Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
KALIUMCHLORID 1 MOL7.46%GL 100 ml

KALIUMCHLORID 1 MOL7.46%GL, 100 ml

KALIUMCHLORID LOESUNG 7,46% 1 mola Glas

Darreichung: Infusionslösungs- Konzentrat
Inhalt: 100 ml
PZN: 04585730
Hersteller: SERAG-WIESSNER GmbH & Co.KG
  • 14,54 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 14,54 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar

Passende Artikel:

Gebrauchsinformation

Serag-Wiessner KG
Zum Kugelfang 8 - 12
95119 Naila

Kaliumchlorid-Lösung 1 molar 7,46%

1. Bezeichnung des Arzneimittels
Kaliumchlorid-Lösung 1 molar 7,46%

2. Zusammensetzung
1000 ml Infusionslösungskonzentrat enthalten:
Arzneilich wirksame Bestandteile:
Kaliumchlorid 74,56 g
Sonstige Bestandteile:
Wasser für Injektionszwecke

1 ml enthält: K+ 1 mmol Cl- 1 mmol

Theor. Osmolarität: 2000 mosm/l
pH-Wert: 4,5 - 7,5

3. Darreichungsform und Inhalt
Darreichungsform: Infusionslösungskonzentrat
Inhalt einer Glasflasche: 50 ml bzw. 100 ml

4. Stoff- oder Indikationsgruppe oder Wirkungsweise
Elektrolytkonzentrat

5. Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Serag-Wiessner KG
Zum Kugelfang 8 - 12
95119 Naila
Telefon (0 92 82) 93 70
Telefax (0 92 82) 937 93 69

6. Anwendungsgebiete
Kaliummangelzustände, insbesondere bei hypochlorämischer Alkalose.

7. Gegenanzeigen
Absolute Kontraindikation:
Erhöhter Kaliumgehalt des Blutes (Ausnahme: Diabetisches Koma).
Relative Kontraindikation:
Störungen der Nierenfunktion.
Vorsicht bei Hyperchlorämie.
Verwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit:
Gegen eine Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen bei entsprechender Indikation keine Bedenken.

8. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
Kontrollen des Serumionogramms und des Säuren-Basen-Haushalts sind erforderlich.
Auf intravenöse Anwendung ist zu achten, da eine paravenöse Zufuhr höherkonzentrierter Kaliumlösungen zu Gewebeschädigungen in Form von Nekrosen führen kann.
Die Infusion von Kalium im Rahmen einer Korrekturtherapie sollte grundsätzlich nur mit Hilfe von Infusionspumpen erfolgen.

9. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Kaliumsparende Diuretika und Aldosteron-Antagonisten können zusammen mit Kaliumchlorid zu erhöhtem Kaliumgehalt des Blutes (Hyperkaliämie) führen.
Bei gleichzeitiger Gabe von Suxamethonium und Kalium können erhebliche Hyperkaliämien ausgelöst werden, die sich ihrerseits negativ auf den Herzrhythmus auswirken können.

10. Warnhinweise
Siehe Punkt 8.

11. Dosierungsanleitung und Art der Anwendung
Die Dosierung erfolgt entsprechend den Analysenwerten des Serumionogramms und des Säuren-Basen-Status. Ein Kaliumdefizit errechnet sich nach folgender Formel:
Kaliumdefizit (mmol) = kg KG x 0,2 x 2 (4,5 - Serumkalium)
(Das extrazelluläre Volumen errechnet sich aus KG in kg x 0,2).

Maximale Infusionsgeschwindigkeit
20 mmol K+ pro Stunde (entspr. ca. 0,3 mmol Kalium / kg KG und Stunde).

Maximale Tagesdosis
2-3 mmol K+/ kg KG / Tag

Art der Anwendung
Das Konzentrat darf nicht unverdünnt, sondern nur als Zusatz zu Infusionslösungen verwendet werden.

