Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Iberogast Flüssig 20 ml
Abbildung ähnlich

Iberogast Flüssig, 20 ml

Zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm- Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom.

Darreichung: Flüssigkeit
Inhalt: 20 ml
PZN: 00514644
Hersteller: Bayer Vital GmbH
  • 6,99 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 34,95 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Iberogast Flüssig 50 ml Iberogast Flüssig 50 ml
    • 14,49 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 28,98 € / 100ml
    • sofort lieferbar
    • 1
  • Iberogast 100 ml Iberogast 100 ml
    • 24,99 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 24,99 € / 100ml
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Iberogast Flüssig

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Iberogast Flüssigkeit.
Anwendungsgebiete: zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm- Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Warnhinweis: Enthält 31 Vol.-% Alkohol!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Iberogast Flüssigkeit
Pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Erkrankungen

Lesen Sie bitte die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Iberogast jedoch vorschriftsgemäß eingenommen werden.
  • Heben Sie bitte die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie bitte Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST IBEROGAST UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON IBEROGAST BEACHTEN?
  3. WIE IST IBEROGAST EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST IBEROGAST AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST IBEROGAST UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Iberogast ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Erkrankungen. Iberogast wird angewendet zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm- Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON IBEROGAST BEACHTEN?

Iberogast darf nicht eingenommen werden:
Bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegen die Wirkstoffe von Iberogast. Bei Kindern unter 3 Jahren darf Iberogast nicht eingenommen werden, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Iberogast ist erforderlich:
Wenn bei erstmaliger Anwendung von Iberogast die Beschwerden sich nicht bessern, sollte nach einer Woche ein Arzt aufgesucht werden, um organische Ursachen auszuschließen. Sollten sich die Beschwerden unter Einnahme von Iberogast verschlimmern oder neue Beschwerden hinzukommen, ist grundsätzlich ein Arzt aufzusuchen. Bei Kindern unter 6 Jahren sollte bei Bauchschmerzen grundsätzlich ein Arzt aufgesucht werden.

Bei der Einnahme von Iberogast mit anderen Arzneimitteln:
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Bei der Einnahme von Iberogast zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Aus den vorliegenden Daten lassen sich keine Hinweise für Bedenken hinsichtlich der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ableiten. Gleichwohl soll Iberogast während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bzw. empfohlener Dosierung von Iberogast ist keine Beeinträchtigung der Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Iberogast:
Iberogast enthält 31 % Alkohol.

3. WIE IST IBEROGAST EINZUNEHMEN?

Soweit nicht anders verordnet, wird Iberogast 3mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit wie folgt eingenommen:
  • Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren 20 Tropfen,
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren 15 Tropfen,
  • Kinder von 3 bis 5 Jahren 10 Tropfen.


Grundsätzlich besteht keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Vor Gebrauch schütteln! Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wenn Sie eine größere Menge von Iberogast eingenommen haben, als Sie sollten?
Bisher ergaben sich keine Hinweise auf eine akute Überdosierung. Grundsätzlich ist aber der Alkoholgehalt zu berücksichtigen. Wenn Sie versehentlich einmal 1 bis 2 Einzeldosen von Iberogast mehr als vorgesehen eingenommen haben, d.h. insgesamt 40 bis 60 Tropfen, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Falls Sie deutlich höhere Dosen eingenommen haben, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls über notwendige Maßnahmen entscheiden. Wenn Sie Iberogast in zu großen Mengen eingenommen haben, sollen Sie beim nächsten Mal mit der Einnahme, wie vom Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fortfahren.

Wenn Sie die Einnahme von Iberogast vergessen haben?
Wenn Sie die Einnahme von Iberogast vergessen haben, sollen Sie beim nächsten Mal mit der Einnahme, wie vom Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fortfahren.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Iberogast Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschlag, Juckreiz, Atembeschwerden auftreten. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST IBEROGAST AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren! Bitte nicht über +25°C lagern! Sollte Iberogast Ausflockungen oder Trübungen aufweisen, so sind diese ohne Einfluss auf die Wirksamkeit des Präparates. Iberogast darf nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwendet werden. Nach Anbruch des Behältnisses ist Iberogast 8 Wochen haltbar.

