Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Vitaferro Brause 100 St
20% * sparen
Abbildung ähnlich

Vitaferro Brause, 100 St

Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen.

Darreichung: Brausetabletten
Inhalt: 100 St
PZN: 08926205
Hersteller: Hexal AG
  • UVP: 22,84 €
  • 18,27 € (inkl. MwSt.)
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Vitaferro Brause 20 St Vitaferro Brause 20 St
    • 5,71 € 4,57 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Vitaferro Brause

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Vitaferro Brause, 80,5 mg.
Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.). Anwendungsgebiet: Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen. Enthält Natriumverbindungen und Sorbitol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Vitaferro Brause 80,5 mg Brausetabletten
Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Vitaferro Brause jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST VITAFERRO BRAUSE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON VITAFERRO BRAUSE BEACHTEN?
  3. WIE IST VITAFERRO BRAUSE EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST VITAFERRO BRAUSE AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST VITAFERRO BRAUSE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Vitaferro Brause ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel.

Vitaferro Brause wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON VITAFERRO BRAUSE BEACHTEN?

Vitaferro Brause darf nicht eingenommen werden
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Eisen(II)–gluconat oder einen der sonstigen Bestandteile von Vitaferro Brause sind
  • bei Eisenverwertungsstörungen (sideroachrestische Anämie, Bleianämie, Thalassämie, Porphyria cutanea tarda)
  • bei Eisenüberladung des Körpers (Hämochromatose, hämolytische Anämie)
  • von Säuglingen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Vitaferro Brause ist erforderlich
Um das Risiko einer möglichen Eisenüberdosierung zu vermeiden, ist besondere Vorsicht geboten, falls diätetische oder andere Eisensalz-Ergänzungen verwendet werden. Bei vorbestehenden Entzündungen oder Geschwüren der Magen-Darm- Schleimhaut sollte der Nutzen der Behandlung sorgfältig gegen das Risiko einer Verschlimmerung der Magen-Darm-Erkrankung abgewogen werden.

Kinder
Bei Kindern darf wegen der Gefahr einer möglichen Eisenvergiftung die vom Arzt verordnete Dosierung nicht überschritten werden.

Bei Einnahme von Vitaferro Brause mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Antazida (magensäurebindende Mittel), Nahrungsergänzungsmittel Aluminium-, Magnesium- und Calcium-haltige Antazida sowie Calciumund Magnesium-Ergänzungspräparate verringern die Eisenaufnahme.

Antibiotika
Die Aufnahme von Tetracyclinen (z. B. Doxycyclin, Minocyclin, Oxytetracyclin) und Chinolon-Antibiotika (z. B. Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin) wird vermindert. Colestyramin (Mittel zur Senkung erhöhter Blutfettwerte) Colestyramin verringert die Eisenaufnahme. Methyldopa (Mittel gegen Bluthochdruck) Die Aufnahme von Methyldopa wird vermindert.

Parkinsonmittel
Die Aufnahme von Levodopa und Carbidopa wird vermindert. Penicillamin (Mittel gegen rheumatische Erkrankungen) Die Aufnahme von Penicillamin wird vermindert.

Nichtsteroidale Antirheumatika
Die gleichzeitige Einnahme von Eisensalzen mit nichtsteroidalen Antirheumatika kann die Reizwirkung des Eisens auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts verstärken.

Thyroxin (Schilddrüsenmittel)
Die Aufnahme von Thyroxin wird vermindert. Die Einnahme von Vitaferro Brause sollte daher im Abstand mehrerer Stunden (mindestens 2 Stunden) von der Einnahme dieser Mittel erfolgen.

Bei Einnahme von Vitaferro Brause zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Inhaltsstoffe aus vegetarischer Kost, Tee, Kaffee und Milch hemmen die Aufnahme von Eisen und sollten deshalb nicht gleichzeitig mit Vitaferro Brause eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie Vitaferro Brause nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen. Eine Behandlung mit der hohen Dosierung von 3 Brausetabletten pro Tag sollte nicht über längere Zeit erfolgen. Wenn Sie stillen, sollten Sie Vitaferro Brause nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Vitaferro Brause hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Vitaferro Brause
1 Brausetablette enthält 9,57 mmol (220 mg) Natrium. Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen. Dieses Arzneimittel enthält im Aromastoff eine geringe Menge Sorbitol. Bitte nehmen Sie Vitaferro Brause erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3. WIE IST VITAFERRO BRAUSE EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Vitaferro Brause immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
Erwachsene nehmen als Standarddosis 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2-3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161-241,5 mg zweiwertigem Eisen). Kinder ab 16 kg Körpergewicht nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen).

Hinweis
Vitaferro Brause enthält eine Süßstoffmischung, die nicht auf die Broteinheiten angerechnet werden muss und deshalb für Diabetiker geeignet ist.

