Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
SELON 50 St
Abbildung ähnlich

SELON, 50 St

SELON Drag.

Darreichung: Überzogene Tabletten
Inhalt: 50 St
PZN: 07233552
Hersteller: Inter Pharm Arzneimittel GmbH
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: SELON

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

SELON überzogene Tabletten. Anwendungsgebiete: Nervöse Unruhe; Einschlafstörungen, vorwiegend nervös bedingt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation

Selon
Pflanzliches Beruhigungs- und Einschlafmittel

Zusammensetzung:
1 überzogene Tablette enthält
als arzneilich wirksame Bestandteile:
225,0mg Trockenextrakt aus Baldrianwurzel (6-7:1),
Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V), 30,0mg Trockenextrakt aus Hopfenzapfen (11-14:1), Auszugsmittel: Ethanol 96% (V/V).
Sonstige Bestandteile:
Maltodextrin, arabisches Gummi, Lactose-Monohydrat,
Calciumhydrogenphosphat, Carboxymethylstärke-Natrium
(Typ A), Cellulosepulver, hochdisperses Siliciumdioxid,
Magnesiumstearat, Stearinsäure, basisches Butylmethacrylat-
Copolymer, D-Glucose, Saccharose, Talkum, Calicumcarbonat, Tragant, Titandioxid (E 171), Natriumsulfat, Chinolingelb (E 104),
Indigocarmin (E 132), Montanglycolwachs.
Enthält Kohlenhydrate, entsprechend 0,02 BE.

Darreichungsform und Packungsgrößen:
Überzogene Tabletten, OP mit 50 Stück (N1)

Indikationsgruppe:
Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.

Pharmazeutischer Unternehmer:
TRUW
Arzneimittel GmbH
Postfach 3150
D-33261 Gütersloh
Tel.: 0 5241/30074-0
Fax: 0 52 41/ 3 00 74-15

Anwendungsgebiete:
Nervös bedingte Einschlafstörungen; Unruhezustände.
Hinweis: Wenn die nervös bedingten Einschlafstörungen
und/oder die Unruhezustände länger andauern (2Wochen),
sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht
werden.

Gegenanzeigen:
Keine bekannt.
Hinweis: Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern
liegen ausreichende Untersuchungen nicht vor. Es soll
deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet
werden.
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Aus der verbreiteten Anwendung von Baldrianwurzel und
Hopfenzapfen als Arzneimittel haben sich bisher keine
Anhaltspunkte für Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit
ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen
liegen nicht vor. Dennoch sollte Selon® in Schwangerschaft
und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:
Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit
Maschinen und bei Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
Arzneimittel mit schlaffördernder Wirkung können grundsätzlich auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen soweit verändern, daß die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von
Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt im verstärkten Maße in Zusammenwirkung mit Alkohol.

Wechselwirkung mit anderen Mitteln:
Keine bekannt.

Dosierung, Art und Dauer der Anwendung:
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt
Selon® nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich
an die Anwendungsvorschriften, da Selon® sonst nicht
richtig wirken kann!
Wie viel von und wie oft sollten Sie Selon® anwenden?
a) bei Unruhezuständen nehmen Erwachsene und
Jugendliche 1 bis 3mal täglich 1 Dragee ein.
b) bei Einschlafstörungen 1 bis 2mal 1 Dragee einnehmen.
Wie und wann sollten Sie Selon® anwenden?
a) bei Unruhezuständen wird Selon®1-3mal täglich (morgens, vormittags und nachmittags) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen.
b) bei Einschlafstörungen wird Selon® 1/2 bis 1 Stunde vor dem Zubettgehen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen.
Bei nicht ausreichender Wirksamkeit kann zusätzlich ein Dragee vor dem Abendessen eingenommen werden.
Wie lange sollten sie Selon® anwenden?
Wenn die nervös bedingten Einschlafstörungen und/oder
die Unruhezustände länger andauern (2 Wochen), sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungsfehler und Überdosierung:
Was ist zu tun, wenn Selon® in zu großen Mengen angewendet
wurde (beabsichtigt oder versehentlich)?
Sofortmaßnahmen sind in der Regel nicht erforderlich, informieren
Sie jedoch in jedem Fall Ihren Arzt.
Was müssen Sie beachten, wenn Sie die Behandlung
unterbrechen oder vorzeitig beenden?
Informieren Sie Ihren Arzt, da er sonst annehmen muß, daß
das Mittel bei Ihnen nicht wirkt.

