Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69€ 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 20,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+
Artikelinformationen
Meridol med CHX 0,2% Spülung 300 ml
-34% *
Abbildung ähnlich

Meridol med CHX 0,2% Spülung, 300 ml

Zur zeitweiligen Keimzahlreduktion in der Mundhöhle, als zeitweilige und unterstützende Therapie zur mechanischen Reinigung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches.

Darreichung: Lösung
Inhalt: 300 ml
PZN: 06846525
Hersteller: CP GABA GmbH
  • UVP: 9,95 €
  • 6,53 € (inkl. MwSt.)
  • + 66 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 21,77 € / 1l
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Meridol med CHX 0,2% Spülung

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

meridol med CHX 0,2 %, Lösung.
Wirkstoff: Chlorhexidindigluconat-Lösung. Anwendungsgebiete: zur zeitweiligen Keimzahlreduktion in der Mundhöhle, als zeitweilige und unterstützende Therapie zur mechanischen Reinigung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (Gingiva) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen, bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

meridol med CHX 0,2 %, Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und bei Erwachsenen
Wirkstoff: Chlorhexidindigluconat-Lösung (Ph.Eur.)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes, Zahnarztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihnen Arzt, Zahnarzt oder Apotheker. Das gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Zahnarzt oder Arzt aufsuchen.


Was in dieser Packungsbeilage steht:
  1. WAS IST MERIDOL MED CHX 0,2 % UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MERIDOL MED CHX 0,2 % BEACHTEN?
  3. WIE IST MERIDOL MED CHX 0,2 % ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST MERIDOL MED CHX 0,2 % AUFZUBEWAHREN?
  6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST MERIDOL MED CHX 0,2 % UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

meridol med CHX 0,2 % ist ein Antiseptikum zur kurzzeitigen Keimzahlreduktion in der Mundhöhle. meridol med CHX 0,2 % wird angewendet zur zeitweiligen Keimzahlreduktion in der Mundhöhle, als zeitweilige und unterstützende Therapie zur mechanischen Reinigung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (Gingiva) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen, bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MERIDOL MED CHX 0,2 % BEACHTEN?

meridol med CHX 0,2 % darf nicht angewendet werden:
  • wenn Sie allergisch gegen Chlorhexidinbis(D–gluconat) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • bei schlecht durchblutetem Gewebe,
  • am Trommelfell,
  • am Auge und in der Augenumgebung.


Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von meridol med CHX 0,2 % ist erforderlich:
  • wenn Sie Wunden, Geschwüre (Ulzerationen) und Abschilferungen (erosiv–desquamative Veränderungen) der Mundschleimhaut haben.
  • Personen, bei denen die Kontrolle über den Schluckreflex nicht gewährleistet ist (z.B. Kinder vor der Einschulung, Behinderte) sollten meridol med CHX 0,2 % nicht anwenden.
  • Bei Intensivpflegepatienten ist zu beachten, dass Kontakte zur Gehirnhaut und zum Zentralnervensystem zu vermeiden sind.
  • Die Lösung soll nicht geschluckt werden.
  • Kontakt mit Augen und Ohren vermeiden.
  • Bei Behandlungsbeginn auftretende Wirkungen wie verminderte Geschmacksempfindungen oder Brennen auf der Zunge nehmen mit zunehmender Dauer der Behandlung ab.
  • Bei Ablösung der Mundschleimhaut oder Schwellung der Ohrspeicheldrüsen ist die Behandlung abzubrechen.
  • Es ist zu beachten, dass Chlorhexidinbis(D–gluconat) allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock auslosen kann.


Anwendung von meridol med CHX 0,2 % zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Chlorhexidin ist unverträglich mit Seifen oder anderen anionischen Substanzen. In Konzentrationen über 0,05 % bildet Chlorhexidin mit Boraten, Dicarbonaten, Carbonaten, Chloriden und Phosphaten Salze, die auskristallisieren können. Chlorhexidin wird durch Saccharose inaktiviert. Chlorhexidin kann durch Polysorbat-80, unlösliche Magnesium-, Zink-und Kalziumsalze inaktiviert werden. Chlorhexidin wird durch anionische Substanzen (z.B. Natriumdodecylsulfat, Synonym: Sodium Lauryl Sulfate), die Bestandteile von Zahnpasten sein können, beeinträchtigt. Diese sollten deshalb nicht gleichzeitig, sondern vor der Mundspülung mit meridol med CHX 0,2 % angewendet werden (siehe Abschnitt 3.) Diese Einschränkung gilt nicht für Zahnpasten, die amphotere Tenside enthalten.

