5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020

Zinksalbe von ct, 35 g

-28%*
Abbildung ähnlich
  • 3,48 € UVP 4,84 €
  • 35 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 9,94 € / 100g
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung

Traditionell angewendet zur Unterstützung der Wundheilung

Darreichung:
Salbe
Inhalt:
35 g
PZN:
03489823
Hersteller:
ratiopharm GmbH

Gebrauchsinformationen zum Artikel Zinksalbe von ct

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

ZINKSALBE-CT. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet als mild wirksames Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.


Zinksalbe-CT
Zusammensetzung
- arzneilich wirksame Bestandteile:
100 g Salbe enthalten:
10 g Zinkoxid
7,5 g Lebertran
10 g Glycerol 85%
- sonstige Bestandteile:
Dünnflüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol (Ph.Eur.), Wollwachsalkohole, weißes Vaselin, Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.), Palmitoylascorbinsäure (Ph.Eur.), Citronensäure-Monohydrat, Glycerolmonostearat, Propylenglycol, Vanillin, gereinigtes Wasser.

Darreichungsform und Inhalt
Packung mit 35 g Salbe
Packung mit 100 g Salbe

Stoff- oder Indikationsgruppe
Mittel zur Unterstützung der Wundheilung

CT-Arzneimittel GmbH
Lengeder Str. 42a
13407 Berlin
Telefon: 0 30/40 90 08-0
Telefax: 0 30/40 90 08-21
www.ct-arzneimittel.de

Anwendungsgebiete
Traditionell angewendet zur Unterstützung der Wundheilung.
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und
langjähriger Erfahrung.
Hinweis:
Sollte sich im betroffenen Hautbereich keine Besserung einstellen, oder sollten die Beschwerden fortbestehen, ist der Arzt aufzusuchen.

Gegenanzeigen
Wann dürfen Sie Zinksalbe-CT nicht anwenden?
Sie dürfen Zinksalbe-CT nicht anwenden, wenn Sie bereits auf einen der Bestandteile des Arzneimittels überempfindlich reagiert haben.

Was müssen Sie in der Schwangerschaft beachten?
Während der Schwangerschaft und Stillzeit besteht für Zinksalbe-CT keine Anwendungsbeschränkung.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Folgende Wechselwirkungen zwischen dem vorliegenden Arzneimittel und anderen Mitteln sind zu beachten:
Zinksalben schränken die Wirkungen anderer äußerlich anzuwendender Arzneimittel ein.
Vor der Anwendung solcher anderen äußerlich anzuwendenden Arzneimittel auf die gleiche Hautpartie muss die Zinksalbe vollständig entfernt werden.
Hinweis:
Bei der Behandlung mit Zinksalbe-CT im Genital- oder Analbereich, kann es wegen der Hilfsstoffe Vaseline und Paraffin bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Zinksalbe-CT nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Zinksalbe-CT sonst nicht
richtig wirken kann!
Wieviel und wie oft sollten Sie Zinksalbe-CT anwenden?
Soweit nicht anders verordnet, wird Zinksalbe-CT ein bis mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Wie lange sollten Sie Zinksalbe-CT anwenden?
Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Verlauf der
Erkrankung.

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Zinksalbe-CT auftreten?
Nach Auftragen von Zinksalben auf stark entzündliche Hautpartien kann ein leichtes Brennen auftreten.
Gelegentlich kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen der Haut kommen.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Wenn Nebenwirkungen zum ersten Mal auftreten oder ihre Beschwerden sich verschlimmern sollten, wenden Sie Zinksalbe-CT nicht weiter an und suchen Sie bitte Ihren Arzt
auf.

Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
Das Verfallsdatum dieser Packung ist aufgedruckt.
Verwenden Sie das Arzneimittel nicht mehr nach diesem Datum!
Haltbarkeit nach Anbruch der Tube:
Zinksalbe-CT ist nach Anbruch 12 Monate haltbar.
Wie müssen Sie Zinksalbe-CT aufbewahren?
Nicht über 25 °C lagern!

Stand der Information: Dezember 2004
Quelle: Herstellerangaben

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete:

- Traditionell angewendet als mild wirksames Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.

Dosierung und Anwendungshinweise:

Alle Altersgruppen
eine ausreichende Menge
ein- bis mehrmals täglich
verteilt über den Tag

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Die mit dem Arzneimittel behandelte(n) Stelle(n) können mit einem Verband bedeckt werden.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung.
Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Infektion der Wunde

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Juckreiz
        - Hautrötung
        - Austrocknung der Haut
        - Nässen der Haut
        - Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffZinkoxid100 mg
WirkstoffLebertran75 mg
WirkstoffGlycerol 85%100 mg
HilfsstoffParaffin, dünnflüssiges+
HilfsstoffCetylstearylalkohol+
HilfsstoffWollwachsalkohole+
HilfsstoffVaselin, weißes+
HilfsstoffButylhydroxytoluol+
HilfsstoffPalmitoylascorbinsäure+
HilfsstoffCitronensäure monohydrat+
HilfsstoffGlycerolmonostearat+
HilfsstoffPropylenglycol+
HilfsstoffVanillin+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Seefische (Hai, Heilbutt, Kabeljau, Lachs, Rotbarsch, Scholle, Thunfisch und Lachs)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin!
- Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Wollwachsalkohole!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: ABZ PHARMA, Ulm, www.abz.de Bearbeitungsstand: 02.03.2016

4.0

Sehr gut

4,0 / 5

2 insgesamt

5

1

4

0

3

1

2

0

1

0

5.0
Max  aus Berlin
20.10.2014
Der Fischgeruch ist schon da, aber wenn man die Salbe nicht direkt unter die Nase schmiert, kaum wahrnehmbar. Dafür sorgt der Lebertran für einen hohen Vitamin A-Anteil, der wichtig ist für den Hautaufbau und -regeneration. Die eigentlich Funktion der Salbe also. Daher würde ich den Zusatz immer bevorzugen.
3.0
Anonym 
13.02.2013
Diese Zinksalbe hat im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten einen sehr starken Geruch nach Fisch, hervorgerufen durch den Lebertran-Anteil. Das empfinde ich als äußerst unangenehm und ich würde die Creme n i c h t weiterempfehlen.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.