Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Wie sieht eine gute Fußpflege aus?

Schöne Füße sind gesunde Füße. Die Füße tragen den menschlichen Körper und werden leider oft vernachlässigt. Neben optischen Beeinträchtigungen können auch ernstere Folgen durch schlechte oder fehlende Fußpflege entstehen. Um dem zu entgehen, sollten Sie Ihre Füße regelmäßig pflegen, unter anderem durch:

  • ein wohltuendes Fußbad,
  • reichhaltige Fußcremes oder
  • eine professionelle Fußpflege

Erfahren Sie hier, wie Sie das ganze Jahr über gesunde und schöne Füße haben können.Mehr lesen
Anzeigen:
  • Marke
  • Darreichung
Allgäuer Latschenkiefer Sole Fußbad 10X10 g
-20% *

Bad

10X10 g

PZN: 01986492

Dr. Theiss Naturwaren GmbH

4,25 € 3,40 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 3,40 € / 100g
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10X10 g | 350 g
 
Gehwol Fussbad 250 g
-27% *

Gehwol Fussbad, 250 g

Hilft dem schmerzenden, belebt den ermüdeten Fuß.

Bad

250 g

PZN: 00410577

Eduard Gerlach GmbH

4,95 € 3,59 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 14,36 € / 1kg
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10X20 g | 250 g | 400 g
 
Gehwol Fussbad 400 g
-28% *

Gehwol Fussbad, 400 g

Hilft dem schmerzenden, belebt den ermüdeten Fuß.

Bad

400 g

PZN: 07380388

Eduard Gerlach GmbH

6,80 € 4,85 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 12,12 € / 1kg
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10X20 g | 250 g | 400 g
 
Gehwol Fussbad Portionsbeutel 10X20 g
-30% *

Gehwol Fussbad Portionsbeutel, 10X20 g

Mit balsamischen Kräuterölen. Belebt und erfrischt den schmerzenden, ermüdeten Fuß.

Bad

10X20 g

PZN: 07660745

Eduard Gerlach GmbH

6,70 € 4,69 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 2,34 € / 100g
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10X20 g | 250 g | 400 g
 

Efasit WELLNESS Revitalisierendes Urea Fußbad Orange, 40 g

Ein Pflegeerlebnis für müde und beanspruchte Füße. Mit Mandelöl, Sanddornfruchtöl und Kampfer.

Bad

40 g

PZN: 01115662

Kyberg Pharma Vertriebs GmbH

1,06 € 0,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 2,38 € / 100g
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
40 g
 

Bad

40 g

PZN: 01115691

Kyberg Pharma Vertriebs GmbH

1,06 € 0,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 2,38 € / 100g
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
40 g
 
Gehwol Creme-Fussbad 150 ml
-28% *

Gehwol Creme-Fussbad, 150 ml

Mit balsamischen Kräuterölen. Belebt und erfrischt den schmerzenden, ermüdeten Fuß.

Bad

150 ml

PZN: 01693838

Eduard Gerlach GmbH

8,65 € 6,19 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,13 € / 100ml
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
150 ml
 

Biomaris Meersalz Fußbad, 300 g

Das mild reinigende Badesalz mit BIOMARIS SPEZIAL MEERSALZ und einem Algen-Extrakt fördert die Durchblutung der Haut, entspannt die Füße und beseitigt Fußgeruch.

Bad

300 g

PZN: 08722709

BIOMARIS GmbH & Co. KG

12,50 € 11,25 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 37,50 € / 1kg
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
300 g
 

Bad

150 ml

PZN: 11006276

Neubourg Skin Care GmbH

8,72 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 5,81 € / 100ml
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
150 ml
 
Gewohl Frische-Fußbad 330 g
-20% *

Gewohl Frische-Fußbad, 330 g

Mit Urea & Algenextrakt; kühlend, erfrischen und hornhauterweichend.

Bad

330 g

PZN: 11179700

Eduard Gerlach GmbH

7,30 € 5,84 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 17,70 € / 1kg
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
330 g
 

Efasit WELLNESS Reinigendes Urea Fußbad Minze, 40 g

Mild reinigendes Fuß-Badesalz mit dem extra frische Kick dank ätherischem Pfefferminzöl und pflegendem Mandelöl, sowie Urea.

