Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Weißdorn Kräutertropfen Salus 100 ml
Abbildung ähnlich

Weißdorn Kräutertropfen Salus, 100 ml

pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion.

Darreichung: Flüssigkeit
Inhalt: 100 ml
PZN: 03887647
Hersteller: SALUS Pharma GmbH
  • UVP: 14,35 €
  • 11,58 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,58 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Passende Artikel:

  • Weißdorn Kräutertropfen Salus 50 ml Weißdorn Kräutertropfen Salus 50 ml
    • 8,95 € 7,43 € (inkl. MwSt.)
    • Grundpreis: 14,86 € / 100ml
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Weißdorn Kräutertropfen Salus

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Salus Weißdorn-Kräutertropfen
Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion. Warnhinweis: Enthält 25 Vol.-% Alkohol!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Salus Weißdorn-Kräutertropfen
Flüssigkeit zur Anwendung bei Erwachsenen
Wirkstoff: Auszug aus Weißdornblättern mit Blüten und Weißdornfrüchten

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie, was Sie bei der Anwendung des Arzneimittels beachten sollten. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Salus Weißdorn-Kräutertropfen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 2 Wochen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. INDIKATIONSGRUPPE UND ANWENDUNGSGEBIETE
  2. WICHTIGE HINWEISE VOR DER ANWENDUNG
  3. HINWEISE ZUR EINNAHME/ANWENDUNG
  4. NEBENWIRKUNGEN
  5. AUFBEWAHRUNGSHINWEISE UND HALTBARKEIT
  6. ZUSAMMENSETZUNG UND INHALT DER PACKUNG
  7. WEITERE INFORMATIONEN


1. INDIKATIONSGRUPPE UND ANWENDUNGSGEBIETE

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

2. WICHTIGE HINWEISE VOR DER ANWENDUNG

2.1 Gegenanzeigen:
Wann dürfen Sie Salus Weißdorn-Kräutertropfen nicht einnehmen?
Sie dürfen Salus Weißdorn-Kräutertropfen nicht einnehmen:
  • Wenn Sie alkoholkrank sind.
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Weißdorn, Schwefeldioxid (E220) oder einem der weiteren Bestandteile von Salus Weißdorn–Kräutertropfen sind.


2.2 Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
Wann sollten Sie Salus Weißdorn-Kräutertropfen erst nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen?
Wegen des Alkoholgehalts sollte das Arzneimittel von Leberkranken, Epileptikern sowie Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Bei Auftreten von Krankheitszeichen wie Ansammlung von Wasser in den Beinen oder unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder in die Halsgegend ausstrahlen können oder bei Atemnot ist eine sofortige ärztliche Abklärung zwingend erforderlich. Der Anwender sollte bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.

2.3 Kinder:
Was müssen Sie bei Kindern und Jugendlichen beachten?
Salus Weißdorn-Kräutertropfen sollten bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen. Der Alkoholgehalt in Salus Weißdorn-Kräutertropfen spricht ebenfalls gegen die Anwendung.

2.4 Schwangerschaft und Stillzeit:
Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht. Daher und wegen des Alkoholgehaltes sollten Salus Weißdorn-Kräutertropfen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.5 Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Salus Weißdorn-Kräutertropfen haben bei einer Einnahme gemäß Dosierungsanleitung nur einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Bei einer Überdosierung wird jedoch die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen eingeschränkt. Beachten Sie hierzu bitte die Hinweise unter „3.2 Überdosierung und Anwendungsfehler“.

2.6 Wichtige Informationen über bestimmte weitere Bestandteile von Salus Weißdorn-Kräutertropfen:
Dieses Arzneimittel enthält 25 Vol.-% Alkohol.

2.7 Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden bisher für Salus Weißdorn-Kräutertropfen nicht untersucht. Eine Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung anderer Arzneimittel kann daher nicht ausgeschlossen werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich dabei um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

3. HINWEISE ZUR EINNAHME/ANWENDUNG

3.1 Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
Bitte halten Sie sich an die Dosierungsanleitung, da Salus Weißdorn-Kräutertropfen sonst nicht richtig wirken können!

Dosierung:
Erwachsene nehmen 3-mal täglich 2 ml Salus Weißdorn-Kräutertropfen ein. Die Anwendung bei Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht vorgesehen.

Art der Anwendung:
Zum Einnehmen. In der Packung befindet sich ein skalierter Messbecher. Damit kann die Dosis (2 ml) abgemessen werden. Achten Sie darauf, den Messbecher vollständig zu entleeren. Bei Bedarf können Sie mit Flüssigkeit, vorzugsweise Trinkwasser, nachspülen.

Dauer der Anwendung:
Die Einnahmedauer ist nicht begrenzt. Bei Beschwerden unklarer Ursache sollte die Selbstmedikation nach zwei Wochen beendet werden. Beachten Sie bitte auch die Angaben unter „2.2 Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung“.

