Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 50 g
26% * sparen
Abbildung ähnlich

Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme, 50 g

Zur unterstützenden symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei entzündlichen weichteilrheumatischen Erkrankungen.

Darreichung: Creme
Inhalt: 50 g
PZN: 03817003
Hersteller: STADA GmbH
  • UVP: 7,79 €
  • 5,70 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,40 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 100 g Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 100 g
    • 13,95 € 8,80 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 8,80 € / 100g
    • sofort lieferbar
    • 1
  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 150 g Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 150 g
    • 17,97 € 15,27 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 10,18 € / 100g
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme
Wirkstoff: Flufenaminsäure. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei entzündlichen weichteilrheumatischen Erkrankungen wie Sehnenentzündung (Tendinitis) und Sehnenscheidenentzündung (Tendosynovitis)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme
Wirkstoff: Flufenaminsäure

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Mobilat Intens jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 3 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind oder wenn Sie Erfahrungen mit einer der aufgeführten Nebenwirkungen gemacht haben, die schwerwiegend sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST MOBILAT INTENS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MOBILAT INTENS BEACHTEN?
  3. WIE IST MOBILAT INTENS ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST MOBILAT INTENS AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST MOBILAT INTENS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Mobilat Intens ist ein Antirheumatikum, das bei äußerlicher Anwendung entzündungshemmend und schmerzlindernd wirkt.
Mobilat Intens wird angewendet zur unterstützenden symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei entzündlichen weichteilrheumatischen Erkrankungen wie Sehnenentzündung (Tendinitis) und Sehnenscheidenentzündung (Tendosynovitis)
Bei Zunahme der Beschwerden oder Beschwerden, die unvermindert länger als drei Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MOBILAT INTENS BEACHTEN?

Mobilat Intens darf nicht angewendet werden
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber dem Wirkstoff Flufenaminsäure, Rosmarinöl oder einem der sonstigen Bestandteile von Mobilat Intens sind oder wenn Sie auf andere Schmerz– und Rheumamittel (nichtsteroidale Antiphlogistika), wie Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin) mit Asthmaanfällen, Hautreaktionen oder allergischem Schnupfen reagieren
  • bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Konservierungsmittel Sorbinsäure
  • auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie auf Ekzemen, auf Schleimhäuten oder an den Augen
  • wenn Sie schwanger sind
  • wenn Sie stillen.

Da bisher keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, darf Mobilat Intens bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Mobilat Intens ist erforderlich
  • bei Patienten, die an Asthma, Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) oder chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen oder chronischen Atemwegsinfektionen (besonders gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) leiden, und Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Schmerz– und Rheumamittel aller Art haben bei der Anwendung von Mobilat Intens ein erhöhtes Risiko von Asthmaanfällen (sog. Analgetika–Intoleranz/Analgetika– Asthma), örtlichen Haut– und Schleimhautschwellungen (sog. Quincke–Ödem) oder Nesselsucht (Urtikaria) als andere Patienten. Bei diesen Patienten darf Mobilat Intens nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das Gleiche gilt für Patienten, die auch gegen andere Stoffe überempfindlich (allergisch) reagieren, z.B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber.
  • wenn Sie an einer angeborenen Störung des Porphyrinstoffwechsels (z.B. akute intermittierende Porphyrie) leiden.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit den mit dem Arzneimittel eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen.

Bei Anwendung von Mobilat Intens mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen zwischen Mobilat Intens und anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Es liegen keine hinreichenden Daten für die Verwendung von Mobilat Intens an Schwangeren vor. Sie dürfen Mobilat Intens nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind. Flufenaminsäure wird in geringen Mengen in die Muttermilch ausgeschieden. Sie dürfen Mobilat Intens nicht anwenden, wenn Sie stillen. Hält Ihr behandelnder Arzt die Anwendung von Mobilat Intens für unbedingt notwendig, müssen Sie abstillen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei der einmaligen oder kurzzeitigen Anwendung von Mobilat Intens sind keine besonderen Vorsichtshinweise oder -maßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Mobilat Intens:
Sorbinsäure kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

3. WIE IST MOBILAT INTENS ANZUWENDEN?

Wenden Sie Mobilat Intens immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Tragen Sie bitte 3-mal täglich einen Strang von ca. 10 cm Creme (entsprechend etwa 3 g Creme) auf das erkrankte Gebiet auf. Die behandelte Fläche soll nicht größer als ca. 30 x 30 cm sein. Die maximale Tagesgesamtdosis beträgt 9 g Creme, entsprechend 270 mg Flufenaminsäure.

Art der Anwendung:
Creme zur Anwendung auf der Haut. Nur zur äußerlichen Anwendung! Nicht einnehmen! Mobilat Intens wird auf die betroffenen Körperpartien dünn aufgetragen und leicht eingerieben. Mobilat Intens eignet sich auch für Verbände. Vor Anlegen eines Verbandes sollte Mobilat Intens einige Minuten auf der Haut eintrocknen. Die Anwendung unter dicht abschließenden Verbänden wird nicht empfohlen.