Bad

40 g

PZN: 01115685

Kyberg Pharma Vertriebs GmbH

1,06 € 0,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 2,38 € / 100g
Versandkostenfrei mit mycareplus
nicht lieferbar
Beratung für Produktalternativen:
Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)
40 g
 
Allgäuer Latschenkiefer Sole Fußbad 350 g
-20% *

Bad

350 g

PZN: 03926703

Dr. Theiss Naturwaren GmbH

8,10 € 6,48 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 18,51 € / 1kg
Versandkostenfrei mit mycareplus
nicht lieferbar
Beratung für Produktalternativen:
Tel. 0800-8770120 (gebührenfrei)
10X10 g | 350 g
 
24 48 96


Warum ist Fußpflege wichtig?

Schöne Füße sind nicht nur zur Sandalenzeit schön

Den ganzen Winter haben sie in dicken Winterstiefeln verbracht, und während Hände, Gesicht und Körper häufig eine Extraportion Pflege erhalten, werden die Füße meist vergessen. Höchste Zeit, sie mit ein paar wirkungsvollen Maßnahmen zu verwöhnen.

Damit man seine Füße im Sommer nicht verstecken muss, sollte man bereits im Frühjahr mit einem speziellen Pflegeprogramm beginnen, denn krumme Nägel, Schwielen oder rissige Fersen sind zu keiner Zeit ein schöner Hingucker. Außerdem können durch kleinste Verletzungen an den Füßen Keime eindringen, die Pilz an den Füßen auslösen können.


Wie beuge ich Hühneraugen vor?

Ein Hühnerauge ist eine schmerzhafte Hornhautveränderung, die in die Tiefe bis fast an den Knochen heranreicht. Betroffen sind vor allem Zehen, wenn die Schuhe ungesunden Druck ausüben. Um den Hühneraugen vorzubeugen, eignet sich passendes, nicht drückendes Schuhwerk. Auch auf zu dicke Socken in Schuhen sollten Sie verzichten.

In manchen Fällen kann aber auch ein Virus der Auslöser für ein Hühnerauge sein – in dem Fall ist ein Besuch beim Arzt ratsam. Als erste Hilfe gegen die schmerzhafte Hornhautveränderung können Sie auf einige Mittel zugreifen, beispielsweise spezielle Hühneraugen-Pflaster.

Vorbeugung gegen Pilzbefall

Fußpilz entsteht, wenn die Keime ein feuchtwarmes Milieu vorfinden, wo sie sich vermehren können. Die Zwischenräume der menschlichen Zehen bieten optimale Bedingungen für den Fadenpilz, so dass sie häufig auch zuerst befallen werden.

Bleibt die Infektion unbehandelt, kann sie zusätzlich auf Nägel und andere Teile des Fußes übergreifen. Man erkennt den Pilz an schuppiger, nässender und stark juckender Haut, die im weiteren Verlauf aufquellen, sich entzünden und anderen Bakterien als Eintrittspforte dienen kann. Bei unklarer Symptomatik sollten Sie einen Hausarzt oder Hautarzt konsultieren. Um eine Ausbreitung dieser nicht von selbst heilenden Infektion und möglicher Komplikationen wie Abszesse oder Wundrosen zu verhindern, ist es wichtig, möglichst frühzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Während einer Infektion sollten Handtücher nur einmal benutzt und ebenso wie Strümpfe bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Öffentliche Schwimmbäder, Saunen und Hotelzimmer, wo viele Menschen barfuß laufen, betritt man am besten nie ohne Badeschuhe. Das bedeutet aber kein Barfußverbot für schöne Füße. Im Gegenteil: Feuchtigkeit entsteht gar nicht erst, wenn man seinen Füßen so oft wie möglich frische Luft gönnt.

Antimykotika bekämpfen die Pilzinfektion auf medikamentöse Weise. Als Schutz vor einer erneuten Ansteckung mit dem fast überall anzutreffenden Erreger sind einige grundlegende Hygienestandards hilfreich. Das von dem Pilz benötigte feuchtwarme Klima vermeidet man durch sorgfältiges Abtrocknen der Zehenzwischenräume und das Tragen atmungsaktiver Strümpfe und Schuhe.

Neben den Füßen kann der Pilz auch auf andere Hautregionen übergreifen. Der Hautpilz ist eine der häufigsten Hauterkrankungen.


