Anmelden
mycarePlus

Welche Verwendung findet Propolis Creme?

Von Alexandra Brand, PTA bei mycare.de
Aktualisiert: 11.10.2020

Welche Verwendung findet Propolis Creme?

Wie wirkt Propolis auf der Haut?

Der Name "Propolis" wird vom griechischen "pro"=Vor und "Pólis"=Stadt abgeleitet. Hergestellt wird es von Bienen, die es für ihren Bienenstock brauchen. Darauf beziehen sich schließlich auch seine vielen Namen wie etwa "Vorstoß", "Stopfwachs", "Bienenharz" und "Kittwachs". Zudem nennt man ihn "Bienenkittharz" oder nur "Kittharz". Das gesunde Harz sammeln die Bienen von Bäumen wie zum Beispiel Pappel, Buche und Erle. Die harzartige Masse zeichnet sich durch ihre vielen Anwendungsgebiete aus. So wirkt sie gezielt gegen Bakterien und Viren. Selbst Pilze soll das natürliche Produkt vertreiben. Das Gemisch aus diversen Stoffen kann in seiner Zusammensetzung abweichen. Den Bienen hilft die harzige Masse beim Abdichten von Ritzen, Spalten und Löchern im Bienenstock. Werden in den Bienenstock Keime eingeschleppt, hemmt das Kittharz deren Entwicklung und tötet sie ab.

Welche Anwendungsgebiete hat das Bienenkittharz?

Das bewährte Naturmittel mit antibiotischer Wirkung ist nicht nur für Bienen nützlich, sondern auch für uns Menschen. Es ist in der Lage, schädliche Stoffe im Körper zu reduzieren und ist besonders wirksam als Schutz gegen freie Radikale. Zu seinen Anwendungsgebieten zählen unter anderem Erkältungen und Hautreizungen.

Wie kann Bienenkittharz verwendet werden?

In Reinform ist das Stopfwachs der Bienen ein sprödes Harz. Es kann als Granulat, Pulver und Tinktur verwendet werden. Der Extrakt kann mit Honig vermischt oder auf ein Stück Zucker gegeben werden. Eine Mischung aus Propolis Extrakt, Milch und Tee wirkt und schmeckt gut, ebenso die Propolis-Bonbons. Für die Anwendung auf der Hautoberfläche eignen sich z.B. Salben und Cremes aus dem Kittharz.

Welche Verwendung findet die Creme?

Die Propolis-Creme wirkt zweifach. Der Wirkstoff kämpft gegen Keime und Erreger und hilft so bei der Wundheilung. Außerdem pflegt er das Derma. Vorbeugend schützt die Hautpflege die Haut vor Austrocknung, Ekzemen und Rissen. Zudem hilft sie, die Regenerationszeit des Dermas zu verkürzen. Bei vielen Arten von Hautirritationen kann eine Behandlung mit Bienenkittharz zur Linderung der Beschwerden beitragen. Die Propolis Anwendung sollte je nach Produkt etwa ein- bis zweimal täglich erfolgen. Bei konsequenter Behandlung heilen die Hautschichten von innen heraus. Die Hautoberfläche fühlt sich jünger und glatter an.

Autorin PTA Alexandra Brand

Über unsere Autorin:

Alexandra Brand | Pharmazeutische Kundenbetreuung in der Robert-Koch-Apotheke
Seit 27 Jahren bin ich mit Leidenschaft Pharmazeutisch-technische Assistentin. Zu meinen Tätigkeitsschwerpunkten in der öffentlichen Apotheke gehören die individuelle, pharmazeutische Herstellung von Arzneimitteln und die Beratung unserer Kunden zu Gesundheitsthemen, insbesondere zum Thema Haut und Hautgesundheit.

Produkte zum Thema Trockene Haut & PropolisWeitere passende Produkte
Martina, Marketing bei mycare.de

Bleiben Sie zu aktuellen Gesundheitsthemen und Aktionen auf dem Laufenden.

Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie eine JubelBox!

  • Top-Angebote
  • Neuheiten
  • Gewinnspiele
  • Gratis-Zugaben
  • Gutscheine
  • Tipps & Beratung
Jetzt abonnieren