Anmelden
mycarePlus

Linola Creme, 2X250 g

Abbildung ähnlich
  • 50,68 € UVP 55,12 €
  • 507 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
  • Grundpreis: 101,36 € / kg
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Linola

Zur symptomatischen Behandlung leichter Formen von akuten und subakuten Kontaktekzemen.

Darreichung:
Creme
Inhalt:
2X250 g
PZN:
06340783
Hersteller:
Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel

Gebrauchsinformationen zum Artikel Linola Creme

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Linola. Wirkstoff: ungesättigte Fettsäuren. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung leichter Formen von akuten und subakuten Kontaktekzemen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Linola®
Wirkstoff: 0,5 g ungesättigte Fettsäuren (C18:2-Fettsäuren) pro 100 g Creme.

Liebe Patientin, lieber Patient, lesen Sie bitte die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Linola jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
- Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Gebrauchsinformation beinhaltet:
1. Was ist Linola und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Linola beachten?
3. Wie ist Linola anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Linola aufzubewahren?
6. Weitere Informationen

1. Was ist Linola und wofür wird es angewendet?

Linola dient zur symptomatischen Behandlung leichter Formen von akuten und subakuten Kontaktekzemen.

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Linola beachten?

Linola darf nicht angewendet werden:
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber ungesättigten Fettsäuren, Phenoxyethanol oder einem der sonstigen Bestandteile von Linola sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Linola ist erforderlich:
- während der Schwangerschaft und Stillzeit (siehe unten).
- bei gleichzeitiger Anwendung von Linola und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der enthaltenen Hilfsstoffe (insbesondere Stearate) zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen.

Kinder und ältere Menschen:
Besondere Anpassungen sind nicht notwendig, da bei Anwendung von Linola keine vermehrten oder verstärkten Nebenwirkungen bekannt geworden sind.

Bei Anwendung von Linola mit anderen Arzneimitteln:
Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Besondere Anwendungsbeschränkungen in der Schwangerschaft bestehen nicht.
Während der Stillzeit sollte Linola nicht im Brustbereich angewandt werden, damit der Säugling keine Cremebestandteile mit der Muttermilch aufnimmt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine negativen Auswirkungen bekannt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Linola:
Die Creme enthält Phenoxyethanol.

3. Wie ist Linola anzuwenden?

Wenden Sie Linola immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Linola ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Linola bei Bedarf mehrmals täglich gleichmäßig auf die Haut aufgetragen, wobei im Allgemeinen eine zweimal tägliche Anwendung ausreichend ist.

Dauer der Anwendung:
Bis zur Besserung des Hautzustandes bzw. nach ärztlicher Anweisung.

Wenn Sie eine größere Menge Linola angewendet haben als Sie sollten:
Es ist unproblematisch, wenn zu viel Creme aufgetragen wird. Sie können den Überschuss leicht abwischen. Setzen Sie anschließend die Behandlung mit der normalen Menge fort.

Wenn Sie die Anwendung von Linola vergessen haben:
Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge von Linola an, sondern führen Sie die Behandlung normal weiter durch.

Wenn Sie die Anwendung von Linola abbrechen:
Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Linola Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie Linola nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10 000) kann Linola ein allergisches Kontakt- ekzem auslösen. Phenoxyethanol kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Andere mögliche Nebenwirkungen:
Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10 000) kann eine kurzzeitige Hautreizung (z. B. Brennen, Rötung) auftreten. Die Behandlung mit Linola sollte erst nach dem Abklingen der Hautreaktionen wieder fortgeführt werden. Sollten diese über mehrere Tage bestehen bleiben, so sollte ein Arzt aufgesucht werden, um die Ursache abzuklären.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. Wie ist Linola aufzubewahren?

Das Arzneimittel ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 30 °C lagern.
Haltbarkeit nach Anbruch: 3 Monate.

6. Weitere Informationen

Was Linola enthält:
Der Wirkstoff ist ungesättigte Fettsäuren (C18:2-Fettsäuren). 100 g hydrophile Creme vom Typ Ö/W-Emulsion enthalten als Wirkstoff 0,5 g ungesättigte Fettsäuren (C18:2-Fettsäuren).
Die sonstigen Bestandteile sind:
Carbomer 980, Decyloleat, Glycerolmonostearat, Macrogol-3-cetylstearylether (Ph. Eur.), Phenoxyethanol (Ph. Eur.), Stearinsäure (Ph. Eur.), Trometamol, gebleichtes Wachs, gereinigtes Wasser

Wie Linola aussieht und Inhalt der Packung:
Linola ist eine gleichmäßig weiße, dünnflüssige Creme in Aluminiumtuben. Die Packungen enthalten Tuben mit 50 g, 75 g, 100 g, 150 g, 250 g und 2x 250 g Creme zur Anwendung auf der Haut. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Sudbrackstraße 56, 33611 Bielefeld
Telefon: (0521) 8808-05
Telefax: (0521) 8808-334
E-Mail: info@wolff-arzneimittel.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2013.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 06/2015

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Leichte, subakute Entzündung der Haut durch Chemikalien/Allergie (Kontaktdermatitis)

Dosierung und Anwendungshinweise:

Kinder, Jugendliche und Erwachsene
eine ausreichende Menge
2-mal bis mehrmals täglich
unabhängig von der Tageszeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeit
- Entzündung der Haut durch Chemikalien/Allergie (Kontaktdermatitis)
- Hautreizung, kurzzeitig
- Brennendes Gefühl auf der Haut
- Hautrötung durch gesteigerte Durchblutung (Erythem)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffFettsäuren (C18:2), ungesättigt5 mg
HilfsstoffCarbomer 980+
HilfsstoffDecyloleat+
HilfsstoffGlycerolmonostearate+
HilfsstoffCeteareth-3+
HilfsstoffPhenoxyethanol+
HilfsstoffStearinsäure+
HilfsstoffTrometamol+
HilfsstoffWachs, gebleichtes+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hat eine entzündungshemmende Wirkung auf die Haut und einen positiven Effekt auf die Erhaltung und Wiederherstellung der Barrierefunktion der Haut. Eine intakte Hautbarriere verhindert die Austrocknung der Haut und schützt vor dem Eindringen von Schadstoffen und Krankheitserregern in den Körper.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: WOLFF/BIEL, Bielefeld, www.wolff-arzneimittel.de Bearbeitungsstand: 15.09.2020

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.