Art und Dauer der Anwendung
Lösen Sie die Brausetabletten in 1/2-1 Glas Wasser. Nehmen Sie die gelösten Brausetabletten 1/2 - 1 Stunde vor den Mahlzeiten ein. Im Bedarfsfall kann die Brausetablette auch in Vitamin-C-haltigem Fruchtsaft gelöst werden. Bei Kindern kann die Lösung zur Steigerung der Verträglichkeit mit der Nahrung vermischt werden. Beim Auftreten von Magen-Darm-Störungen sollten Sie weniger Vitaferro Brause einnehmen oder die Brausetabletten möglichst zu fleischreichen und Vitamin-C-haltigen Mahlzeiten einnehmen. Grundsätzlich ist eine Eisenbehandlung über längere Zeit durchzuführen. Um bei Eisenmangelanämie einen Behandlungserfolg zu erzielen, ist die Anwendung von Vitaferro Brause über einen Zeitraum von mindestens 8 Wochen erforderlich. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Vitaferro Brause zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Vitaferro Brause eingenommen haben als Sie sollten
Überdosierungen mit Vitaferro Brause können sich äußern in Übelkeit, Erbrechen, Bluterbrechen, Bauchschmerzen, blutigem Durchfall, Fieber, Schläfrigkeit, Blutdruckabfall, Schock, Schüttelkrampf, Atemlähmung, Bewusstlosigkeit. Eine unnötige, langjährige Einnahme großer Mengen von Eisen kann zu einer chronischen Vergiftung führen. Die Einnahme sehr großer Mengen von Eisen (mehr als 60 mg/kg Körpergewicht) kann für Kinder tödlich sein. Suchen Sie bei Verdacht auf Überdosierung sofort einen Arzt auf, damit er notwendige Maßnahmen einleiten kann.

Wenn Sie die Einnahme von Vitaferro Brause vergessen haben
Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge ein, sondern führen Sie die Einnahme mit der verordneten Menge fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
Häufig: Zahnverfärbung
Gelegentlich: Magen-Darm-Störungen wie Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall; unbedenkliche Schwarzfärbung des Stuhls
Bei Patienten, die unter chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen leiden (z. B. Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) können zum Teil heftige Magen-Darm-Beschwerden auftreten.

Erkrankungen des Immunsystems
In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hauterscheinungen) auftreten.

Gegenmaßnahmen
Nehmen Sie Vitaferro Brause nicht weiter ein, wenn Sie Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hauterscheinungen) bei sich beobachten. Benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er den Schweregrad beurteilen und gegebenenfalls Maßnahmen einleiten kann. Zahnverfärbungen können durch intensive Reinigung der Zähne beseitigt bzw. durch Anwendung eines Trinkhalms vermieden werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST VITAFERRO BRAUSE AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Röhrchen nach "verwendbar bis" angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen
In der Originalverpackung aufbewahren. Röhrchen fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen! Nach Gebrauch sollte das Tablettenröhrchen mit dem Stopfen wieder fest verschlossen werden. Im Stopfen befindet sich eine Trockensubstanz, die die Brausetabletten vor Luftfeuchtigkeit schützt. Diese Trockensubstanz besteht aus Silicagel und ist harmlos, auch bei versehentlicher Einnahme (z. B. durch Kleinkinder).

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Vitaferro Brause enthält
Der Wirkstoff ist Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.).
1 Brausetablette enthält 695 mg Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.), entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Ascorbinsäure, Citronensäure, Natriumcarbonat-Monohydrat, Natriumcyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Saccharin-Natrium 2 H2O, Weinsäure (Ph.Eur.), Aromastoffe (Orange).

Wie Vitaferro Brause aussieht und Inhalt der Packung
Vitaferro Brause sind grau-grünlich-weiß gesprenkelte Brausetabletten mit Facettenrand.
Vitaferro Brause ist in Packungen mit 20 (N1), 50 (N2) und 100 (N3) Brausetabletten erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer
HEXAL AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Telefon: (08024) 908-0
Telefax: (08024) 908-1290
E-Mail: service@hexal.com

Hersteller
Salutas Pharma GmbH,
ein Unternehmen der HEXAL AG
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juli 2009.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 08/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Vitaferro Brause

  • Anwendungsgebiete:

    - Eisenmangel

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder ab 16 kg Körpergewicht und Erwachsene
    1 Brausetablette
    1-mal täglich
    vor der Mahlzeit (ca. 1 Stunde)

    Erwachsene
    1 Brausetablette
    2-3 mal täglich
    morgens und abends, evtl. auch mittags, vor der Mahlzeit (ca. 1 Stunde)

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

    Überdosierung?
    Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
    - Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.:
            - Sideroachrestische Anämie
            - Thalassämie
            - Bleianämie
    - Hämochromatose (Eisenüberladung)
    - hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen)

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Magenschleimhautentzündung
    - Geschwüre im Verdauungstrakt
    - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:
            - Colitis ulcerosa
            - Morbus Crohn

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 16 kg Körpergewicht: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Magen-Darm-Beschwerden, wie:
            - Bauchschmerzen
            - Übelkeit
            - Erbrechen
            - Appetitlosigkeit
            - Durchfälle
            - Verstopfung
    - Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist
    - Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffEisen(II)-D-gluconat-2-Wasser695,04 mg
    WirkstoffEisen(II)-Ion80,5 mg
    HilfsstoffAscorbinsäure+
    HilfsstoffCitronensäure, wasserfreie+
    HilfsstoffWeinsäure+
    HilfsstoffNatriumhydrogencarbonat+
    HilfsstoffNatriumcarbonat-1-Wasser+
    HilfsstoffNatrium cyclamat+
    HilfsstoffSaccharin natrium-2-Wasser+
    HilfsstoffNatrium-Ion227 mg
    HilfsstoffApfelsinen-Aroma+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss
            - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
            - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
    aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: HEXAL, Holzkirchen, www.hexal.de Bearbeitungsstand: 26.06.2015
  • Vitaferro Brause 100 St
  • Vitaferro Brause, 100 St
  • UVP: 22,84 €
  • 18,27 € (inkl. MwSt.)
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Vitaferro Brause 100 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Vitaferro Brause 100 St
  • Vitaferro Brause, 100 St
  • UVP: 22,84 €
  • 18,27 € (inkl. MwSt.)
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1