Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Sinupret Forte Überzogene Tabletten 20 St
Abbildung ähnlich

Sinupret Forte Überzogene Tabletten, 20 St

Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Darreichung: Überzogene Tabletten
Inhalt: 20 St
PZN: 08625567
Hersteller: Bionorica SE
1

Passende Artikel:

  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten 50 St Sinupret Forte Überzogene Tabletten 50 St
    • 14,99 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1
  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten 100 St Sinupret Forte Überzogene Tabletten 100 St
    • 26,99 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Sinupret Forte Überzogene Tabletten

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Sinupret forte Überzogene Tabletten
Anwendungsgebiet: bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Sinupret forte Überzogene Tabletten
Wirkstoffe: Eisenkraut, gepulvert, Enzianwurzel, gepulvert, Gartensauerampferkraut, gepulvert, Holunderblüten, gepulvert, Schlüsselblumenblüten mit Kelch, gepulvert

Zur Anwendung bei Heranwachsenden ab 12 Jahren und Erwachsenen. Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Sinupret forte jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7–14 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:
  1. WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?
  3. WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST SINUPRET FORTE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Sinupret forte ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret forte wird angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON SINUPRET FORTE BEACHTEN?

Sinupret forte DARF NICHT eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind (sonstige Bestandteile siehe unter Punkt 6 WEITERE INFORMATIONEN).

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret forte ist erforderlich:
Bei Beschwerden, die länger als 7 – 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.

Kinder:
Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret forte bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.

Bei Einnahme von Sinupret forte mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wie alle Arzneimittel soll Sinupret forte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret forte:
Dieses Arzneimittel enthält die Zucker Glucose, Lactose, Saccharose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Sinupret forte erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. WIE IST SINUPRET FORTE EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Sinupret forte immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren Einzeldosis 1 überzogene Tablette, Tagesgesamtdosis 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette).

Art der Anwendung:
Sinupret forte wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret forte kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret forte am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.

Dauer der Anwendung:
Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7-14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Wenn Sie eine größere Menge Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten:
Wenn Sie eine größere Menge von Sinupret forte eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben:
Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret forte vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret forte, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.

Wenn Sie die Einnahme von Sinupret forte abbrechen:
Das Absetzen von Sinupret forte ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Sinupret forte Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u. a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten. Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Sinupret forte nicht nochmals eingenommen werden. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST SINUPRET FORTE AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 30°C aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. der Durchdrückpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Sinupret forte enthält: Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen: Eisenkraut gepulvert 36 mg, Enzianwurzel gepulvert 12 mg, Gartensauerampferkraut gepulvert 36 mg, Holunderblüten gepulvert 36 mg, Schlüsselblumenblüten mit Kelch gepulvert 36 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170); Chlorophyll-Pulver 25% (E 141); Dextrin; Eudragit E 12,5; Gelatine; Glucosesirup; Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid; Kartoffelstärke; Lactose-Monohydrat; Maisstärke; leichtes Magnesiumoxid; Montanglycolwachs; Riboflavin (E 101); raffiniertes Rizinusöl; Sucrose (Saccharose); Schellack; hochdisperses Siliciumdioxid; Sorbitol; Stearinsäure; Talkum; Titandioxid (E 171).

Diabetiker-Hinweis:
Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,03 anrechenbare Broteinheiten (BE).

Wie Sinupret forte aussieht und Inhalt der Packung:
  • Packungen mit 20 (N1) überzogenen Tabletten, 1 Blister mit 20 überzogenen Tabletten
  • Packungen mit 50 (N2) überzogenen Tabletten, 2 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten
  • Packungen mit 100 (N3) überzogenen Tabletten, 4 Blister mit je 25 überzogenen Tabletten
  • Klinikpackung mit 500 (10 x 50) überzogenen Tabletten.

