Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
SALHUMIN GEL 50 g
Abbildung ähnlich

SALHUMIN GEL, 50 g

Zur äußerlichen unterstützenden Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei akuten Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen im Bereich der Extremitäten infolge stumpfer Verletzungen, z.B. Sportverletzungen

Darreichung: Gel
Inhalt: 50 g
PZN: 00253379
Hersteller: Bastian-Werk GmbH
  • 8,10 € (inkl. MwSt.)
  • + 81 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 16,20 € / 100g
  • Versandkosten
  • nicht lieferbar
    Beratung für Produktalternativen:
    Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)

Passende Artikel:

  • SALHUMIN GEL 100 g SALHUMIN GEL 100 g
    • 15,89 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 15,89 € / 100g
    • nicht lieferbar
      Beratung für Produktalternativen:
      Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: SALHUMIN GEL

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Salhumin Gel 105,5 mg/g.
Wirkstoff: Hydroxyethylsalicylat (Ph. Eur.). Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen unterstützenden Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei akuten Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen im Bereich der Extremitäten infolge stumpfer Verletzungen, z.B. Sportverletzungen. Warnhinweis: Enthält Propylenglycol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Salhumin® Gel 105,5 mg/g
Hydroxyethylsalicylat (Ph. Eur.)
Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.


Was in dieser Packungsbeilage steht
  1. WAS IST SALHUMIN GEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SALHUMIN GEL BEACHTEN?
  3. WIE IST SALHUMIN GEL ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST SALHUMIN GEL AUFZUBEWAHREN?
  6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN


1.WAS IST SALHUMIN GEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Hydroxyethylsalicylat, der Wirkstoff in Salhumin Gel, gehört zu der Gruppe der Salicyl-säurederivate. Diese wirken als schmerzstillendes Mittel (Analgetikum) und entzündungshemmendes Mittel (Antirheumatikum/Antiphlogistikum). Es wird angewendet zur äußerlichen unterstützenden Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei akuten Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen im Bereich der Extremitäten infolge stumpfer Verletzungen, z.B. Sportverletzungen. Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2.WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SALHUMIN GEL BEACHTEN?

Salhumin Gel darf nicht angewendet werden,
  • wenn Sie allergisch gegen Hydroxyethylsalicylat, andere Salicylate, andere nichtsteroidale Antiphlogistika/Analgetika, Propylenglycol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • bei offenen Verletzungen, Entzündungen der Haut, Ekzemen sowie Schuppenflechte am Anwendungsort,
  • bei Säuglingen und Kleinkindern,
  • in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft (siehe Abschnitt "Schwangerschaft und Stillzeit"),
  • an der stillenden Brust (siehe Abschnitt "Schwangerschaft und Stillzeit"),
  • auf Schleimhäuten und in der Nähe der Augen.


Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Salhumin Gel anwenden.

Kinder und Jugendliche
Bei Säuglingen und Kleinkindern wird die Anwendung von Salhumin Gel nicht empfohlen.

Warnhinweis:
Bei Kindern und Jugendlichen mit bestehenden fieberhaften Erkrankungen soll Salhumin Gel wegen des möglichen Auftretens eines Reye-Syndroms, welches unter oraler Gabe von Salicylsäure bzw. deren Abkömmlingen beobachtet wurde, nicht angewendet werden. Es handelt sich dabei um eine sehr seltene, aber lebensbedrohliche Erkrankung, für deren Auftreten lang anhaltendes Erbrechen ein Anzeichen sein kann und die unbedingt sofortige ärztliche Behandlung erfordert. Patienten mit Asthma, chronischen bronchienverengenden Atemwegserkrankungen (Obstruktion), Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) reagieren häufiger als andere Kranke auf nichtsteroidale Antirheumatika mit Asthmaanfällen, örtlicher Haut- und Schleimhautschwellung (sog. Quincke-Ödem) oder Nesselsucht (Urtikaria). Patienten mit vorgeschädigter Niere, schweren Leberschäden und chronischen und wiederkehrenden Magen- und Zwölffingerdarmbeschwerden dürfen Salhumin Gel nicht großflächig, nicht über längere Zeit und erst nach Rücksprache mit ihrem Arzt anwenden. Eine besondere Überwachung durch den behandelnden Arzt ist erforderlich bei gleichzeitiger Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Cumarinderivate, Heparin, mit Ausnahme niedrig dosierter Heparintherapie).

