5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020
Anmelden
mycarePlus

Sovita med Teufelskralle-Kapseln SC, 200 St

Abbildung ähnlich
  • 20,84 €
  • 209 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
Lieferbar
Produktbeschreibung Sovita

Pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion.

Darreichung:
Weichkapseln
Inhalt:
200 St
PZN:
12309168
Hersteller:
ascopharm GmbH

Gebrauchsinformationen zum Artikel Sovita med Teufelskralle-Kapseln SC

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Teufelskralle-Kapseln SC, Weichkapsel zur Anwendung bei Erwachsenen
. Wirkstoff: Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Warnhinweis: Enthält Sorbitol, Lactose und Sojaproteine.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation:

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
  1. Was sind Teufelskralle-Kapseln SC und wofür werden sie angewendet?
  2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC beachten?
  3. Wie sind Teufelskralle-Kapseln SC einzunehmen?
  4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
  5. Wie sind Teufelskralle-Kapseln SC aufzubewahren?
  6. Weitere Informationen

1. Was ist Teufelskralle-Kapseln SC und wofür wird es angewendet?
Teufelskralle-Kapseln SC sind ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel.Teufelskralle-Kapseln SC werden traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Teufelskralle-Kapseln SC sind ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Teufelskralle-Kapseln SC beachten?
Teufelskralle-Kapseln SC darf nicht angewendet werden:
  • bei Überempfindlichkeit gegen Teufelskralle, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels,
  • bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC ist erforderlich:
Bei Gallensteinleiden nur nach Rücksprache mit einem Arzt anzuwenden.
Falls Sie an einer Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems leiden, sollten Sie Teufelskralle-Kapseln SC mit Vorsicht anwenden.
Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollte ein Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultiert werden.

Bei Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC mit anderen Arzneimitteln ist Folgendes zu beachten:
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Untersuchungen zu Wechselwirkungen mit Teufelskralle-Kapseln SC wurden nicht durchgeführt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Teufelskralle-Kapseln SC sollten wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, wegen des Risikos einer Frühschwangerschaft sorgfältig abgewogen werden muss.

Bei Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Es sind keine Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln und Getränken bekannt.

Kinder:
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Zum Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen liegen keine Studiendaten vor.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Teufelskralle-Kapseln SC
Dieses Arzneimittel enthält Lactose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie Teufelskralle-Kapseln SC erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. Wie sind Teufelskralle-Kapseln SC einzunehmen?
Nehmen Sie Teufelskralle-Kapseln SC immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene nehmen täglich 1-2 Weichkapseln ein. Die Anwendung bei Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren ist nicht vorgesehen.

Art der Anwendung: Nehmen Sie die Weichkapseln bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit, vorzugsweise mit einem Glas Wasser, vor den Mahlzeiten ein.

Dauer der Anwendung: Teufelskralle-Kapseln SC sollen nicht länger als 14 Tage eingenommen werden. Beachten Sie bitte auch die Angaben unter "Vorsichtsmaßnahmen" und "Nebenwirkungen".

Wenn Sie eine größere Menge Teufelskralle-Kapseln SC angewendet haben, als Sie sollten:
Wenn Sie versehentlich einmal das doppelte oder dreifache der vorgesehenen Einzeldosierung eingenommen haben, treten die unten beschriebenen Nebenwirkungen möglicherweise verstärkt auf. In diesem Fall und wenn Sie das Arzneimittel erheblich überdosiert haben, sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt nehmen. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

Wenn Sie die Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Wenn Sie die Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC abbrechen:
Eine Unterbrechung oder die vorzeitige Beendigung der Einnahme von Teufelskralle-Kapseln SC ist in der Regel unbedenklich. Im Zweifelsfall befragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Teufelskralle-Kapseln SC Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren. Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen:
Magen-Darm-Störungen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen.
Nervensystem: Schwindel, Kopfschmerzen.
Überempfindlichkeitsreaktionen: allergische Hautausschläge.
Häufigkeit: nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

Andere mögliche Nebenwirkungen?
Sojaproteine können sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. Wie sind Teufelskralle-Kapseln SC aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum "verwendbar bis" nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen: Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nach Anbruch der Packung 6 Monate haltbar.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch der Packung: Nach Anbruch der Packung 6 Monate haltbar.

6. Weitere Informationen
Was Teufelskralle-Kapseln SC enthalten:

Der Wirkstoff ist: Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt

1 Weichkapsel enthält: 225 mg Trockenextrakt aus Teufelskrallenwurzel (4,4-5,0:1), Auszugsmittel: Ethanol 60 % (V/V).

Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Gefälltes Siliciumdioxid, Raffiniertes Sojaöl, Raffiniertes Kokosfett, Hydriertes Palmöl, Gelbes Wachs, Phospholipide aus Sojabohnen, Butterfett, Gelatine, Glycerol, Lösung aus partiell dehydratisiertem Sorbitol 85 % Trockensubstanz, Eisen(III)-hydroxid-oxid (E 172), Gereinigtes Wasser.

Wie Teufelskralle-Kapseln SC aussieht und Inhalt der Packung:
Erhältliche Packungsgröße Originalpackung mit 200 Weichkapseln.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
ascopharm gmbh
Im Bruchanger 6
38845 Wernigerode

Zulassungsinhaber
Swiss Caps GmbH
Grassingerstr. 9
D-83043 Bad Aibling

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2016.

Quelle: www.ascopharm.de
Stand: 10/2019

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete:

- Traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion.

Dosierung und Anwendungshinweise:

Erwachsene
1-2 Kapseln
1-mal täglich
vor der Mahlzeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 14 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Kopfschmerzen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Geschwüre im Verdauungstrakt

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Gallensteinleiden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Erbrechen
- Durchfälle
- Bauchschmerzen
- Allergische Reaktionen, wie:
- Hautausschlag
- Schwindel
- Kopfschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffTeufelskrallenwurzel-Trockenextrakt (4,4-5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)225 mg
HilfsstoffLactose-1-Wasser+
HilfsstoffSiliciumdioxid, gefällt+
HilfsstoffSojaöl, raffiniert+
HilfsstoffKokosfett, raffiniert+
HilfsstoffPalmkernöl, hydriert+
HilfsstoffWachs, gelbes+
HilfsstoffPhospholipide (Sojabohne)+
HilfsstoffButterfett+
HilfsstoffGelatine+
HilfsstoffGlycerol+
HilfsstoffLösung von partiell dehydratisiertem Sorbitol+
HilfsstoffEisen(III)-oxidhydrat, schwarz+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiß!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: ASCOPHARM, Wernigerode, www.ascopharm.de Bearbeitungsstand: 01.06.2017

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.