Anwendung von meridol med CHX 0,2 % zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Bitte nehmen Sie bis eine Stunde nach der Anwendung der Mundspülung keine zuckerhaltigen Speisen oder Getränke zu sich, da die Wirkung des Chlorhexidins dadurch beeinträchtigt wird.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker um Rat. Es liegt nicht viel Erfahrung mit der Anwendung von meridol med CHX 0,2 % bei Schwangeren vor. Es ist auch nicht bekannt, ob meridol med CHX 0,2 % in die Muttermilch übergeht. Deshalb sollten Sie, wenn Sie schwanger sind oder stillen, meridol med CHX 0,2 % mit Vorsicht anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen VorsichtsmaBnahmen erforderlich.

meridol med CHX 0,2 % enthält Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.):
Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.) kann Hautreizungen hervorrufen.

3. WIE IST MERIDOL MED CHX 0,2 % ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt oder Zahnarzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene: 2x täglich mit 10 ml meridol med CHX 0,2 % spülen. Der Schraubverschluss enthält einen Dosierbecher, mit dem 10 ml abgemessen werden können. Die Mundhöhle wird mit meridol med CHX 0,2 % gründlich für 1 Minute gespült und die Lösung anschließend ausgespuckt. Nicht schlucken oder nachspülen. Die Anwendung sollte nach dem Zähneputzen (und anschlieBendem sorgfältigen Ausspülen mit Wasser) erfolgen. Die Lösung ist gebrauchsfertig und daher unverdünnt anzuwenden. Eine längere Anwendung von meridol med CHX 0,2 % sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Zahnarzt erfolgen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von meridol med CHX 0,2 % zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie meridol med CHX 0,2 % anders angewendet haben, als Sie sollten:
Bei Kontakt mit Haut und Schleimhaut kann die Lösung durch Spülen mit Wasser entfernt werden. Nach versehentlichem Kontakt mit dem Gehörgang, dem Auge und der Augenumgebung sollte mit viel Wasser gespült werden. Vergiftungserscheinungen sind nicht bekannt. Versehentlich verschlucktes Chlorhexidin wird vom Körper schlecht aufgenommen (resorbiert).

Wenn Sie eine größere Menge von meridol med CHX 0,2 % angewendet haben, als Sie sollten:
Sollten größere Mengen meridol med CHX 0,2 % verschluckt werden, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Gegebenenfalls kann eine Magenentleerung eingeleitet werden.

Wenn Sie die Anwendung von meridol med CHX 0,2 % vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung von meridol med CHX 0,2 % haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
Wenn Sie von den nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie meridol med CHX 0,2 % nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt möglichst umgehend auf. In Einzelfällen wurden schwerwiegende Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock) nach lokaler Anwendung von Chlorhexidin beschrieben (siehe Abschnitt 2).

Andere mögliche Nebenwirkungen:
Bei Anwendung in der Mundhöhle können folgende Nebenwirkungen auftreten: reversible Beeinträchtigung des Geschmacksempfindens, reversibles Taubheitsgefühl der Zunge, reversible Verfärbungen von Zahnhartgeweben, Restaurationen (Zahnfüllungen) und Zungenpapillen (Haarzunge). Selten treten Überempfindlichkeitsreaktionen auf. In Einzelfällen traten vorübergehende Abschilferungen (desquamative Veränderungen) der Schleimhaut und eine vorübergehende Schwellung der Ohrspeicheldrüsen auf.