12. Überdosierung
Überdosierung kann einen erhöhten Kaliumgehalt des Blutes (Hyperkaliämie) zur Folge haben, insbesondere bei gleichzeitiger Azidose oder Niereninsuffizienz. Symptome eines erhöhten Kaliumgehaltes sind Schwäche, Lähmungserscheinungen und vor allem kardiovaskuläre Störungen mit typischen Veränderungen im EKG.
Bei schwerer Hyperkaliämie kann es zu Herzrhythmusstörungen, Kammerflimmern und Herzstillstand kommen.

Therapie:
- 10 %ige Calciumgluconat-Lösung langsam intravenös infundieren
- Infusion von Glucose mit Insulin
- Diuresesteigerung
- Einsatz von Kationenaustauschern
- ggf. Azidoseausgleich mit Natriumhydrogencarbonat
Bei vitaler Indikation ist eine Dialyse erforderlich.

13. Nebenwirkungen
Als Nebenwirkungen können auftreten:
- Azidose
- Hyperchlorämie
- Übelkeit
- Herzrhythmusstörungen bei zu schneller Infusion.
Sollten Sie sonstige Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie diese Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

14. Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit
Nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwenden!
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!
Nach Anbruch des Behältnisses sofort verwenden!
Nur klare Lösungen in unversehrten Behältnissen verwenden.

15. Stand der Information: Juni 2005
Stand: www.serag-wiessner.de
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wie löse ich mein Rezept ein?
Sobald uns das Rezept im Original vorliegt, können wir diese Bestellung bearbeiten. Eine Online-Bestellung von rezeptpflichtigen Produkten ist leider nicht möglich.
Nehmen Sie täglich verschiedene Medikamente zu unterschiedlichen Tageszeiten ein?
Unser Tipp: MEDPAC Hilft bei der Dosierung und erleichtert die korrekte Einnahme.

Drucken Sie sich den Bestellschein und den Freiumschlag aus.

Bestellformular und Originalrezept in den Freiumschlag stecken und kostenlos absenden.

Versandkostenfreie Lieferung für Standardlieferung innerhalb Deutschlands.

 

 

RX_Banner_Vorteile_835x200.jpg

MEDPAC Hilfe bei Dosierung und korrekter Einnahme

MEDPAC - pünktlich und sicher

Viele Menschen müssen mehrmals täglich verschiedene Arzneimittel einnehmen. Dabei können Patienten und Angehörige leicht den Überblick verlieren, wann welches Medikament eingenommen werden musste. Mit MEDPAC erhalten Sie Ihre Arzneimittel 14-tägig ins Haus: für jeden Einnahmezeitpunkt einzeln verpackt und individuell beschriftet. So haben Sie gute Aussichten auf einen optimalen Therapieerfolg!

Was ist MEDPAC?

MEDPAC ist eine Unterstützung bei Ihrer Medikamenteneinnahme. Dazu werden Ihre Tabletten nach neuesten pharmazeutischen Standards für Sie nach Ihren Einnahmezeitpunkten sortiert und für jeweils zwei Wochen neu verpackt. Hierbei werden Ihr ärztlicher Einnahmeplan und die Informationen aus dem Beipackzettel von unseren Apothekern sorgfältig geprüft und berücksichtigt.

Dank MEDPAC erhalten Sie:

  • das richtige Medikament
  • mit der richtigen Dosierung
  • zum richtigen Einnahmezeitpunkt

Sie wissen also jederzeit mit Sicherheit, ob Sie ein Medikament schon eingenommen haben. MEDPAC ist leicht transportabel und ideal für die Mitnahme geeignet, z.B. auf Reisen. Bei anstehenden Arztbesuchen können Sie MEDPAC für Rückfragen zur Medikationskontrolle vorlegen. MEDPAC ist verständlich beschriftet.

