Anmelden
mycarePlus

Plenvu Pulver zur Herstellung einer Lösung, 40 St

Abbildung ähnlich
  • 771,38 €
  • 7714 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
Packungseinheit Lieferzeit : 4 Werktage
Produktbeschreibung

Arzneimittel für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet, zur Darmreinigung vor klinischen Maßnahmen, die einen sauberen Darm erfordern.

Inhalt:
40 St
PZN:
13599731
Hersteller:
Norgine GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Plenvu Pulver zur Herstellung einer Lösung

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

PLENVU®, Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
. Anwendungsgebiete: Zur Darmvorbereitung*1 vor klinischen Maßnahmen, die einen sauberen Darm erfordern. Warnhinweis: Enthält Natrium, Kalium, Aspartam und Glycerol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Produkteigenschaften:

Was ist Plenvu und wofür wird es angewendet?
Plenvu enthält die Kombination aus den Wirkstoffen Macrogol 3350, Natriumascorbat, Natriumsulfat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid und Kaliumchlorid.
Plenvu ist ein Laxans.
Plenvu ist ein Arzneimittel für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet zur Darmreinigung vor klinischen Maßnahmen, die einen sauberen Darm erfordern.
Plenvu reinigt den Darm, indem es Durchfall verursacht.

Wie ist Plenvu einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Lesen Sie aufmerksam die Packungsbeilage, bevor Sie Plenvu einnehmen. Sie müssen wissen:
  • wann Plenvu eingenommen wird;
  • wie Plenvu zubereitet wird;
  • wie Plenvu getrunken wird;
  • welche Wirkungen zu erwarten sind.
Wann Plenvu eingenommen wird:
Die Anwendung von Plenvu muss vor der klinischen Maßnahme abgeschlossen sein.
Die Anwendung kann als geteilte Gabe wie nachstehend beschrieben eingenommen werden:
Auf zwei Tage verteilte Einnahme:
Die Dosis 1 wird am Abend vor der klinischen Untersuchung (ca. um 18 Uhr) eingenommen und Dosis 2 am frühen Morgen des Untersuchungstages (ca. um 6 Uhr) oder
Einnahme nur am Morgen/Vormittag des Untersuchungstages:
Dosis 1 und Dosis 2 von Plenvu werden am Morgen des Untersuchungstages eingenommen (Dosis 1 ca. um 5 Uhr). Der Abstand zwischen der Einnahme von Dosis 1 und Dosis 2 sollte mindestens eine Stunde betragen oder
Dosierung am Vortag:
Dosis 1 und Dosis 2 von Plenvu werden am Abend vor dem Untersuchungstag eingenommen (Dosis 1 ca. um 18 Uhr). Der Abstand zwischen der Einnahme von Dosis 1 und Dosis 2 sollte mindestens eine Stunde betragen.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird Ihnen mitteilen, welches Einnahmeschema Sie anwenden müssen. Fügen Sie KEINE anderen Substanzen zu Plenvu hinzu.
Während und nach der Einnahme von Plenvu dürfen Sie bis nach der Untersuchung keine feste Nahrung zu sich nehmen.
Für Information bezüglich des zeitlichen Ablaufs der Mahlzeiten siehe Abschnitt 2.

Wie Plenvu Dosis 1 zubereitet wird:
1. Öffnen Sie den Umkarton und entnehmen Sie den Beutel mit Dosis 1.
2. Geben Sie den Inhalt von Dosis 1 in ein Gefäß, das mindestens 500 ml Flüssigkeit fassen kann.
3. Füllen Sie mit Wasser auf 500 ml auf und rühren Sie um, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Dieser Vorgang kann bis zu ca. 8 Minuten dauern.

Wie Plenvu Dosis 1 getrunken wird:
1. Trinken Sie die 500 ml Plenvu Dosis 1 innerhalb von 30 Minuten. Versuchen Sie, alle 10 bis 15 Minuten ein Glas davon zu trinken.
2. Trinken Sie in den 30 Minuten danach weitere 500 ml klare Flüssigkeit. Geeignet sind Wasser, klare Suppe, verdünnter Sirup/klare Fruchtsäfte (ohne Fruchtfleisch), Kräutertee, schwarzer Tee oder Kaffee (ohne Milch).

Wie Plenvu Dosis 2 zubereitet wird:
1. Wenn Sie bereit sind, Dosis 2 einzunehmen, geben Sie den Inhalt von Dosis 2 Beutel A und Dosis 2 Beutel B in ein Gefäß, das mindestens 500 ml fassen kann.
2. Füllen Sie mit Wasser auf 500 ml auf und rühren Sie um, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Dieser Vorgang kann bis zu ca. 8 Minuten dauern.