Nebenwirkungen:
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von
Selon® auftreten?
Keine bekannt.
Wenn Sie trotzdem Nebenwirkungen beobachten, teilen
Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:
Das Verfalldatum dieser Packung ist auf der Lasche der Faltschachtel und auf dem Etikett aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Nach Anbruch des
Glases ist Selon® 3 Monate haltbar.
Wann ist Selon® auch vor Ablauf des Verfalldatums nicht
mehr verwendbar?
Verwenden Sie Selon® nicht mehr, wenn die Dragees
geplatzt oder zerbrochen sind.
Wie ist Selon® aufzubewahren:
Nicht über 25°C lagern.
Bewahren Sie Selon® vor starker Wärmeeinwirkung
(Sonne, Heizung) und starker Feuchtigkeitseinwirkung
(Badezimmer) geschützt auf.
Selon® Dragees werden in einer umweltsymphatischen
Glasflasche verpackt.
Bitte schließen Sie nach jeder Entnahme die Flasche sorgfältig
mit dem dazugehörenden Stopfen, damit die hochdosierten Extrakte in den Dragees keine Feuchtigkeit aus der Raumluft anziehen können.

Stand der Information: Dezember 2006
Quelle: Herstellerangaben

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: SELON

  • Anwendungsgebiete:

    - Nervöse Unruhe
    - Einschlafstörungen, vorwiegend nervös bedingt

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    1 Dragee
    1-3 mal täglich
    unabhängig von der Mahlzeit

    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    1-2 Dragees
    1-mal täglich
    vor dem Schlafengehen (ca. 30 Minuten davor)

    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    1 bzw. 1-2 Dragees
    1-2 Dragees abends und 1 Dragee vorm Schlafengehen
    abends und vor dem Schlafengehen (ca. 30 Minuten davor)

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffBaldrianwurzel-Trockenextrakt225 mg
    WirkstoffHopfenzapfen-Trockenextrakt30 mg
    HilfsstoffMaltodextrin+
    HilfsstoffArabisches Gummi+
    HilfsstoffLactose-1-Wasser+
    HilfsstoffCalciumhydrogenphosphat+
    HilfsstoffCarboxymethylstärke, Natrium Typ A+
    HilfsstoffCellulosepulver+
    HilfsstoffSiliciumdioxid, hochdisperses+
    HilfsstoffMagnesium stearat+
    HilfsstoffStearinsäure+
    HilfsstoffButylmethacrylat-Copolymer, basisches+
    HilfsstoffGlucose+
    HilfsstoffSaccharose+
    HilfsstoffTalkum+
    HilfsstoffCalciumcarbonat+
    HilfsstoffTragant+
    HilfsstoffTitandioxid+
    HilfsstoffNatriumsulfat, wasserfreies+
    HilfsstoffChinolingelb+
    HilfsstoffIndigocarmin+
    HilfsstoffMontanglycolwachs+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

    Die Inhaltsstoffe entstammen verschiedenen Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sie wirken angstlösend, beruhigend und schlaffördernd.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen arabisches Gummi (E-Nummer E 414)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: TRUW ARZNEIMITTEL, Bielefeld, www.truw.de Bearbeitungsstand: 15.01.2016
  • SELON 50 St
  • SELON, 50 St
1
Produktbewertungen

SELON 50 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • SELON 50 St
  • SELON, 50 St
1