A Einnahme-Tag und –Datum
B Ihr Name und Geburtsdatum
C Einnahmezeitpunkt und Anzahl der MEDPACs zum Zeitpunkt
D Name des Medikaments im MEDPAC

So einfach geht’s:

1. Rezept vom Arzt holen
2. Die Anmeldeunterlagen ausfüllen
Anmeldeunterlagen zum Ausdrucken
 
3. Unterlagen absenden
Rezept und ausgefüllte Unterlagen mindestens 14 Tage vor dem gewünschten ersten Einnahmetag mit Freiumschlag zu mycare.de senden:

mycare.de Versandapotheke
Postfach 100158
06140 Halle (Saale)

Freiumschlag anfordern

Mit der ersten Lieferung erhalten Sie eine praktische MEDPAC-Box gratis - zum einfachen Abtrennen und zur sauberen Aufbewahrung.
4. Lieferung erhalten
Alle 14 Tage liefern wir Ihnen MEDPAC ins Haus. Wir informieren Sie rechtzeitig, wenn ein neues Rezept notwendig ist. Zusammen mit dieser Lieferung können Sie Ihren gesamten Apothekenbedarf erhalten, also sämtliche Medikamente, Hilfs- und Pflegemittel in Original-Verpackung. Einfach mitbestellen.



Sollte sich Ihre Medikation ändern, füllen Sie das Dosierschema bitte erneut vollständig aus und senden es uns zu.

Welche Kosten entstehen?

In erster Linie hilft MEDPAC Kosten zu reduzieren, denn aufgrund ihrer Übersichtlichkeit fördert es die regelmäßige Einnahme (Adhärenz) der individuellen Medikamente. Dies ist ein wesentlicher Beitrag für den Erfolg einer Therapie.

Ihr MEDPAC für 14 Tage kostet 3,95 € (inklusive Versand innerhalb Deutschlands). Diese Kosten werden unter Umständen von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Vorteile für Patienten

Sie sind auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen und möchten optimal mit Ihren Arzneimitteln versorgt werden.

Ihre Vorteile:

  • das richtige Medikament
  • in der richtigen Dosierung
  • zum richtigen Einnahmezeitpunkt übersichtlich in einem Wochenschlauchblister
  • Erinnerung an nächste Rezeptanforderung und Arztbesuch
  • Ihre Medikamente werden dabei regelmäßig durch pharmazeutisches Personal auf Wechselwirkungen kontrolliert.



Vorteile für Angehörige:

Als pflegender Angehöriger eines chronisch kranken Patienten möchten Sie mehr Zeit für die eigentliche Pflege haben. Dabei können Sie sich jederzeit auf die sichere und konsequente Medikamentenverblisterung verlassen.

Ihre Vorteile:

  • Zeitersparnis, da Bereitstellen der Medikamente nicht mehr erforderlich ist
  • Vermeidung von Verwechslungen und Fehldosierungen bei der Gabe
  • Leichte Kontrolle der Medikationseinnahme Ihres Angehörigen
  • Erinnerung an nächste Rezeptanforderung und Arztbesuch.



Vorteile für Ärzte:

Sie möchten als Arzt Ihren Patienten bei der Einnahme ihrer Therapie eine hilfreiche Unterstützung bieten, die dazu motiviert, die vereinbarten Therapieziele einzuhalten.

Ihre Vorteile:

  • Stärkung der Compliance und Adhärenz Ihrer angesetzten Therapie
  • Wechselwirkungskontrolle aus einer Hand
  • Vermeidung von Parallel- und Doppelverordnungen



Vorteile für Krankenkassen

Sie möchten als Krankenkasse Ihren Mitgliedern Innovationen in der Arzneimittelversorgung anbieten und auf neueste Erkenntnisse in der Versorgungsforschung als Kostenträger zurückgreifen? MEDPAC hilft Ihnen Kosten zu sparen und Ihre Versicherten zeitgemäß zu versorgen.

Zögern Sie nicht. Rufen Sie uns an.

Fragen & Kontakt

Gern beraten wir Sie zu MEDPAC persönlich und gebührenfrei:

Telefon: 0800-8770122 (Mo-Fr: 8:00 - 18:00 Uhr / Sa: 8:00 - 13:00 Uhr)
Telefax: 0800-8770121

E-Mail: medpacmycare.de

Ihre Ansprechpartner:

Herr Apotheker Martin Schulze
Frau Apothekerin Anja Schulz

Postanschrift:
mycare.de Versandapotheke
Postfach 100158
06140 Halle (Saale)

Anmeldeunterlagen anfordern

Wichtige Unterlagen zum Download

Anmeldeunterlagen
Freiumschlag zum Ausdrucken
Informationsbroschüre