Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Vagi Hex Vaginaltabletten 12 St
Abbildung ähnlich

Vagi Hex Vaginaltabletten, 12 St

VAGI HEX Vaginaltabl. vaginales Antiseptikum mit breitem antibakteriellem Wirkungsspektrum und fungizider Wirkung.

Darreichung: Vaginaltabletten
Inhalt: 12 St
PZN: 08422893
Hersteller: DROSSAPHARM GmbH
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Vagi Hex Vaginaltabletten

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

VAGI HEX Vaginaltabletten. Wirkstoff: Hexetidin. Anwendungsgebiete: Verminderung der Keimzahl auf Schleimhäuten, wie bei: Bakterieninfektionen der Scheide; Vorbeugung gegen Entzündungen bei vaginalen Operationen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Zur Lokalbehandlung von Vaginalinfekten

Zusammensetzung

Wirkstoff: Hexetidinum.

1 Vaginaltablette enthält: Hexetidinum 10 mg, Excip. pro compr.

Eigenschaften/Wirkungen

Hexetidin, der Wirkstoff von Vagi-Hex, ist sowohl antibakteriell als auch antimykotisch wirksam. Es ist ausserdem gegen Trichomonaden wirksam.

Mit einer Vaginaltablette wird in der Scheide eine Wirkstoffkonzentration von 2000 bis 2500 µg/ml erreicht. Der Wirkungsmechanismus beruht wahrscheinlich auf einem Eingriff in lebensnotwendige Stoffwechselprozesse der Mikroorganismen und einer daraus resultierenden Wachstumshemmung.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Vagi-Hex kann als Alternativ-Desinfiziens zur herkömmlichen Therapie bei folgenden durch Hexetidin-empfindliche Erreger verursachte Infektionen eingesetzt werden, wie zum Beispiel: Vaginitis verursacht durch: Mischinfektionen, unspezifische Infektionen, Pilzinfektionen (Candida albicans), auch nach Antibiotika- oder Steroidtherapie, Trichomonaden-Infektionen.

Dosierung/Anwendung

Übliche Tagesdosis: Während 6 Tagen jeden Morgen und jeden Abend vor dem Schlafengehen im Liegen eine Vaginaltablette tief in die Scheide einführen.

Die Behandlung ist auch dann fortzusetzen, wenn keine subjektiven Beschwerden (Juckreiz, Ausfluss) mehr vorhanden sind. Eine zu kurze Therapiedauer könnte zu Rückfällen führen. Die Behandlung sollte während der Menstruation nicht unterbrochen werden.

Sonstige Hinweise

Hinweise

Die Behandlung soll während der Menstruationsperioden nicht abgesetzt werden. Die Behandlung mit Vagi-Hex soll während sechs Tagen nicht unterbrochen werden. Ein Aussetzen der Therapie könnte einen Rückfall zur Folge haben. Eine Behandlung des Partners wird empfohlen. Vagi-Hex verursacht möglicherweise Flecken auf der Wäsche; um dies zu vermeiden sollte man Binden benutzen (keine Tampons!).

Die Patienten sollten angewiesen werden, die Unterwäsche und Waschlappen täglich zu wechseln.

Haltbarkeit

In der Originalpackung im Kühlschrank (2-8 °C) und vor Kinderhand unerreichbar aufbewahren. Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Verpackungs-
grösse

Vaginaltabletten: 12* und 24* (Fr. 13.15, 22.30). [B]

Stand der Information

April 1999.

Quelle:www.drossapharm.ch

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Vagi Hex Vaginaltabletten

  • Anwendungsgebiete:

    - Verminderung der Keimzahl auf Schleimhäuten, wie bei:
            - Bakterieninfektionen der Scheide
    - Vorbeugung gegen Entzündungen bei vaginalen Operationen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Erwachsene
    1 Vaginaltablette
    2 Vaginaltabletten pro Tag
    morgens und vor dem Schlafengehen

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Führen Sie das Arzneimittel in die Scheide ein.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
            - Leichtes Brennen auf der Schleimhaut
            - Juckreiz

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffHexetidin10 mg
    HilfsstoffCellulose, mikrokristalline+
    HilfsstoffMagnesium stearat+
    HilfsstoffMyristylalkohol+
    HilfsstoffPolysorbat 60+
    HilfsstoffPovidon+
    HilfsstoffCrospovidon+
    HilfsstoffSiliciumdioxid, hochdisperses+
    HilfsstoffSorbitol+
    HilfsstoffPartialglyceride, langkettige+
    HilfsstoffWeinsäure+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff bekämpft unterschiedliche Bakterien und Pilze, indem er die Energiegewinnung der Mikroorganismen aus dem Lot bringt. In der Folge wachsen die Schädlinge nicht mehr und vermehren sich kaum noch. Der Wirkstoff bleibt auf der Schleimhaut im Mund, im Rachen und im Bereich der Scheide haften.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss
            - im Kühlschrank
            - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
    aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: DROSSAPHARM, Lörrach Bearbeitungsstand: 24.08.2006
  • Vagi Hex Vaginaltabletten 12 St
  • Vagi Hex Vaginaltabletten, 12 St
1
Produktbewertungen

Vagi Hex Vaginaltabletten 12 St - Bewertungen & Erfahrungen

Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

5.0
Anonym schrieb am 16.07.2015

Super, akut und präventiv einsetzbar. Kein Gewöhnungseffekt und doch mega effektiv.


Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Vagi Hex Vaginaltabletten 12 St
  • Vagi Hex Vaginaltabletten, 12 St
1