Hinweis für Diabetiker:
2 ml Tropfen entsprechen weniger als 0,1 BE

3.2 Überdosierung und Anwendungsfehler:
Wenn Sie eine größere Menge Salus Weißdorn-Kräutertropfen eingenommen haben als Sie sollten:
Eine Überdosierung (doppelte oder dreifache Einzeldosis entspricht 4 ml bis 6 ml dieses Arzneimittels) hat in der Regel keine nachteiligen Folgen. Beachten Sie jedoch, dass bei einer Überdosierung durch den Alkohol in Salus Weißdorn-Kräutertropfen die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr und zum Bedienen von Maschinen deutlich eingeschränkt wird.

Wenn Sie eine wesentlich größere Menge von Salus Weißdorn-Kräutertropfen eingenommen haben als Sie sollten:
Benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

Wenn Sie die Einnahme von Salus Weißdorn-Kräutertropfen vergessen haben oder zu wenig genommen haben:
Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge, sondern führen Sie die Anwendung, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

4. NEBENWIRKUNGEN

Wie alle Arzneimittel können Salus Weißdorn-Kräutertropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen:
Magen-Darm-Beschwerden sowie allergische Reaktionen (z. B. Hautausschlag) können auftreten. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist nicht bekannt.

Andere mögliche Nebenwirkungen:
Schwefeldioxid (E 220) kann selten Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Salus Weißdorn-Kräutertropfen nicht noch einmal eingenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Abt. Pharmakovigilanz Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3 D-53175 Bonn Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. AUFBEWAHRUNGSHINWEISE UND HALTBARKEIT

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel (Umkarton) und dem Behältnis (Etikett) angegebenen Verfalldatum (Datum nach „verwendbar bis:“) nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Haltbarkeit nach Anbruch:
3 Monate.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht über 25 °C lagern.

6. ZUSAMMENSETZUNG UND INHALT DER PACKUNG

100 ml (103 g) Flüssigkeit enthalten als Wirkstoff: 100 ml Auszug (1:4,5 – 5,5) aus Weißdornblättern mit Blüten und Weißdornfrüchten (1:1). Auszugsmittel: Likörwein : Ethanol 96 % (V/V) (10:1) (Likörwein hergestellt unter Zusatz von Schwefeldioxid (E220))

Inhalt und Darreichungsform:
Packung mit 50 ml bzw. 100 ml Flüssigkeit.

7. WEITERE INFORMATIONEN

7.1 Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
SALUS Haus GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 24
D-83052 Bruckmühl
info@salus.de

7.2 Hinweis:
Likörwein und Schwefeln:
Das Schwefeln von Wein ist eine Konservierungsmethode, die schon im Altertum angewendet wurde. Konservierend wirkt dabei das zugesetzte Schwefeldioxid bzw. die in wässriger Lösung daraus gebildeten Sulfite. Neben der konservierenden Wirkung bindet der Schwefel auch unerwünschte Gärungsnebenprodukte und stabilisiert andere, erwünschte Inhaltsstoffe des Weines. Sulfite werden beim Gärungsprozess in geringen Konzentrationen auch natürlicherweise gebildet. Der Schwefelbedarf bei der Weinherstellung ist von der Rebsorte und vom Lesezeitpunkt abhängig. Beispielsweise benötigen Weißweine in der
Regel mehr Schwefel als Rotweine. Seit 2005 muss Schwefel im Wein auf dem Etikett deklariert werden, wenn ein bestimmter Wert überschritten wird. Likörwein, der für die Herstellung der Salus Weißdorn-Kräutertropfen verwendet wird, ist geschwefelt. Diese Schwefelung muss deklariert werden. Daher finden sich bei Salus Weißdorn-Kräutertropfen die Hinweise auf Schwefeldioxid (E220).

Diese Information wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 03/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Weißdorn Kräutertropfen Salus

  • Anwendungsgebiete:

    - Traditionell angewendet zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion.

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
    30 Tropfen
    3-mal täglich
    morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Sie können das Arzneimittel mit Wasser oder Tee verdünnen.

    Dauer der Anwendung?
    Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

    Überdosierung?
    Bei einer Überdosierung kann es zur Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
    - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffWeißdorn-Beeren-, -Blätter-, -Blüten-Extrakt1 ml
    HilfsstoffEthanol+
    HilfsstoffSchwefeldioxid+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

    Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
    - Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 30 Tage verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: SALUS PHARMA, Bruckmühl, www.duopharm.de Bearbeitungsstand: 31.05.2016
  • Weißdorn Kräutertropfen Salus 100 ml
  • Weißdorn Kräutertropfen Salus, 100 ml
  • UVP: 14,35 €
  • 11,58 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,58 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Weißdorn Kräutertropfen Salus 100 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Weißdorn Kräutertropfen Salus 100 ml
  • Weißdorn Kräutertropfen Salus, 100 ml
  • UVP: 14,35 €
  • 11,58 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 11,58 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1