5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020

Vichy Slow Age Augencreme, 15 ml

-25%*
Abbildung ähnlich
  • 18,44 € UVP 24,90 €
  • 185 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 122,93 € / 100ml
Lieferbar
Produktbeschreibung Vichy

Augenpflege für eine jünger aussehende Haut.

Darreichung:
Creme
Inhalt:
15 ml
PZN:
12516660
Hersteller:
L'Oreal Deutschland GmbH

Gebrauchsinformationen zum Artikel Vichy Slow Age Augencreme

GRATIS: Vichy Slow Age Nacht, 15 ml

Solange der Vorrat reicht!


Produkteigenschaften:

Inhaltsstoffe:
Aqua / Water, Dimethicone, Glycerin, Bifida Ferment Lysate, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyrospermum Parkii Butter / Shea Butter, Stearic Acid, Palmitic Acid, PEG-100 Stearate, Paraffin, Glyceryl Stearate, Tocopherol, Pentylene Glycol, PEG-20 Stearate, CI 77891 / Titanium Dioxide, CI 77491 / Iron Oxides, Stearyl Alcohol, Sorbitan Oleate, Isobutane, Triethanolamine, Dimethiconol, Caffeine, Isohexadecane, Myristic Acid, Sodium Benzoate, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Phenoxyethanol, Adenosine, Boron Nitride, Ascorbyl Glucoside, Caprylyl Glycol, Citric Acid, Scutellaria Baicalensis Extract / Scutellaria Baicalensis Root Extract, Synthetic Fluorphlogopite, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Acrylamide / Sodium Acryloyldimethyltaurate Copolymer, Cetyl Alcohol, Polysorbate 80, Acrylonitrile / Methyl Methacrylate / Vinylidene Chloride Copolymer.

Quelle: www.vichy.de
Stand: 10/2019
5.0

Sehr gut

5,0 / 5

3 insgesamt

5

3

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Bad Münder am Deister
25.06.2020
Ich benutze gelegentlich auch mal die Produkte meiner Frau, wie z.B.die Augencreme von Vichy Slow Age. Warum soll man alles doppelt kaufen ?! Deshalb war gleich klar, das wir diese Augencreme gemeinsam benutzen. Ich habe etwas dunkle Ringe unter den Augen, das ist der eigentliche Grund, das ich Augencreme benutze. Sie sind schon etwas heller geworden. Darüber bin ich sehr froh. Auch so ist es ein gutes Gefühl, das die Augenpartie nicht fettig wirkt. Meine Frau kommt mit der Creme nicht zurecht, sie ist der Ansicht, es wäre Parfüm drin. Bei ihr hat die Creme keinen Effekt, sie hat extrem trockene und spannende Haut um die Augen. Mehr für mich.
5.0
Anonym  aus Pirna
29.09.2019
Diese Augencreme lässt sich schön verteilen und spendet sehr gut Feuchtigkeit. Sie zeiht schnell ein und lässt die Augen frischer wirken.
5.0
Christin  aus Wildau
21.06.2018
Sehr angenehme Augencreme. Sie lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Ein Vorteil ist, dass sie keinen Film hinterlässt. Das hatte ich bei anderen Augencremes häufig, so dass nach anschließendem Schminken häufig die Wimpern anklebten und die Wimperntusche verlief. Bei dieser Creme stimmt für mich alles.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

Weitere Informationen zu Vichy Slow Age Augencreme

Mildert Augenschatten und Augenringe Reduziert Schwellungen und Tränensäcke Verringert feine Linien und Falten Mit Ginkgo Biloba und Thermalwasser
Verträglichkeit dermatologisch getestet Für empfindliche Haut geeignet Ohne Parabene  

Wirkstoffe

Vichy hat für die Innovation Slow Âge hochwertige Aktivstoffe ausgewählt. Neben dem mineralisierenden Thermalwasser, welches den pH-Wert der Haut ausgleicht und diese zusätzlich kräftigt, enthält Slow Âge ebenfalls Antioxidans aus der Baicalin-Wurzel  sowie stärkende probiotische Bifidus-Kulturen.

Dabei neutralisiert Baicalin freie Radikale und stärkt den Kollagengehalt, während die Bifidus-Kulturen die Hautbarriere stärkt und den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert.  Diese werden zusätzlich durch UVA- und UVB-Filter ergänzt, die vor Zellschäden und Pigmentflecken schützen.  Ginkgo Biloba ist für die Durchblutungsförderung sowie für die Beschleunigung der Lymphdrainage zuständig.

Antioxidans aus der Baicalin-Wurzel neutralisiert freie Radikale und verlangsamt so das Entstehen von Hautalterungszeichen.

Bifidus Probiotikum reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und erhöht den Barriereschutz der Haut.

Ginkgo Biloba fördert die Durchblutung der Haut sowie die Beschleunigung der Lymphdrainage.

Vichy Thermalwasser mit 15 Mineralien stärkt die Haut und wirkt neutralisierend auf ihren pH-Wert.

Wirkstoff Baicalin

Slow Âge schützt vor oxidativem Stress, Umweltbelastungen und UV-Strahlung.

Aber warum?


