Anmelden
mycarePlus

KadeFungin Milchsäurekur Gel Einmalapplikatoren, 7X2.5 g

-33%*
Abbildung ähnlich
  • 12,57 € UVP 18,99 €
  • 126 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 71,83 € / 100 g
Lieferbar
Produktbeschreibung KadeFungin

Bei gestörter Scheidenflora oder bakterieller Vaginose.

Darreichung:
Gel
Inhalt:
7X2.5 g
PZN:
00161714
Hersteller:
DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel KadeFungin Milchsäurekur Gel Einmalapplikatoren

GRATIS: Sebamed Intimwaschlotion pH 6,8, 20 ml

Solange der Vorrat reicht!


Produkteigenschaften:

KadeFungin Milchsäurekur Gel Einmalapplikatoren
  • behandelt Ausfluss und Intimgeruch bei bakterieller Vaginose *
  • reduziert das Risiko wiederkehrender Harnwegsinfekten
  • normalisiert den pH-Wert, auch in der Schwangerschaft
* Bei bakterieller Vaginose als Ergänzung zu einem Antibiotikum (unterstützende Behandlung) oder bei bekannter, leichter Symptomatik als Einzeltherapie (alternative Behandlung zu einem Antibiotikum)

KadeFungin Milchsäurekur regeneriert und stabilisiert die Vaginalflora und senkt den pH-Wert in den idealen, natürlich sauren Bereich. Die in dem Präparat enthaltene Milchsäure ist in ein feuchtigkeitsspendendes Gel eingebettet und fördert die Vermehrung der nützlichen Milchsäurebakterien.
KadeFungin Milchsäurekur ist gynäkologisch und dermatologisch getestet. Das Gel ist frei von Duft- und Farbstoffen.

Inhalt:
Packung mit 40 g Gel in 7 gebrauchsfertigen Einmal-Applikatoren.

Anwendung:
KadeFungin Milchsäurekur sollte an 7 aufeinander folgenden Tagen angewendet werden. Dies nimmt nur wenige Minuten einmal pro Tag in Anspruch. Hygienisch einzeln verpackte Einmal-Applikatoren erleichtern das Einführen des Vaginalgels. Um ein Herauslaufen des Wirkstoffs zu vermeiden, sollte der Applikator immer abends vor dem Schlafengehen in die Scheide eingeführt werden. Dies geschieht am besten sitzend oder in Rückenlage bei leicht angezogenen Beinen.

Vorgehensweise:
  1. Verschlusskappe abdrehen
  2. Applikator nach unten schlagen
  3. Applikator vorsichtig einführen, dann herausziehen und dabei gleichmäßig auf das Gelreservoir drücken – die Milchsäure wird automatisch auf die Scheidenschleimhaut aufgetragen.

Zusammensetzung:
(S)-Milchsäure, Benzylalkohol, Glycerol, Hydroxyethylcellulose, Natriumlactat-Lösung, Propylenglycol, gereinigtes Wasser.

Quelle: www.kadefungin.de; Angaben der Verpackung
Stand: 02/2020
4.375

Sehr gut

4,4 / 5

8 insgesamt

5

5

4

1

3

2

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Bamberg
17.11.2020
Finde diese Milchsäurekur super, hatte kurze Zeit später einen Kontrolltermin bei der Frauenärztin, die Scheidenflora hatte die besten Werte *Nachkaufprodukt
5.0
Anonym  aus Karlsruhe
30.01.2020
Wurde mir von meinem Frauenarzt empfohlen, um nach der Periode solch eine Kur zu machen, um den PH Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bekommen und Infektionen entgegenzuwirken. Ich bin von dem Produkt überzeugt und nehme es regelmäßg
5.0
Anonym  aus Dahmetal
24.10.2016
Die beste milchsäure Kur! Ich benutze keine andere mehr und sie brennt auch nicht!
4.0
A. 
10.08.2016
Ich schließe mich den anderen Meinungen an: Ich hatte vorher ein anderes Mittel (Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen) was mir nicht geholfen hat, bzw. keine Besserung gebracht hatte. Von meinem Frauenarzt bekam ich dann das Gel von KadeFugin. Ich war bisher immer die Zäpfchen gewohnt und tat mich am Anfang schwer mit dem Aplikator und dem Gel. Aber gerade das Gel schafft eine kühlende u.beruhigende Wirkung und es hat geholfen. Ich würde es wieder nehmen.
5.0
Anonym  aus Emden
31.07.2016
Ein sehr gutes Mittel bin sehr zufrieden
5.0
Anonym  aus Oldenburg
06.08.2015
funkioniert... und nicht so aggressiv wie andere Mittel
3.0
Anonym  aus Oldenburg
13.05.2013
finde es toll brennt nicht so
3.0
Anonym  aus Schmallenberg
15.02.2013
Ein tolles Mittel was angenehm kühlt und lästiges Brennen bzw.Juckreiz lindert.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.