Wie Plenvu Dosis 2 getrunken wird:
1. Bereiten Sie zum verordneten Zeitpunkt (basierend auf dem empfohlenen Einnahmeschema) 500 ml Plenvu-Dosis-2-Lösung zu und trinken Sie diese innerhalb von 30 Minuten.
2. Trinken Sie in den 30 Minuten danach weitere 500 ml klare Flüssigkeit.

Vor, während und nach der Einnahme von Plenvu können Sie zusätzliche klare Flüssigkeiten trinken, müssen aber 1-2 Stunden vor der klinischen Untersuchung mit dem Trinken aufhören. Das Trinken klarer Flüssigkeiten trägt dazu bei, eine Austrocknung (Dehydratation) des Körpers zu vermeiden.

Welche Wirkungen bei der Anwendung von Plenvu zu erwarten sind:
Sobald Sie mit der Einnahme von Plenvu beginnen, sollten Sie sich in der Nähe einer Toilette aufhalten. Bald wird ein wässriger Stuhlgang einsetzen. Das ist ganz normal und weist darauf hin, dass die Plenvu-Lösung wirkt. Es kann vor dem ersten Stuhlgang zur Aufblähung im Magen-Darm-Bereich kommen.
Wenn Sie diesen Anweisungen folgen, ist Ihr Darm gereinigt, und Sie tragen so dazu bei, dass die Untersuchung erfolgreich durchgeführt werden kann. Bitte planen Sie nach dem Abklingen des Stuhlgangs ausreichend Zeit für die Anreise zu Ihrer Darmspiegelung ein.

Wie ist Plenvu aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Karton und auf dem Umbeutel als "verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Bitte beachten Sie, dass die Verfalldaten auf den einzelnen Beuteln und dem Karton voneinander abweichen können.
Vor dem Öffnen unter 30 °C lagern.
Die gebrauchsfertige Lösung unter 25 °C lagern und innerhalb von 6 Stunden aufbrauchen. Sie kann auch im Kühlschrank gelagert werden. Die Lösung muss abgedeckt werden.

Inhalt der Packung
Dosis 1 Beutel enthält die folgenden arzneilich wirksamen Bestandteile:
Macrogol 3350: 100 g
Natriumsulfat: 9 g
Natriumchlorid: 2 g
Kaliumchlorid: 1 g

Die 500 ml-Lösung der Dosis 1 weist folgende Elektrolytkonzentrationen auf:
Natrium: 160,9 mmol/500 ml
Sulfat: 63,4 mmol/500 ml
Chlorid: 47,6 mmol/500 ml
Kalium: 13,3 mmol/500 ml
Dosis 1 enthält auch 0,79 g Sucralose (E955).

Dosis 2 (Beutel A und B) enthält die folgenden arzneilich wirksamen Bestandteile:
Beutel A:
Macrogol 3350: 40 g
Natriumchlorid: 3,2 g
Kaliumchlorid: 1,2 g
Beutel B:
Natriumascorbat: 48,11 g
Ascorbinsäure: 7,54 g

Die 500 ml- Lösung der Dosis 2 (zubereitet aus Beutel A und B) weist folgende Elektrolytkonzentrationen auf:
Natrium: 297,6 mmol/500 ml
Ascorbat: 285,7 mmol/500 ml
Chlorid: 70,9 mmol/500 ml
Kalium: 16,1 mmol/500 ml

Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung:
Dosis 2 (Beutel A) enthält auch 0,88 g Aspartam (E951).

Die sonstigen Bestandteile sind:
Eingekapselte Citronensäure enthält Citronensäure (E330) und Maltodextrin (E1400); Mango-Aroma enthält Glycerol (E422), Aromazubereitungen, Arabisches Gummi (E414), Maltodextrin (E1400) und naturidentische Aromasubstanzen; Fruchtpunsch-Aroma enthält Aromazubereitungen, Arabisches Gummi (E414), Maltodextrin (E1400) und naturidentische Aromasubstanzen.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2021

* Zusätzliche Einnahme von mindestens 2 x 0,5 L frei wählbarer klarer Flüssigkeit ist erforderlich.2
1 Bisschops R, et al. Endoscopy. 2019; 51(1): 60-72.
2 Fachinformation PLENVU® (Stand 11/2018).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.