Anwendung von Salhumin Gel zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel ein-nehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Salhumin Gel kann die Durchlässigkeit der Haut für andere lokal angewendete Arzneimittel verstärken. Deshalb soll Salhumin Gel nicht gleichzeitig mit anderen äußerlich anzuwendenden Arzneimitteln aufgetragen werden. Die aufgenommene Salicylsäure kann die Wirkung von Methotrexat erhöhen und die blutzuckersenkende Wirkung von Sulfonylharnstoffen verstärken. Verstärkt werden können die Wirkungen von gerinnungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Cumarinderivate und Heparin).

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:
Im ersten und zweiten Drittel der Schwangerschaft dürfen Sie Salhumin Gel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Im letzten Schwangerschaftsdrittel dürfen Sie Salhumin Gel nicht anwenden, da ein erhöhtes Risiko von Komplikationen für Mutter und Kind nicht auszuschließen ist.

Stillzeit:
Salhumin Gel darf nicht an der stillenden Brust angewendet werden. Sollte der Arzt eine regelmäßige Behandlung großer Hautflächen mit Salhumin Gel für notwendig halten, so ist abzustillen, da Risiken wegen mangelnder Entgiftung beim Neugeborenen nicht auszuschließen sind.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

Salhumin Gel enthält Propylenglycol. Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

3.WIE IST SALHUMIN GEL ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:
2 bis 3-mal täglich jeweils bis zu 5 g Salhumin Gel in dünner Schicht über die Schmerzzone hinaus auf die Haut auftragen (entsprechend jeweils bis zu 19 cm Gelstrang). Das Gel wird gleichmäßig verteilt und leicht einmassiert; bei stärkeren Schmerzen das Gel vorsichtig und ohne Druck auftragen. Nach jeder Anwendung sind die Hände gründlich zu waschen.

Wie und wann sollen Sie Salhumin Gel anwenden?
Bei Schmerzen wird Salhumin Gel auf die Haut aufgetragen.

Wie lange sollen Sie Salhumin Gel anwenden?
Die Dauer der Behandlung soll bis zum Abklingen der Beschwerden, jedoch nicht länger als 14 Tage oder nach Anweisung des Arztes erfolgen. Nur äußerlich anwenden!

Wenn Sie eine größere Menge Salhumin Gel angewendet haben, als Sie sollten:
Bei Überschreiten der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung sollte das Gel wieder entfernt und mit Wasser abgewaschen werden. Überschüssiges Gel geht möglicherweise in die Kleidung. Bei Anwendung in zu großen Mengen oder versehentlicher Einnahme verständigen Sie Ihren Arzt, der sich bei der Behandlung etwaiger körperlicher Störungen am Krankheitsbild orientieren wird.

Wenn Sie die Anwendung von Salhumin Gel vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Fahren Sie mit der nächsten regulären Anwendung fort.

Wenn Sie die Anwendung von Salhumin Gel abbrechen:
Sollten Sie sich bezüglich einer Unterbrechung oder vorzeitigen Beendigung der Behandlung unsicher sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4.WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Gelegentlich (kann bei bis zu 1 von 100 Patienten auftreten):
Örtliche Hautreizungen.

Selten (kann bei bis zu 1 von 1.000 Patienten auftreten):
Überempfindlichkeitsreaktionen. Sie äußern sich im Auftreten von Rötungen, Knötchen- und Bläschenbildung, meist mit Juckreiz am Ort der Behandlung.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
schwere Verlaufsformen von Hautreaktionen (Stevens-Johnson-Syndrom).