Gegenmaßnahmen:
Verfärbungen der Zunge verschwinden nach Absetzen der Behandlung. Die Verfärbung der Zähne lasst sich durch tägliches intensives Zähneputzen minimieren. Hartnäckige Zahnverfärbungen können vom Zahnarzt leicht wieder entfernt werden. Bei Vollprothesen empfiehlt sich ein Spezialreiniger.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST MERIDOL MED CHX 0,2 % AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und der Packung nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: meridol med CHX 0,2 % ist nach Anbruch 4 Wochen haltbar.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was meridol med CHX 0,2 % enthält:
Der Wirkstoff ist: Chlorhexidindigluconat-Lösung (Ph.Eur.). 100 ml Lösung enthalten 1,0617 g Chlorhexidindigluconat-Lösung (Ph.Eur.), entsprechend 200 mg Chlorhexidinbis(D-gluconat). Eine Dosis von 10 ml enthält 0,10617 g Chlorhexidindigluconat-Lösung (Ph.Eur.), entsprechend 20 mg Chlorhexidinbis(D-gluconat). Die sonstigen Bestandteile sind: Sorbitol-Lösung 70% (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Glycerol, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Citronensäure-Monohydrat, Pfefferminzöl, Patentblau V, gereinigtes Wasser.

Wie meridol med CHX 0,2 % aussieht und Inhalt der Packung:
meridol med CHX 0,2 % ist eine klare blaue Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle mit charakteristischem Geruch nach Pfefferminze. Die Packung enthält eine Flasche mit 300 ml Inhalt.

Pharmazeutischer Unternehmer:
CP GABA GmbH
Beim Strohhause 17
D-20097 Hamburg

Hersteller:
GABA GmbH
Berner Weg 7
D-79539 Lörrach

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 03/2017

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Meridol med CHX 0

  • Anwendungsgebiete:

    - Verminderung der Keimzahl auf Schleimhäuten, wie bei:
            - Zahnfleischentzündung (Gingivitis)
            - Entzündungen der Mundschleimhaut (Stomatitis)
    - Vorbeugung gegen Entzündungen bei Operationen im Mund- und Rachenraum
    - Mundpflege bei eingeschränkter Durchführbarkeit, z.B. nach Eingriffen am Kiefer oder bei Tragen von Prothesen oder Zahnspangen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
    10 ml
    2-mal täglich
    morgens und abends

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Spülen Sie mit dem Arzneimittel die Mundhöhle.
    Oder: Spülen Sie mit dem Arzneimittel das Zahnfleisch.
    Lassen Sie das Arzneimittel 1 Minute einwirken. Danach spucken Sie das Arzneimittel aus und vermeiden Sie ein Verschlucken. Unmittelbar vor der Anwendung sollten Sie die Zähne putzen und Mundhöhle gründlich ausspülen, um eine Verfärbung der Zähne zu vermeiden. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne zahnärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht längere Zeit anwenden.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Anwendung vergessen?
    Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Wunden in der Mundschleimhaut, sowohl tiefe, als auch eher oberflächliche (schuppende) Wunden
    - Geschwüre der Mundschleimhaut

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 6 Jahren: Die Darreichungsform ist für diese Altersgruppe nicht geeignet.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
    - Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Geschmacksstörungen
    - Taubheitsgefühl der Zunge
    - Brennen auf der Zunge
    - Verfärbung der Zunge, die vorübergehend ist
    - Verfärbung der Zahnoberfläche, die vorübergehend ist

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffChlorhexidin digluconat2 mg
    WirkstoffChlorhexidin1,13 mg
    HilfsstoffSorbitol 70+
    HilfsstoffGlycerol+
    HilfsstoffMacrogol glycerolhydroxystearat+
    HilfsstoffCitronensäure monohydrat+
    HilfsstoffPfefferminzöl+
    HilfsstoffPatentblau V+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff tötet verschiedene Bakterien ab, indem er die Zellwand der Mikroorganismen zerstört. Auf diese Weise hält er Haut und Schleimhaut keimfrei, desinfiziert also. Allerdings lässt die Wirkung hier nach andauerndem Gebrauch nach.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Chlorhexidin!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Fuchsin und Malachitgrün)!
    - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: CP GABA, Hamburg Bearbeitungsstand: 24.05.2016
  • Meridol med CHX 0,2% Spülung 300 ml
  • Meridol med CHX 0,2% Spülung, 300 ml
  • UVP: 9,95 €
  • 6,53 € (inkl. MwSt.)
  • + 66 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 21,77 € / 1l
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Meridol med CHX 0 - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Meridol med CHX 0,2% Spülung 300 ml
  • Meridol med CHX 0,2% Spülung, 300 ml
  • UVP: 9,95 €
  • 6,53 € (inkl. MwSt.)
  • + 66 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 21,77 € / 1l
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1