Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Was hilft gegen Nagelpilz?

Nagelpilz ist eine häufige Erkrankung, die oft übersehen oder vernachlässigt wird. So mancher hält seine Nägel für einfach von Natur aus unschön. Die gelb-bräunlich oder gelb-weißlich verfärbten, brüchigen Nagelplatten sind aber keineswegs ein Normalzustand und sollten behandelt werden, um schmerzhaften Veränderungen vorzubeugen. Besonders:

  • ältere Menschen,
  • Diabetiker und
  • Sportler

gelten als gefährdet und sollten ihre Hand- und Fußnägel auf Veränderungen beobachten. Erfahren Sie, wie Sie Nagelpilz erkennen und behandeln können. Mehr lesen »

Anzeigen:

Dermowas Konzentrat, 400 ml

Desinfizierendes und entfettendes Konzentrat zur Herstellung einer Lösung zur Anwendung auf der Haut.

Konzentrat

400 ml

PZN: 00613398

Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel

30,76 € 26,14 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 65,35 € / 1l
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
100 ml | 200 ml | 400 ml
 
24 48 96


Wissenswertes

Was ist ein Nagelpilz?

Nagelpilz ist eine Pilzinfektion, die die Finger- und Fußnägel befallen. Sie kann unbehandelt einen sehr hartnäckigen Verlauf nehmen. Nagelpilz kann durch verschiedene Erreger ausgelöst werden und sieht vor allem unschön aus. Er ist zudem ansteckend, kann sich stark ausbreiten und den kompletten Nagel zerstören.

In fast allen Fällen sind Fadenpilze die Übeltäter. Sie ernähren sich von Hornsubstanz und gedeihen bestens in feuchtwarmen Klima. Entsprechend häufiger sind Fußnägel von Nagelpilz betroffen.

Die Nagelpilz-Behandlung mit angemessenen medizinischen Nagellacken erfordert in der Regel sechs bis zwölf Monate. Wichtig ist, möglichst schnell zu handeln. Wenn Ihnen Veränderungen am Finger- oder Zehennagel auffallen, sollten Sie das am besten von einen Arzt untersuchen lassen. Der kann feststellen, ob ein Pilz bzw. welcher für diese Beschwerden verantwortlich ist.

Rezeptfreie Medikamente können oft ausreichend bei der Bekämpfung des Nagelpilzes helfen. Eine erfolgreiche Behandlung zeigt sich an einem vollständig gesund nachgewachsenem Nagel.

Wie entsteht Nagelpilz?

Die Nagelpilz-Erreger lauern überall: Faden-, Hefe- und Schimmelpilze. Fadenpilze sind die Ursache für rund 80 Prozent aller Infektionen. Zu einer Erkrankung kommt es, wenn weitere Faktoren eintreten, die das Auslösen der Krankheit begünstigen.

Zu diesen Risikofaktoren zählen das Tragen von engen Schuhen, kleine Verletzungen der Nägel sowie das Barfußlaufen in feucht-warmer Umgebung wie zum Beispiel im Schwimmbad. Sportler, Senioren und Diabetiker haben ein höheres Risiko, an Nagelpilz zu erkranken.

Die Fadenpilze finden überall an der Körperoberfläche ideale Lebensbedingungen, da sie sich von Keratin ernähren – der Hornsubstanz in Haaren, Haut und Nägeln. Da ein feucht-warmes Milieu eine Infektion begünstigt, finden sie sich häufig in Leistenbeugen, Hautfalten, Achseln und Zehenzwischenräumen. Die Pilzerkrankung in den Zehenzwischenräumen kann auf den Fußnagel übergreifen. Ist dies der Fall, sollte daher bei einem diagnostizierten Nagelpilz der ggf. an den Zehen bestehende Fußpilz mitbehandelt werden.


Die Nagelpilz Symptome

Diagnose Nagelpilz

Der befallene Zehen- oder Fingernagel wird von den Rändern ausgehend durchwandert, wodurch sich als weißliche Streifen erkennbare, luftgefüllte Hohlräume bilden. Im weiteren Verlauf verdickt sich die Nagelsubstanz und wird krümelig. Die Zehennägel sind dabei häufiger von einer Nagelpilzinfektion betroffen als die Fingernägel. Typische Symptome beim Verlauf der Nagelpilzerkrankung sind:

 

  • Der Verlust des charakteristischen Glanzes des Nagels
  • Verfärbungen der Nagelplatte (gelblich, weißlich, grau-bräunlich)
  • Zunahme der Nageldicke, Abheben vom Nagelbett, Risiko der zusätzlichen Infektion durch Bakterien
  • Der Nagel ist rissig, brüchig und bröselig
  • Komplette Zerstörung der Nagelplatte, Verletzungs- und Infektionsrisiko. Starke Beschwerden, z.B. beim Laufen, möglich

 

Die kleinen Symptome der beginnenden Phase sind leicht zu übersehen. Wer seine Nägel jedoch pflegt, wird die ersten Anzeichen für den Nagelpilz erkennen und entsprechend reagieren.