Wenn Salhumin Gel großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten systemischer Nebenwirkungen, wie sie nach oraler Anwendung von Arzneimitteln mit Wirkstoffen aus der Gruppe der Salicylate bzw. Salicylsäure auftreten können, möglich. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.WIE IST SALHUMIN GEL AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Salhumin Gel enthält:
Der Wirkstoff ist: Hydroxyethylsalicylat. 1 g Gel enthält 105,5 mg Hydroxyethylsalicylat (Ph. Eur.).
Die sonstigen Bestandteile sind: Carbomer 934 P, 2-Propanol (Ph. Eur.), Propylen-glycol, Glycerol, Macrogolglycerolcocoate (Ph. Eur.) (7), Natriumhydroxid (zur Einstellung des pH-Wertes), gereinigtes Wasser.

Wie Salhumin Gel aussieht und Inhalt der Packung:
Salhumin Gel ist ein farbloses, klares Gel. Packungsgrößen Tube zu 50 g Tube zu 100 g. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Bastian-Werk GmbH
August-Exter-Str. 4
81245 München

Telefon: 089 82093-0
Telefax: 089 82093-59

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2013.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 02/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: SALHUMIN GEL

  • Anwendungsgebiete:

    - Sport- und Unfallverletzungen, wie:
            - Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Erwachsene
    ca 19 cm Stranglänge
    2-3 mal täglich
    verteilt über den Tag

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 14 Tage anwenden.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
    - Ausgedehnte Entzündungen oder Ekzeme am Anwendungsort

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Magen- oder Zwölffingerdarmbeschwerden, die chronisch und wiederkehrend sind
    - Eingeschränkte Leberfunktion
    - Eingeschränkte Nierenfunktion

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
    - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
            - Hautrötung
            - Hautausschlag, z.B. mit Blasen- und Knötchenbildung
            - Juckreiz

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffHydroxyethylsalicylat105,5 mg
    HilfsstoffCarbomer 934 P+
    HilfsstoffIsopropanol+
    HilfsstoffPropylenglycol50 mg
    HilfsstoffGlycerol+
    HilfsstoffPEG-7 glycerol cocoat+
    HilfsstoffNatriumhydroxid+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er die Bildung bestimmter Botenstoffe, so genannter Prostaglandine, im Körper blockiert, die an der Entstehung von Schmerzen und Entzündungen wesentlich beteiligt sind. Außerdem kann er äußerlich angewendet die obere Hornschicht der Haut aufweichen. Schuppende Hautstellen oder übermäßige Verhornungen, wie sie zum Beispiel sog. Hühneraugen auftreten, lassen sich so entfernen.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
    - Bei Kindern und Jugendlichen mit fieberhaften Erkrankungen darf das Arzneimittel nur auf ärztliche Anweisung gegeben werden. Es kann zu einem so genannten Reye-Syndrom kommen, eine seltene, aber lebensbedrohliche Erkrankung, bei der es zu lang anhaltendem Erbrechen kommt.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:



  • Handelsformen:

    Anbieter: BASTIAN WERK, München, www.bastian-werk.de Bearbeitungsstand: 28.09.2010
  • SALHUMIN GEL 50 g
  • SALHUMIN GEL, 50 g
  • 8,10 € (inkl. MwSt.)
  • + 81 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 16,20 € / 100g
  • Versandkosten
  • nicht lieferbar
    Beratung für Produktalternativen:
    Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)
Produktbewertungen

SALHUMIN GEL 50 g - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • SALHUMIN GEL 50 g
  • SALHUMIN GEL, 50 g
  • 8,10 € (inkl. MwSt.)
  • + 81 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 16,20 € / 100g
  • Versandkosten
  • nicht lieferbar
    Beratung für Produktalternativen:
    Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)
X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+