6. WEITERE INFORMATIONEN

100 ml Flüssigkeit enthalten folgende Wirkstoffe: Auszüge aus: Iberis amara (Bittere Schleifenblume - Frische Ganzpflanze) (1 : 1,5-2,5) 15,0 ml Auszugsmittel: Ethanol 50 % (V/V), Angelikawurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Kamillenblüten (1 : 2 -4 ) 20,0 ml, Kümmelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Mariendistelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Melissenblättern (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Pfefferminzblättern (1 : 2,5-3,5) 5,0 ml, Schöllkraut (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Süßholzwurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml, Auszugsmittel für alle Arzneidrogen: Ethanol 30 % (V/V). Iberogast enthält weniger als 0,1 Broteinheiten pro 20 Tropfen.

Darreichungsform und Inhalt:
Flüssigkeit. Originalpackung mit 20 ml N1. Originalpackung mit 50 ml N2. Originalpackung mit 100 ml N3.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Bayer Vital GmbH
Kaiser-Wilhelm-Allee 70
51373 Leverkusen
Deutschland
Telefon: (0214) 30 51 348
Telefax: (0214) 3057209
E-Mail-Adresse: bayer-vital@bayerhealthcare.com

Hersteller:
Steigerwald Arzneimittelwerk GmbH
Havelstraße 5
64295 Darmstadt
Deutschland

Stand der Information: Januar 2016.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 09/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Iberogast Flüssig

  • Anwendungsgebiete:

    - Verdauungsstörungen, wie:
            - Völlegefühl
            - Blähungen
            - Übelkeit
            - Bauchschmerzen
            - Sodbrennen
            - Leichte krampfartige Magen-Darm-Störungen
            - Reizmagen
            - Reizdarm-Syndrom
            - Magenschleimhautentzündung, unterstützende Behandlung

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder von 3-5 Jahren
    10 Tropfen
    3-mal täglich
    vor oder zu der Mahlzeit

    Kinder von 6-12 Jahren
    15 Tropfen
    3-mal täglich
    vor oder zu der Mahlzeit

    Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene
    20 Tropfen
    3-mal täglich
    vor oder zu der Mahlzeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Dazu geben Sie es in ein halbes Glas Wasser oder Tee und rühren um. Vor Gebrauch gut schütteln.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 3 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffSchleifenblumen-Tinktur0,15 ml
    WirkstoffAngelikawurzel-Tinktur0,1 ml
    WirkstoffKamillenblüten-Tinktur0,2 ml
    WirkstoffKümmel-Tinktur0,1 ml
    WirkstoffMariendistelfrüchte-Tinktur0,1 ml
    WirkstoffMelissenblätter-Tinktur0,1 ml
    WirkstoffPfefferminzblätter-Tinktur0,05 ml
    WirkstoffSchöllkraut-Tinktur0,1 ml
    WirkstoffSüßholzwurzel-Tinktur0,1 ml
    HilfsstoffEthanol+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

    Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch.
    Durch die verschiedenen enthaltenen Pflanzen kann das Gemisch je nachdem, ob die Muskulatur des Verdauungstraktes eher verkrampft oder zu schlaff ist, entweder den Muskeltonus anregen oder entspannen. Zudem besitzen einige der enthaltenen Pflanzen auch einen entzündungshemmenden Einfluss.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Kumarine!
    - Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (E-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Benzylalkohol!
    - Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 8 Wochen verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: BAYER SELBSTMED, Leverkusen, www.bayervital.de Bearbeitungsstand: 13.02.2015
  • Iberogast Flüssig 20 ml
  • Iberogast Flüssig, 20 ml
  • 6,99 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 34,95 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Iberogast Flüssig 20 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

5.0
Dorothea aus Reutlingen schrieb am 07.03.2017

Gehört in jede Hausapotheke. Bei leichten und mittleren Magenbeschwerden, auch bei Magen-Darm-Infekt mit kramfartigen Schmerzen hilft es sehr gut.


5.0
Andrea aus Seesen schrieb am 09.01.2017

Gehört schon seit Jahren in meine Hausapotheke schnell Wirksamkeit sehr Empfehlenswert.


5.0
Antonia aus Gotha schrieb am 15.12.2016

Wir nehmen Iberogast bereits seit Jahren, Magenprobleme sind in unserer Familie bekannt und dies ist mitunter das beste Mittel dagegen. Es ist Homöopathisch und somit greift es keine anderen Organe an.


5.0
Anthoula aus Zeitz schrieb am 26.10.2016

Ich nehme Iberogast schon Jahrelang bei nervösen Magenbeschwerden oder Magenentzündung. Wenn sich der Magen dreht, zusammenkrampft schon beim trinken der Mageneingang schmerzt, da kann ich mich 100% auf Iberogast verlassen und mir den Weg zum Arzt sparen.