Sinupret forte überzogene Tabletten sind grün, rund, bikonvex mit glatter Oberfläche.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
BIONORICA SE
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt
Telefon: 09181 231-90
Telefax: 09181 231-265
Internet: www.bionorica.de
E-Mail: info@bionorica.de

Mitvertrieb:
PLANTAMED Arzneimittel GmbH
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt
Telefon: 09181 231-0
Telefax: 09181 21850

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2012.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 11/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Sinupret Forte Überzogene Tabletten

  • Anwendungsgebiete:

    - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    1 Tablette
    3-mal täglich
    morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

    Dauer der Anwendung?
    Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Magen-Darm-Beschwerden, wie:
            - Übelkeit
            - Magenschmerzen

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffEisenkraut-Pulver36 mg
    WirkstoffEnzianwurzel-Pulver12 mg
    WirkstoffSauerampferkraut-Pulver36 mg
    WirkstoffHolunderblüten-Pulver36 mg
    WirkstoffPrimel mit Kelch-Pulver36 mg
    HilfsstoffCalciumcarbonat+
    HilfsstoffChlorophyll+
    HilfsstoffDextrin+
    HilfsstoffEudragit® E 12,5+
    HilfsstoffGelatine+
    HilfsstoffGlucose-Lösung2,750 mg
    HilfsstoffIndigodisulfonsäure+
    HilfsstoffAluminiumhydroxid+
    HilfsstoffKartoffelstärke+
    HilfsstoffLactose-1-Wasser48,49 mg
    HilfsstoffMaisstärke+
    HilfsstoffMagnesiumoxid, leichtes+
    HilfsstoffMontanglycolwachs+
    HilfsstoffRiboflavin+
    HilfsstoffRizinusöl, raffiniertes+
    HilfsstoffSaccharose123,816 mg
    HilfsstoffSchellack+
    HilfsstoffSiliciumdioxid, hochdisperses+
    HilfsstoffSorbitol0,444 mg
    HilfsstoffStearinsäure+
    HilfsstoffTalkum+
    HilfsstoffTitandioxid+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

    Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Primeln!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
    - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: BIONORICA, Neumarkt, www.bionorica.de Bearbeitungsstand: 16.01.2015
  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten 20 St
  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten, 20 St
1
Produktbewertungen

Sinupret Forte Überzogene Tabletten 20 St - Bewertungen & Erfahrungen

Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

5.0
Anonym aus Bonn schrieb am 01.02.2016

Bei mir bewirkt das Medikament echte Wunder und ich kann endlich ohne Nasenspray leben, was mich schon immer nervte. ich kann inzwischen frei durchatmen.


5.0
Werner aus Kiel schrieb am 21.07.2015

Nachdem ich schon mehrere Produkte gegen Nasennebenhöhlenentzündung ausprobiert habe, bin ich nun bei Sinupret forte gelandet. Kein anderes Produkt hat so schnell und gut gewirkt wie dieses. Man ist nach ungefähr 2 Tagen beschwerdefrei und der Druck in den Nebenhöhlen ist weg. Das kann ich jedem empfehlen, der so geplagt ist wie ich.!


4.0
Jochen aus Berlin schrieb am 27.02.2015

Etwas länger dauert es, bis es wirklich wirkt, aber dann schwellen die Schleimhäute zuverlässig ab. Kann ich deshalb nur empfehlen, besonders wenn man einen nervösen Magen hat.


5.0
Angela aus Moers schrieb am 11.11.2014

Ein super Produkt. Ich konnte weder riechen noch schmecken. Nach Einnahme von Sinupret ging es mir nach 2 Tagen wieder besser!


5.0
Anonym aus Schöneck schrieb am 02.03.2014

Immer wieder gerne, hilft bei ersten Kratzen und Unwohlsein.


5.0
Anonym aus Schöneck schrieb am 30.10.2013

auch hier hilft es immer wieder


4.0
Andrea aus Leipzig schrieb am 27.02.2013

Tolles Produkt - hier bleiben die Nasennebenhöhlen frei, ich kann dieses Produkt nur empfehlen. Es hilft mir immer wieder.


5.0
Anonym aus Schöneck schrieb am 18.02.2013

Sehr empfehlenswert, immer wieder gerne, hilft mir.


1.0
Doreen aus Schraden schrieb am 30.01.2013

Ich habe dieses Medikament von meiner Ärztin verschrieben bekommen. Meine Erkältung war sehr stark, doch das Mittel rief eine allergische Reaktion hervor. Die Anzeichen kannte ich, mein Vater hatte die selben als er das Medikament genommen hatte. Ich würde es nicht wieder nehmen.


Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten 20 St
  • Sinupret Forte Überzogene Tabletten, 20 St
1