Die Fußpflege

Das Fußbad

Am besten starten Sie die Fußpflege für Ihre beanspruchten Füße mit einem Fußbad. In lauwarmem Wasser, das Sie mit pflegenden Ölen und Kräutern anreichern können, werden raue Stellen wieder geschmeidig, und störende, verhornte Fußhaut weicht auf. Neben der Pflege können Fußbäder bei verschiedenen Beschwerden helfen:

  • Schweißfüße: Ein Auszug aus Efeu und Eichenrinde im pflegenden Fußbad kann die Schweißbildung an den Fußsohlen mindern. Das Wasser bei diesem Fußbad ist warm.
  • Geschwollene Beine: Wassertreten ist eine Variante des kalten Fußbades und hilft gut gegen die Wasseransammlungen in den Beinen. Dafür einfach einen großen Eimer oder die Wanne mit etwa 8 bis 18 Grad Celsius kaltem Wasser füllen, sich hineinstellen und danach abwechselnd die Beine im Storchengang heben. Nach dem kalten Bad ziehen Sie am besten warme Socken an.
  • Kopfschmerzen: Wechselbäder, bei denen die Füße abwechselnd in warmes und kaltes Wasser gehalten werden, können hier helfen. Wichtig ist dabei, dass Sie die Wechselbäder immer mit dem kalten Fußbad beenden.
  • Fußpilz: Spezielle Fußbadezusätze, beispielsweise mit Apfelessig, können die Heilung unterstützen.

Je nach Bedarf können Badezusätze wie Lavendel oder Rosmarin verwendet werden, die entspannende oder anregende Wirkung besitzen und die wohltuende Wirkung des Fußbads noch verstärken. In jedem Fall müssen die Füße anschließend gründlich abgetrocknet werden, wobei auch die Zehenzwischenräume nicht vergessen werden sollten, denn hier findet der Fußpilz sonst optimale Wachstumsbedingungen.


Eincremen rundet das Verwöhnprogramm für die gepflegten Füße ab

Den Abschluss der Fußpflege bildet das Eincremen. Da die Füße nur über sehr wenige Talgdrüsen verfügen, sind hier reichhaltige Pflegeprodukte gefragt. Spezielle Fußcremes oder Masken mit Aloe Vera, Mandelöl oder Urea lassen die Haut nicht nur angenehm geschmeidig werden, sondern versorgen sie nachhaltig mit Fett und Feuchtigkeit. Gleichzeitig regt das sanfte Einmassieren der Creme die Durchblutung an und lockert Verspannungen. Für ein noch besseres Pflegeergebnis können Sie Ihre Füße auch abends reichlich eincremen und die Creme über Nacht unter dicken Socken einwirken lassen. Eine gute Fußcreme misst sich in Wirkung, Konsistenz, Geruch und Anwendung. Sie sollte gut zu dosieren sein und den Füßen ein dauerhaft entspanntes, weiches Gefühl schenken. Milde Fußcremes sind vorzugsweise für alle Hauttypen geeignet. Sie können helfen, bestehende Risse schonend zu schließen und neue Haut- bzw. Hornhautschäden zu vermeiden.

Was kann ich gegen verhornte Fußhaut tun?

Mit Bimsstein oder einem Peeling lassen sich am besten nach einem Fußbad kleine Schwielen beseitigen. Stärkere Verhornungen können mit einer speziellen Hornhautfeile bearbeitet werden. Allerdings sollte dies mit Vorsicht erfolgen, denn schnell kann es zu Verletzungen des empfindlichen Gewebes darunter kommen.

Wie pflege ich die Nägel richtig?

Nach dem Fußbad ist die Pflege der Nägel an der Reihe. Durch das Baden sind selbst oft harte Nägel weich geworden und können nun mit einer Nagelschere, einem Knipser oder einer Nagelzange geschnitten werden. Man sollte die Nägel dabei gerade abschneiden, denn dadurch wird ein seitliches Einwachsen vermieden. Spitze Ecken und übrig gebliebene Kanten können mit einer Nagelfeile nachbearbeitet werden, um ein Einreißen der Nägel zu verhindern. Wer mag, kann seine Nägel jetzt noch mit einem pflegenden Öl einreiben oder zu einem Nagellack greifen. Die Nagelhaut sollte übrigens nicht mit einer Schere bearbeitet werden, da es sonst zu schmerzhaften Entzündungen kommen kann. Sie kann aber mit einem Holzstäbchen oder einem speziellen Nagelhautstäbchen in Richtung des Nagelbetts zurückgeschoben werden.