Dauer der Anwendung:
In der Regel ist eine Anwendung von 2 Wochen ausreichend. Der therapeutische Nutzen einer Anwendung über diesen Zeitraum hinaus ist nicht belegt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Mobilat Intens zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Mobilat Intens angewendet haben, als Sie sollten:
Bei Überschreitung der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung auf der Haut sollte die Creme wieder entfernt und mit Wasser abgewaschen werden. Bei Anwendung von wesentlich zu großen Mengen oder versehentlicher Einnahme von Mobilat Intens benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann entsprechend der Art und Schwere der Beschwerden über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Mobilat Intens Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Erkrankungen des Immunsystems:
Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen, bzw. lokale allergische Reaktionen (Kontaktdermatitis/allergische Konjunktivitis).

Erkrankungen des Nervensystems:
Gelegentlich: Schwindel, Migräne.

Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums:
Gelegentlich: Atembeschwerden (Dyspnoe). Sehr selten (einschließlich Einzelfälle): Atemwegsverengungen (Bronchospasmen).

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts:
Gelegentlich: Durchfall, Magenschmerzen, Übelkeit.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
Häufig: lokale Hautreaktionen wie z.B. Hautrötungen, Jucken, Brennen, Hautausschlag auch mit Pustel- oder Quaddelbildung.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:
Wenn Mobilat Intens großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von Nebenwirkungen, die ein bestimmtes Organsystem oder auch den gesamten Organismus betreffen, wie sie unter Umständen nach systemischer Anwendung Flufenaminsäure-haltiger Arzneimittel auftreten können, nicht auszuschließen.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie Mobilat Intens nicht mehr anwenden. Im Allgemeinen verschwinden die Beschwerden dann von alleine. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Anwendung von Rosmarinöl auf dem Oberkörper Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.

5. WIE IST MOBILAT INTENS AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über +25°C lagern. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Nach Anbruch des Behältnisses 12 Monate haltbar.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Mobilat Intens enthält:
Der Wirkstoff ist Flufenaminsäure. 100 g Creme enthalten 3 g Flufenaminsäure.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Bentonit, Glycerol-(mono/di/tri) (stearat/palmitat)- Natriumcetylstearylsulfat-Gemisch (90:10), 2-Propanol (Ph.Eur.), Salzsäure 25 %, Sorbinsäure (Ph.Eur.), Tetradecan-1-ol, mittelkettige Triglyceride, gereinigtes Wasser, Citronellöl, Citronenöl, Rosmarinöl.

Wie Mobilat Intens aussieht und Inhalt der Packung:
Mobilat Intens ist eine weiße bis leicht grünliche Creme und in Originalpackungen mit 50 g, 100 g und 150 g Creme erhältlich.

Zusätzliche Information für den Patienten:
Öffnen der Tube:
Schutzfolie an der Tubenöffnung mit dem Dorn in der Verschlusskappe unter kräftigem Druck und Drehen durchstechen. Dabei auf vollständige Öffnung der Folie achten! Jede Tube wird auf ordnungsgemäßes Gewicht überprüft. Um beim Abfüllvorgang ein einwandfreies Verschließen der Tube zu gewährleisten, ist ein Luftraum in der Tube technisch erforderlich. Dieser hat aber keinen Einfluss auf das Füllgewicht.

Pharmazeutischer Unternehmer:
STADA GmbH
Stadastraße 2–18
61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101 603-0
Telefax: 06101 603-259
Internet: www.stada.de

Hersteller:
Mobilat Produktions GmbH
Luitpoldstraße 1
85276 Pfaffenhofen

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im März 2013.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 12/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme

  • Anwendungsgebiete:

    - Weichteilrheumatismus, z.B.:
            - Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Erwachsene
    10 cm Stranglänge
    3-mal täglich
    verteilt über den Tag

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Atemnot kommen.

    Anwendung vergessen?
    Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
    - Offene Verletzungen, Entzündungen der Haut und Ekzeme

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit)

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
            - Hautausschlag, auch mit Bildung von Pusteln und Quaddeln
            - Hautrötung
            - Juckreiz
            - Brennen auf der Haut
            - Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
    - Übelkeit
    - Bauchschmerzen
    - Durchfälle
    - Kopfschmerzen
    - Schwindel
    - Anfälle von Atemnot

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffFlufenaminsäure30 mg
    HilfsstoffGlycerol(mono/di/tri)fettsäureester(C-C)-Natriumcetylstearylsulfat-Gemisch (90:10)+
    HilfsstoffBentonit+
    HilfsstoffIsopropanol+
    HilfsstoffSorbinsäure+
    HilfsstoffMyristylalkohol+
    HilfsstoffTriglyceride, mittelkettige+
    HilfsstoffSalzsäure zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
    HilfsstoffCitronellöl+
    HilfsstoffZitronenöl+
    HilfsstoffRosmarinöl+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff wirkt schmerzstillend, fiebersenkend und entzündungshemmend zugleich. Der Wirkstoff weist zudem antirheumatische Eigenschaften auf. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe im Körper, so genannte Prostaglandine. Sie sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Anthranilsäure-Derivate, die u. A. in Schmerzmitteln, aber auch in Bitterorangen- und Zitronenschale vorkommen!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: STADA, Bad Vilbel, www.stada.de Bearbeitungsstand: 04.12.2013
  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 50 g
  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme, 50 g
  • UVP: 7,79 €
  • 5,70 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,40 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 50 g - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme 50 g
  • Mobilat Intens Muskel- und Gelenksalbe 3% Creme, 50 g
  • UVP: 7,79 €
  • 5,70 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,40 € / 100g
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1