Anmelden
mycarePlus

Tannosynt Creme, 50 g

Tiefpreis
Abbildung ähnlich
  • 9,59 €
  • 96 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 19,18 € / 100 g
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Almirall Hermal

Gerbstoffpräparat mit entzündungshemmender und juckreizlindernder Wirkung.

Darreichung:
Creme
Inhalt:
50 g
PZN:
06188097
Hersteller:
ALMIRALL HERMAL GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Tannosynt Creme

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Tannosynt® Creme gegen Entzündung und Juckreiz
. Wirkstoff: Phenol-Methanal-Harnstoff-Polykondensat, sulfoniert, Natriumsalz. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen, die mit Entzündung, Nässen und Juckreiz verbunden sind. Warnhinweise: Cetylalkohol und Propylenglycol können örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Produkteigenschaften:

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 10/2021

Unsere Tipps & Informationen zum Artikel Tannosynt Creme

  • Zur Anwendung auf der Haut
  • Bei Entzündung und Juckreiz
  • Für jede Altersgruppe geeignet
  • Mit 1% Gerbstoff
  • Kortisonfrei

Hilfe für entzündete Haut

Eine der häufigsten Hauterkrankungen unserer Zeit ist die Neurodermitis, auch als atopisches Ekzem bezeichnet oder atopische Dermatitis genannt. Bereits bei Säuglingen und Kleinkindern hören Eltern vom Kinderarzt oder Hautarzt wachsend vermehrt diese Diagnose. Symptome sind entzündliche Hautveränderungen (Ekzeme) mit teilweise quälendem Juckreiz. Diese treten schubweise auf. Neurodermitiker haben eine trockene Haut. Die primär wichtigste Basistherapie ist deshalb, die Haut täglich einzucremen und mit Feuchtigkeit und wohltuenden Fetten zu versorgen. Vereinfacht gilt hier: Je trockener die Haut ist, desto fetthaltiger sollte die Pflege sein. Im akuten Schub kann die Haut nässend und entzündet sein und vor allem jucken. Hier gilt feucht auf feucht. Die Pflege hat einen höheren Wassergehalt und entzündungshemmende Wirkstoffe kommen zum Einsatz. Die Tannosynt Creme


  • pflegt die Haut in akut entzündlichen Phasen,
  • spendet Feuchtigkeit,
  • wirkt leicht rückfettend und
  • lindert den Juckreiz.

Die Tannosynt Creme gehört zur 3teiligen Tannosynt Produktfamilie der ALMIRALL HERMAL GmbH.


Stark und gleichzeitig mild gegen Entzündungen und Juckreiz

Tannosynt Creme ist ein freiverkäufliches bewährtes Arzneimittel zur äußeren Anwendung. Wirkrelevanter Arzneistoff ist der synthetische Gerbstoff Tamol. Tannosynt kann aufgrund seiner zusammenziehenden (adstringierenden), schorfbildenden und gerbenden Wirkung entzündliche, nässende und juckende Hauterkrankungen positiv im Heilungsprozess beeinflussen. Diese Wirkung ist auch bei einer Kontaktdermatitis wohltuend, die ungefähr 15% der erwachsenen Bevölkerung mindestens einmal im Leben hat. Sie entsteht, wenn das Immunsystem überschießt und der Hautkontakt zu bestimmten Stoffen zu Entzündungssymptomen führt. Tannosynt Creme kann in solchen Fällen schnell die gereizte Haut beruhigen.


Ihre Vorteile

  • Lindert Entzündungen und Juckreiz auf der Haut.
  • Ohne Kortison.
  • Auch für empfindliche Haut im Gesicht geeignet.
  • Kann großflächig angewendet werden.
  • Gut verteilbar dank angenehm weicher Konsistenz.

Wie wende ich Tannosynt Creme richtig an?

Tragen Sie die Creme ein bis zwei Mal täglich dünn auf die betroffenen Hautpartien auf. Kinder empfinden das Verteilen mit dem Wattestäbchen häufig als angenehm, aber auch mit dem Finger lässt sich die Creme dank weicher Konsistenz unkompliziert auftragen und verteilen.


Gibt es ergänzende Produkte?

Die Gerbstofflösung Tannosynt flüssig ergänzt ergänzt Tannosynt Lotion oder Creme perfekt. Beispielsweise stabilisiert in Bad oder ein Umschlag mit Tannosynt flüssig die Haut vor dem Auftragen der Creme. Dadurch kann das schnellere Abheilen der entzündeten Hautstellen unterstützt werden.



Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Juckende Hauterkrankung
- Hautentzündungen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Alle Altersgruppen
eine ausreichende Menge
1-2 mal täglich
verteilt über den Tag

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffPhenolsulfonsäure-Phenol-Urea-Formaldehyd-Kondensat, Natriumsalz10 mg
HilfsstoffWasser, gereinigtes+
HilfsstoffIsopropyl myristat+
Hilfsstoff?-Octadecyl-?-(stearoyloxy)poly(oxyethylen)-5+
HilfsstoffPropylenglycol30 mg
HilfsstoffCetylalkohol25 mg
HilfsstoffPalmitinsäure+
HilfsstoffPolyethylenglycol (2) stearylether+
HilfsstoffMacrogol-10-laurylether+
HilfsstoffPhenoxyethanol+
HilfsstoffStearinsäure+
HilfsstoffPolyethylenglycol (21) stearylether+
HilfsstoffPoly(methyl,phenylsiloxan) 20+
HilfsstoffDimeticon 1000+
HilfsstoffNatriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff gilt als synthetischer Gerbstoff. Er beschleunigt den Heilungsprozeß von erkranktem Gewebe, indem er zusammenziehend auf die Haut wirkt. Dadurch wird eine oberflächliche Abdichtung der Haut erreicht, die Schorfbildung gefördert, Entzündungen gehemmt, Juckreiz unterdrückt und das Wachstum von Bakterien und Pilzen auf der Haut hemmt. Außerdem wird einer übermäßigen Schweißproduktion entgegengewirkt.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: ALMIRALL HERMAL, Reinbek, www.hermal.de Bearbeitungsstand: 01.07.2021

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.