Was ist eine Nagelbettentzündung?

Bei einer Nagelbettentzündung dringen die Erreger (z.B. Bakterien oder Pilze) durch in das Nagelbett ein. Dort verursachen sie die Entzündung, die sich zuerst durch eine starke Rötung der betroffenen Stelle zeigt. Ein Anschwellen sowie eine Überwärmung und Schmerzen können ebenfalls zu den Symptomen der Nagelbettentzündung gehören. Sie können zu Beginn bei einer leichten, beginnenden Nagelbettentzündung versuchen, sie zum Beispiel mit Finger- oder Fußbädern in warmem Wasser mit Kamille und z.B. desinfizierenden Cremes in den Griff zu bekommen. Tritt nach kurzer Eigenbehandlung jedoch keine Besserung auf, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Dieser kann eine entsprechende weitergehende Therapie verordnen. Besonders Diabetiker sind anfällig für durch Pilze hervorgerufene Nagelbettentzündungen. Ihr hoher Blutzuckerspiegel bietet einen idealen Nährboden für Pilze, auch am brüchigen Nagel und Nagelbett.


Die Nagelpilz Therapie

Wie kann ich den Nagelpilz behandeln?

Eine Behandlung ist langwierig. Medizinische Nagellacke und Tinkturen, die Antimykotika enthalten, können Sie ohne Rezept erwerben. Antimykotika sind Arzneimittel, die Pilze gezielt abtöten oder deren Wachstum hemmen. Die Anwendung ist einfach: Sie müssen das Mittel nur auf den betroffenen Nagel auftragen. Allerdings muss die Behandlung sehr lange und sorgfältig erfolgen, damit der Nagelpilz komplett bekämpft wird. Eine selbstständige Nagelpilz-Behandlung ist nur ratsam, wenn die Diagnose eindeutig gestellt werden kann und wenn nicht mehr als 3 Nägel und maximal zwei Drittel der Nagelplatte vom Nagelende her befallen sind. Bei weitergehenden oder unklaren Infektionen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

In der Regel reicht bei weitergehendem Befall die rein äußerliche Behandlung mit einem wirkstoffhaltigen Nagellack nicht mehr aus. Stattdessen kann zusätzlich eine innerliche Nagelpilz-Behandlung mit Tabletten oder Kapseln, die der Arzt verordnen kann, notwendig sein. Bis die Therapie Erfolg zeigt, können allerdings Wochen oder Monate vergehen: Fadenpilze sind sehr langlebig und können sich in Hohlräumen vor äußerlich angewandten Mitteln verstecken. Um dies zu verhindern, werden die oberen Nagelschichten angeschliffen oder durch spezielle Salben aufgelöst. Die Anti-Pilz-Lacke und -Tinkturen können dadurch auch die Hohlräume und die darin vorhandenen Pilzsporen erreichen. Besonders wichtig bei der Behandlung von Nagelpilz ist, dass Sie die Antipilz-Mittel regelmäßig anwenden. Sobald die befallenen Nägel vollständig gesund nachgewachsen sind, können Sie die Behandlung beenden.

Wie beuge ich einem Nagelpilz vor?

Es ist so gut wie unmöglich, diesen hartnäckigen Erregern auszuweichen. Eine Ansteckung ist über Körperkontakt, aber auch Schmierinfektionen möglich. Als häufige Quellen werden Räumlichkeiten genannt, in denen Menschen barfuß unterwegs sind. Dazu gehören vor allem öffentliche Einrichtungen, wie Schwimmbäder oder Saunen. Der Kontakt mit dem Erreger allein genügt für gewöhnlich nicht für eine Ansteckung. Erst wenn das Immunsystem geschwächt ist, kommt es zu einer Nagelpilzinfektion.

Eine ausgewogene Ernährung gehört daher ebenfalls zu den vorbeugenden Maßnahmen gegen Nagelpilz. Außerdem sollten Sie auf eine entsprechende Hygiene ihrer Kleidung achten und Socken bei mindestens 60 Grad waschen sowie atmungsaktive Schuhe bevorzugen. Pflegen Sie Ihre gesunden Nägel regelmäßig und achten Sie auf Veränderungen der Nageloberfläche. Dies gilt neben den Zehen auch für die Fingernägel, da diese ebenfalls von den Pilzen befallen werden können.


Basierend auf Ihrer Kategorie-Auswahl, aktuell interessante Produkte:
prev
next
X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+