Diese Produkte könnten Sie interessieren:


Der Unterschied von kosmetischer und medizinischer Fußpflege

Neben der kosmetischen Fußpflege gibt es auch die medizinische Fußpflege beim Podologen. Während die kosmetische Fußpflege vor allem darauf abzielt, den gesunden Fuß zu pflegen, geht es bei der medizinischen Fußpflege um präventive, therapeutische oder heilende Behandlungen an den Füßen.

Diese ist beispielsweise bei Menschen mit der Zuckerkrankheit angeraten, damit nicht das Syndrom des diabetischen Fußes auftritt. Darum müssen zuckerkranke Menschen auch besonders auf ihre Fußpflege achten.


Wie sinnvoll ist ein Fisch Spa?

Was ist eine Fisch-Pediküre?

Fisch-Pediküre ist ein noch junger Trend, bei dem Fische abgestorbene Hautschüppchen von den Füßen knabbern. Die Maßnahme wird von den Teilnehmern als sehr angenehm empfunden. Bei den kleinen Fischen, für die Pediküre, handelt es sich um Kangalfische. Für die Fischpediküre eingesetzte Tiere sind etwa fünf Zentimeter groß und leben in den Behandlungsbecken mit warmem Wasser. Sobald die Füße in das Becken gehalten werden, beginnen die Fische mit ihrer Arbeit. Diese ist spürbar, wird aber nur als leichtes Kitzeln beschrieben. Der entspannende Effekt ist ein Grund, warum die Fisch-Pediküre so beliebt ist. Sie wird als Fisch-Spa beworben und kann auch Teil von Wellnessangeboten sein.

In ihrer türkischen Heimat leben die Fische in warmen Thermalquellen. Sie sind die Temperaturen also gewöhnt. Die menschliche Haut ist für sie eine zusätzliche Eiweißquelle.

Ansteckung durch die Fisch-Pediküre?

Theoretisch ist es möglich, sich bei der Fisch-Pediküre mit einer Krankheit anzustecken, die der vorherige Besucher hatte. Um das zu verhindern, arbeiten die Anbieter mit Pumpen und UV-Filtern.

Strittig ist die Behandlung von Patienten mit Schuppenflechte oder Neurodermitis. Es gibt zwar Aussagen, dass sich die Beschwerden verbessern, wenn die Fische an der Haut gefressen haben, Dermatologen zweifeln das jedoch an. Betreiber, die dieses anbieten, sind rar. Sie haben sich zumeist auch ganz auf den therapeutischen Einsatz der Fische spezialisiert. Eine Therapie im eigentlichen Sinne ist es dennoch nicht, da nur die oberen Hautschichten entfernt werden. Eine Heilung als solche findet also nicht statt.

In Großbritannien warnt das Gesundheitsamt (Health Protection Agency) zudem vor einer Übertragung von Hepatitis C und Aids durch die Behandlung. Zwar hält man das Risiko für gering, ausschließen könne man es dennoch nicht. Die Gefahr besteht, wenn Keime oder Blut ins Wasser gelangen, denn das Wasser wird nach der Behandlung nicht ausgetauscht.

Kritik an der Fisch-Pediküre

Die Fischpediküre wird zur Pflege und zur Therapie eingesetzt. Hier gibt es eine Reihe von Kritikpunkten, die von Experten geäußert werden. Zu diesen Punkten gehört, dass die Fische ausgewachsen etwa 14 Zentimeter groß werden. Sie sind dann für die Pediküre nicht mehr einsetzbar, haben aber dennoch eine gewisse Lebenserwartung. Vor dem Hintergrund des Tierschutzes stellt sich die Frage, was mit den ausgewachsenen Tieren passiert.

Darüber hinaus sprechen Tierärzte vom Stress für die Fische, die zu kosmetischen und gewerblichen Zwecken gehalten werden. Auch deshalb müssen Betreiber der Fisch-Pediküre einen Sachkundenachweis für Süßwasseraquaristik vorlegen können, wenn sie ihr Geschäft eröffnen. Außerdem prüft der Amtstierarzt die Becken. Damit die Fische nicht durch Pflegemittel auf der Haut krank werden, müssen die Füße vor dem Bad gereinigt werden.


Basierend auf Ihrer Kategorie-Auswahl, aktuell interessante Produkte:
prev
next
X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+