnwege
- Grießbildung in den Harnwegen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
1,2 g (1 Messlöffel)
3-5 mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Lösen Sie dafür das Teepulver in heißem oder warmen Wasser (ca. 150 ml) auf.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Wassereinlagerungen (Ödeme) v.a. bei Herz- und Nierenschwäche

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffBirkenblätter-Trockenextrakt186,67 mg
WirkstoffEchte Goldrute-Kraut-Trockenextrakt (4-7:1); Auszugsmittel: Wasser208,33 mg
HilfsstoffMaltodextrin+
HilfsstoffAmmoniak-Zuckercouleur+
HilfsstoffApfelsinen-Aroma+
HilfsstoffKaramell-Aroma+
HilfsstoffSaccharin natrium+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Tees haben sich in langjähriger Erfahrung als Hausmittel bewährt zur unterstützenden Behandlung von Erkrankungen. Ihre Inhaltsstoffe entstammen meist verschiedenen Pflanzen, wie Birkenblätter und Goldrutenkraut und wirken als natürliches Gemisch.
Die Inhaltsstoffe der Birke führen zu einer vermehrten Harnbildung. Je mehr Harn Nieren und Blase durchspült, desto besser werden Bakterien und andere Entzündungsstoffe ausgeschwemmt. Die Inhaltsstoffe der Goldrute wirken harntreibend, leicht schmerzstillend und haben außerdem keimtötende Eigenschaften. So kann die Entzündungsdauer der Blase oder der Nieren verkürzt werden.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
        - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
        - bei Raumtemperatur
        - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: ANGELINI PHARMA DTL., München, www.angelinipharma.de Bearbeitungsstand: 01.07.2020

Produktbewertungen unserer Kunden
5.0

5,0 / 5

6 insgesamt

5

6

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Margareta  aus Kassel
18.02.2024
Sehr empfehlungswert, guter Geschmack und hilft in kurzer Zeit.
5.0
Margareta  aus Kassel
23.10.2022
Ist sehr gut verträglich und Magenfreundlich, kann nur weiterempfehlen, habe davor ein anderes Präparat verwendet, aber werde bei diesem bleiben. Der Preis Leistungsverhältnis ist auch in Ordnung. Der Versand geht auch in Ordnung. Ich werde immer wieder bestellen. Der Geschmack ist sehr gut.
5.0
Anonym  aus Bonn
06.10.2022
Der Blasen und Nierentee hat mir gut geholfen. Angenehm im Geschmack ein guter Begleiter bei der letzten Infektion neben der vom Arzt verordneten Arznei. Auch längere Zeit danach täglich getrunken, ein guter Begleiter! Bin froh diesen Tee gefunden zu haben! Werde ihn ständig genießen!
5.0
Anonym  aus Cottbus
17.04.2022
Wirklich ein super Tee. Habe öfter Probleme mit der Blase und trinke ihn daher auch gern zur Vorbeugung. Wirkt sehr entspannend und wohltuend. Gut zum Durchspülen der Harnwege und entzündungshemmend.
5.0
Renate  aus Magdeburg
19.02.2020
Nachdem Antibiotikum kein Ergebnis brachte, half dieses Produkt innerhalb kurzer Zeit.
5.0
Anonym  aus Leipzig
12.05.2015
Sehr zu empfehlen !!!

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.