5.0
Sebastian aus Ruderting schrieb am 02.03.2016

Hat total gut geholfen. Nach einem Tag ging es meinem Magen deutlich besser. Hatte eine Magenschleimhautentzündung.


5.0
Anonym schrieb am 01.02.2016

Wie immer ist auf Iberogast verlass. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten. Und auch auf Reisen begleitet uns das Mittel immer wieder. Ein Muss für jede Hausapotheke.


5.0
Theodor aus Ingolstadt schrieb am 21.07.2015

Ich bin an das Mittel auf Empfehlung eines Bekannten gestossen und war sehr überrascht von der guten Wirkung. Ich hatte keine Nebenwirkungen und war angenehm überrascht, denn ich kannte es bisher nur aus der Werbung.


5.0
Gerit schrieb am 27.02.2015

Bei uns ist dieses Produkt als schneller Helfer auf Reisen immer dabei. Wenn die ersten Anzeichen von Unwohlsein aufkommen wird Iberogast genommen und es hilft schnell und zuverlässig. Man kann wegen diesem Produkt oft auf den Arztbesuch verzichten.


5.0
Ursula aus Bernburg schrieb am 26.01.2013

Bei uns gehört Iberogast fest zur Hausapotheke. Schnelle Linderung bei Magenbeschwerden garantiert! Daher gibt es von mir 5 Sterne und eine 100%ige Weiterempfehlung.


5.0
Anonym aus Altötting schrieb am 04.11.2012

Aufgrund der pflanzlichen Inhaltsstoffe sehr empfehlenswert, zudem schnell wirksam bei Magen-Darm-Reizung.


5.0
Anonym aus Güsen schrieb am 03.10.2012

Wirkt schnell und zuverlässig bei mir.


5.0
Bernadette schrieb am 14.09.2012

Dank meinem Arzt bin ich auf dieses tolle Mittel gestossen. Er schwört auf Pflanzenarzei und gegen meine ständigen Bauchschmerzen und drücken hat es super geholfen. Kann es jedem empfehlen der Magen / Bauchproblemchen hat und es ist auch noch rein pflanzlich. Super


5.0
Anonym aus Karolinenkoog schrieb am 13.08.2012

Iberogast Tropfen, ein Wundermittel, hilft zuverlässig bei Magenproblemen. SUPER


5.0
Elke schrieb am 28.06.2012

Da ich öfter mal Probleme mit Übelkeit und Druck im Bauch habe, wurde mir vor Jahren von einer Klinikärztin Ibergast Tropfen empohlen. Diese nehme ich bei Bedarf und fühle mich gut damit. Viel besser, als wenn ich immer mal wieder stärkere chemische Mittel nehmen müsste. Wenn man, so wie ich, nervösbedingt öfters mal mit dem Bauch/der Übelkeit Probleme hat, dann sind diese Tropfen wirklich zu empfehlen. Vorrausgesetzt organisch ist alles ok.


5.0
Anonym schrieb am 18.06.2012

Iberogast hilft sehr schnell und absolut zuverlässig bei meinen Magenproblemen. Mein Bauch bläht dann manchmal ein wenig unangenehm, aber es ist ja schnelle Hilfe in Sicht. Unsere Familie findet die Tropfen gut, auch weil sie auf pflanzlicher Basis sind.


5.0
Anonym schrieb am 08.12.2011

Ich bin oft skeptisch, ob rein pflanzliche Produkte genauso gut wirken, wie die Chemiekeulen, aber bei den Iberogast haben sich diese Zweifel definitv zerschlagen. Mir schlägt vor allem Stress immer direkt auf den Magen und mir wird furchtbar übel. Die Tropen haben mich dann immer vor dem "Äußersten" bewahrt. Auch (aber nicht ausschließlich) in Kombination mit einer Wärmflasche am Bauch unschlagbar. Ich tropfe sie immer in ein mit wenig Wasser gefülltes Glas, dann kann man sie leichter einnehmen (der Geschmack ist nicht schlimm, aber auch nicht gerade Himbeersirup).


5.0
Anonym aus Endingen schrieb am 30.10.2011

Iberogast ist weiter zu empfehlen da es in jedem Fall sofort wirkt, wir sind sehr zufrieden damit.


Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Iberogast Flüssig 20 ml
  • Iberogast Flüssig, 20 ml
  • 6,99 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 34,95 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1