Anmelden
mycarePlus

Sidroga Salbeiblätter, 20X1.5 g

-30%*
Abbildung ähnlich
  • 2,73 € UVP 3,90 €
  • 28 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 9,10 € / 100 g
Lieferbar
Produktbeschreibung Sidroga Tee

Pflanzliches Magen-Darm-Mittel und ein Mund- und Rachenmittel.

Darreichung:
Tee
Inhalt:
20X1.5 g
PZN:
02094287
Hersteller:
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Sidroga Salbeiblätter

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Sidroga Salbeiblätter, Arzneitee.
Wirkstoff: Salbeiblätter. Anwendungsgebiete: Innerlich angewendet bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl, Blähungen und bei vermehrter Schweißsekretion. Äußerlich wird Sidroga Salbeiblätter angewendet bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 09/2018

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete:

- Leichte krampfartige Verdauungsstörungen
        - Völlegefühl
        - Blähungen
- Vermehrte Schweißabsonderung
- Entzündungen im Mund- und Rachenraum

Dosierung und Anwendungshinweise:

Erwachsene
1 Teebeutel
3-mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Erwachsene
2 Teebeutel
3-mal täglich
morgens, mittags und abends

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bei Verdauungsstörungen oder vermehrter Schweißabsonderung: Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10-15 Minuten ziehen.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und gurgeln Sie damit.
Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle.
Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 100 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffSalbeiblätter1,5 g

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Salbei und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
        - Aussehen: Ca. 50 cm hoher Strauch mit graugrünen Blättern mit einer leicht genoppten Oberfläche und einer behaarten Unterseite
        - Vorkommen: Vor allem im Mittelmeerraum bis hin zum Mittleren Osten
        - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe und ätherische Öle, welche unter anderem Thujon, Cineol und Campher enthalten
        - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blüten und vor allem Blättern, Salbeiöl
Die ätherischen Öle der Pflanze hemmen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Sie werden dabei unterstützt durch die eiweißfällende Wirkung der ebenfalls enthaltenen Gerbstoffe. Gemeinsam dämmen Öl und Gerbstoffe oberflächliche Entzündungen ein. Salbei kann ausserdem Krämpfe im Verdauungstrakt lösen.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Kolophonium (auch umgangssprachlich als Pflasterallergie bezeichnet)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss
        - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.

Handelsformen:

Anbieter: SIDROGA / BAD EMS, Bad Ems Bearbeitungsstand: 16.10.2020

5.0

Sehr gut

5,0 / 5

9 insgesamt

5

9

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Gladenbach
30.10.2020
Salbeitee trinke ich bei allen Wehwehchen. Egal ob Erkältung, Wechseljahrsbeschwerden, oder Zahnfleischentzündungen - einfach ein Tee, den man immer im Haus haben sollte.
5.0
Anonym 
27.09.2020
Der Salbeitee löst die Verschleimung in den Atemwegen und wirkt antibakteriell. In der Herbst- Winterzeit eine absolute Empfehlung !
5.0
Lisa  aus Nürnberg
21.09.2020
Ich bin eigentlich kein Salbei fan, aber ich hatte schon einige Male eine Rachenentzündung und habe in einer halben Tasse Wasser den Salbei mehrere Stunden einziehen lassen. Damit habe ich dann gegurgelt und den Rest ausgetrunken. 2 mal täglich, fast 4 Tage. Es hat geholfen :-)
5.0
Anonym  aus München
21.08.2020
Super angenehme Blätter im Verzehr und wirksam bei Magenbeschwerden
5.0
Marina  aus Stock
07.07.2020
Ich leide öfters unter Magenschleimhautentzündungen und dieser Tee hilft mir sofort. Er beruhigt den Magen und lindert die Krämpfe. Schmeckt obendrein auch sehr gut.
5.0
Katrin  aus München
25.03.2020
Vielen Frauen wird das wahrscheinlich bekannt vorkommen, einmal im Monat Periodenschmerzen. Ich habe krampfartige Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme. 2 bis 4 Tassen je nach dem wie die Schmerzen sind helfen mir persönlich trotzdem aktiv zu bleiben und lindern die Schmerzen.
5.0
Anonym  aus Ludwigshafen
13.09.2019
Hilft sehr gut bei Magenbeschwerden. Vor allem auch bei Blähungen & Co. Ich trinke meist morgens und abends eine Tasse frisch aufgebrüht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch top!
5.0
Anonym  aus Düsseldorf
16.05.2019
Ich setze den Salbei-Tee von Sidroga für Magen-Darm-Beschwerden sowie auch bei Halsentzündungen ein. Im Vergleich zu anderen Salbei-Tees schmeckt er sehr gut und ist angenehm zu trinken. Für mich hilft er besser als alles andere. Durch die Wärme und den heilenden Salbei gehen die Beschwerden schnell vorbei. Ich bestelle von Sidroga auch oft den Blasen-Nieren Tee, wenn sie eine Blasenentzündung hat. Auch dieser hilft einwandfrei.
5.0
M.  aus Stuttgart
07.07.2012
Toller Tee, wenn man im Sommer sehr viel schwitzt, aber auch bei Entzündungen im Mund und Magenreizungen.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.