Das Geheimnis von Slow Âge ist die Baicalin Pflanze. Die Baicalin-Wurzel kommt vor allem in der Region von Shaanxi in China vor. Hier ist die Pflanze nicht nur intensiver Sonneneinstrahlung, sondern auch erheblicher Kälte ausgesetzt. So konnte die Baicalin-Pflanze im Laufe der Jahrtausende erhebliche Widerstandskräfte entwickeln. 
 

Die Baicalin-Wurzeln gehören zu den fundamentalen Kräutern in der traditionellen chinesischen Medizin. Baicalin Antioxidans wird eingesetzt, um freie Radikale zu neutralisieren und den Kollagengehalt der Haut zu stärken. Somit wirkt der Baicalin-Wurzel-Extrakt gegen eine vorzeitige Hautalterung.


Wirksamkeit

Die stärkende Pflege verwöhnt die Haut. Durch die Kombination der einzigartigen Inhaltsstoffe werden Augenschatten und Augenringe gemildert. Tränensäcke und Schwellungen werden reduziert und feine Falten und Linien werden verringert. Die Augencreme wirkt der Hautalterung in ihrer Entstehung entgegen, mindert
bestehende Hautschäden  und verspricht so eine lebendige und gesund aussehende Haut.
Die Haut wird sofort mit Feuchtigkeit versorgt und ist durch den integrierten Lichtschutzfaktor vor UV-Strahlung geschützt.

  • Die Augenpartie wirkt ebenmäßiger: 69% **
  • Die Augenpartie wirkt geglättet: 67% **
  • Dunkle Augenringe sind weniger sichtbar: 63% **


 **Eigenbeurteilung, Test mit 52 Frauen nach 7 Tagen

Hautalterung - die Ursachen

Die Hautalterung ist zu etwa 20% genetischt bedingt, da der angeborene Hauttyp entweder zu einer frühen Hautalterung neigen kann oder eben dazu, dass die Falten erst in späteren Jahren entstehen. Wenn die Haut zusätzlich, genetisch bedingt, trocken und/oder empfindlich ist, kann dies zu einem verstärkten Alterungsprozess der Haut führen. Die Haut wirkt fahl, wenn die frische Ausstrahlung aus der jugendlichen Haut weicht. Dies geschieht, wenn die Haut schlecht durchblutet wird, da sie dann mit weniger Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Des Weiteren zeigt die Exposom-Forschung der Dermakosmetik, dass der Hautalterungsprozess durch interne und externe Faktoren, also alle Einflüsse die nicht genetisch bedingt sind,  ausgelöst wird. Dazu zählen vor allem die UV-Strahlung, Tabak, Luftverschmutzung sowie ungesunde Ernährung, zu wenig Schlaf und Stress. Neben diesen Faktoren können aber auch Medikamente oxidativen Stress auslösen, welcher sich dann negativ auf die Hautalterung auswirkt. Denn oxidativer Stress setzt im Körper freie Radikale frei, welche die Zellstrukturen der Haut angreifen und so den Hautalterungsprozess auslösen oder aber auch beschleunigen können.

UV Strahlung – UVA, UVB, UVC und IR Pflegegewohnheiten – Reinigung und Hygiene Klima – Feuchtigkeit und Temperatur Lebensort – Stadt oder Land
Entzündung – Schutzbarriere und Hautalterung Oxidativer Stress – Lipidperoxidation Stoffwechsel –Hormone und Darminfektionen Diät – wenig Tabak und Alkohol
Medizin – Medikamente und Operationen Umweltverschmutzung – Lärm und Schadstoffe Psychologischer Stress – Arbeit und Privat körperliche Aktivität - Sport
Elektro-Smog - WLAN, Mobilfunk      

Falten

Die sichtbaren Hautalterungszeichen entstehen bereits in den Zwanzigern, da der Kollagenanteil der Haut sinkt. Dies führt dazu, dass die Hautstruktur verändert wird.  Es entstehen erste Fältchen am äußeren Augenrand, die sogenannten Lachfalten. Während des Verlaufs des Hautalterungsprozesses werden die Falten immer tiefer. Sie können sich sogar zu richtig tiefen Furchen entwickeln. Reifere Haut bildet zusätzlich tiefere Falten zwischen Mund und Nase, die sogennanten Nasolabialfalten. Diese entstehen, wenn die Haut an Volumen und Elastizität verliert. Des Weiteren nimmt im Alter die Produktion von Hyaluronsäure ab. Dies führt dazu, dass weniger Feuchtigkeit gebunden wird und die Haut austrocknet. Die Haut verliert dadurch an Frische und wirkt weniger rosig.

Volumen Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Volumen. Die Hautschichten werden dünner und durch den langsameren Zellstoffwechsel lassen die Lipid-speichernden Zellen im Fettgewebe nach. Dadurch wird die Haut weniger mit Nährstoffen versorgt. Die Gesichtskonturen erschlaffen und die Ausstrahlung verändert sich. Der Gesichtsausdruck wirkt schlecht gelaunt bis gestresst oder sogar traurig.
Elastizität Reife Haut, wie man Haut ab etwa dem 50. Lebensjahr bezeichnet, verliert zusätzlich an Elastizität und Festigkeit. Kollagenfasern, die dem Bindegewebe Struktur verleihen, gehen zurück, wodurch die Hautstruktur schwächer wird und sich tiefe Falten bilden. Zusätzlich wird Wasser nicht mehr so gut gebunden. Dadurch trocknet die Haut aus und der Teint wirkt fahl.

Weitere Produkte der Serie