Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Magnerot A 500 Beutel Granulat 50 St
Abbildung ähnlich

Magnerot A 500 Beutel Granulat, 50 St

Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit ist.

Darreichung: Granulat
Inhalt: 50 St
PZN: 06321283
Hersteller: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
  • 41,16 € (inkl. MwSt.)
  • Gratis-Versand innerhalb D.
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Magnerot A 500 Beutel Granulat 100 St Magnerot A 500 Beutel Granulat 100 St
    • 80,92 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Magnerot A 500 Beutel Granulat

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

magnerot A 500 Granulat.
Wirkstoff: Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat. Anwendungsgebiet: Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

magnerot A 500 Granulat
Wirkstoff: Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss magnerot A 500 Granulat jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformatton angegeben sind, informieren Sie bitte ihren Arzt oder Apotheker. Siehe Abschnitt 4.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST MAGNEROT A 500 GRANULAT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON MAGNEROT A 500 GRANULAT BEACHTEN?
  3. WIE IST MAGNEROT A 500 GRANULAT EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST MAGNEROT A 500 GRANULAT AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST MAGNEROT A 500 GRANULAT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

magnerot A 500 Granulat ist ein Mineralstoffpräparat.

Anwendungsgebiet:
Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON MAGNEROT A 500 GRANULAT BEACHTEN?

magnerot A 500 Granulat darf nicht eingenommen werden:
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Magnesium–bis(hydrogenaspartat)–Dihydrat, Gelborange S oder einem der sonstigen Bestandteile von magnerot A 500 sind.
  • bei Myastenia gravis und Dehydratation.
  • bei schweren Nierenfunktionsstörungen und bei Zusammenbruch des Reizleitungssystems im Herzen (AV–Block). Gegebenenfalls muß der Arzt prüfen, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanzeige ergibt.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von magnerot A 500 Granulat ist erforderlich, bei Nierenfunktionsstörungen. Das Arzneimittel darf dann nur unter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn Sie bereits früher unter Nierenfunktionsstörungen gelitten haben. Auf Magnesiummangelzustände zurückgeführte Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie bei ernsten Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen.

Kinder und ältere Menschen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Für Kinder stehen niedriger dosierte Präparate zur Verfügung.

Bei Einnahme von magnerot A 500 Granulat mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn essich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Magnesium-Präparate sollen nicht gleichzeitig mit Tetracyclinen (speziellen Mitteln zur Behandlung von Infektionen) eingenommen werden, da eine wechselseitige Behinderung der Aufnahme (Resorption) stattfindet. Zwischen der Einnahme von Magnesium und Tetracyclin oder Eisenpräparaten sollte ein Abstand von 2-3 Stunden eingehalten werden. Die Aufnahme von Eisen kann durch die Einnahme von Magnesium gestört sein. Beachten Sie bitte, daß diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.

Bei Einnahme von magnerot A 500 Granulat zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Alkohol fördert die Ausscheidung von Magnesium und hemmt die Aufnahme (Resorption) in den Körper und sollte daher bei einer Therapie mit magnerot A 500 Granulat gemieden werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Gegen die Anwendung von Magnesiumverbindungen in der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen keine Bedenken.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von magnerot A 500 Granulat:
magnerot A 500 Granulat enthält 82,21 mg Aspartam als Quelle für Phenylalanin (entsprechend 46,04 mg/Dosis) und kann schädlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie haben. Gelborange S kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

3. WIE IST MAGNEROT A 500 GRANULAT EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie magnerot A 500 Granulat immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene:
1-mal täglich 1 Beutel, entsprechend 500 mg Magnesium

Art der Anwendung:
Der Inhalt eines Beutels wird in etwa 1/8 Liter Wasser eingerührt und nach etwa 3 bis 5 Minuten getrunken.

Dauer der Anwendung:
Eine zeitliche Begrenzung der Anwendung ist außer bei Nierenfunktionstörungen nicht erforderlich. Bei chronischem Magnesiummangel sollte die Einnahme über 4 Wochen andauern. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von magnerot A 500 Granulat zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge magnerot A 500 Granulat eingenommen haben, als Sie sollten:
Bei Einnahme einer größeren Menge magnerot A 500 Granulat als Sie sollten, sind bei normaler Nierenfunktion keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Es können allerdings Durchfälle auftreten, die sich durch Reduzierung der Dosis oder Absetzen des Präparates wieder beheben lassen.

Wenn Sie die Einnahme von magnerot A 500 Granulat vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von magnerot A 500 Granulat abbrechen:
Um einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte magnerot A 500 Granulat möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann magnerot A 500 Granulat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, nehmen sie magnerot A 500 Granulat nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Bei hoher Dosierung kann es unter der Magnesiumbehandlung zu weichen Stühlen kommen, die jedoch unbedenklich sind. Sollten Durchfälle auftreten, reduziert man die Tagesdosis oder setzt das Präparat vorübergehend ab. Während der Einnahme von magnerot A 500 Granulat auftretende Müdigkeitserscheinungen können ein Hinweis auf erhöhte Magnesiumkonzentrationen im Blut sein. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt über die Einnahme von magnerot A 500 Granulat informieren, damit gegebenenfalls der Magnesiumgehalt des Blutes kontrolliert werden kann.

Gelborange S kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST MAGNEROT A 500 GRANULAT AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr einnehmen. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was magnerot A 500 Granulat enthält Der Wirkstoff ist:
Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat 1 Beutel mit 7475 mg Granulat enthält: 6675 mg Magnesiumbis(hydrogenaspartat)-Dihydrat, entsprechend 500 mg, 20,57 mmol, bzw. 41,15 mval Magnesium

Die sonstigen Bestandteile sind:
Citronensäure, Aspartam, Aromastoffe, Chinolingelb (E104), Gelborange S (E110), Natriumsulfat.

Wie magnerot A 500 Granulat aussieht und Inhalt der Packung:
Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Packungen mit 20 Beuteln, 50 Beuteln, 100 Beuteln zu 7,475 g Granulat pro Beutel *
* Es werden möglicherweise nicht alle Packungen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Calwer Straße 7
71034 Böblingen
Telefon: 07031-6204 - 0
Fax: 07031-6204 - 31
e-mail: info@woerwagpharma.com

Hersteller
Klocke Pharma-Service GmbH
Strassburger Str. 77
77767 Appenweier
Deutschland

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet 05/2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 08/2015

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Produktbewertungen

Magnerot A 500 Beutel Granulat 50 St - Bewertungen & Erfahrungen

Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

3.0
Anonym aus Karlsruhe schrieb am 02.08.2016

Ich nehme das morgens mit 1 Glas Leitungswasser auf nüchternen Magen damit das Magnesium am besten aufgenommen werden kann. Leiter mit Aspartam und etwas sehr süss. Geschmack nach Orange. Dennoch konnte ich damit einige Muskelbeschwerden losbekommen. Wirkung ist also gut. 1 Stern Abzug da sehr teuer und 1 Abzug da unnötig süß. Zum Glück ist jedenfalls kein Zucker drin.


Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Magnerot A 500 Beutel Granulat 50 St
  • Magnerot A 500 Beutel Granulat, 50 St
  • 41,16 € (inkl. MwSt.)
  • Gratis-Versand innerhalb D.
  • sofort lieferbar
1