Anmelden
mycarePlus

Reisen mit Kindern - Was sollten Sie beachten?

Von Birgit Wickner, Pharmazieingenieurin bei mycare.de
Aktualisiert: 01.06.2021

Eine Familie reist mit Kindern

Auch mit kleinen Kindern sind weite Reisestrecken und ein Familienurlaub möglich, wenn das richtige Transportmittel gewählt wird. Allerdings: Kleinkinder unter einem Jahr sollten keine Fernreisen mitmachen. Hitze und schon der gängige „Reisedurchfall“ können für einen Säugling lebensbedrohlich sein. Die notwendigen Impfungen für die Reise in ferne Länder belasten den kleinen Organismus zusätzlich. Damit die Eltern also entspannt bleiben und die Kinder Spaß haben, sollte dies vermieden werden.

Je mehr sich Kinder bewegen können, desto unproblematischer kann die Reise selbst sein und umso mehr Spaß haben sie. Auf dem Schiff lassen sich auch mehrstündige oder mehrtägige Reisen gut bewältigen. Zugfahrten sind ebenfalls gut für die Familie geeignet. Bei diesen Transportmitteln kann die Zeit mit gemeinsamen Spielen überbrückt werden. Autofahrten sollten nicht länger als zwei Stunden dauern. Eine Ausnahme sind Nachtfahrten, sofern das Kind damit zurechtkommt. Fliegen ist eine weitere Möglichkeit, in den Urlaub zu starten. Sofern es möglich ist, sollte der Flug tagsüber stattfinden, damit der Tagesablauf des Kindes nicht allzu sehr beeinträchtigt wird. Langstreckenflüge hingegen bucht man besser für die Nacht – so vergeht die Zeit (wie) im Schlaf. Kinder können den Druckausgleich beim Starten und Landen nicht so schnell herstellen wie Erwachsene und leiden demnach besonders unter dem unangenehmen Gefühl in den Ohren. Abhilfe schaffen bei größeren Kindern Kaugummi kauen und Bonbons lutschen; kleinere Kinder sollten jetzt gefüttert werden oder – sofern vorhanden – den Schnuller benutzen. Gegen die trockene Luft im Flugzeug hilft reichliches Trinken von stillem Wasser, verdünnten Säften oder Kräutertee.

Wer nicht den gesamten Urlaub mit Kind im Hotel verbringen will, sollte auf Reiseziele mit Extremtemperaturen verzichten. Sehr gut geeignet für einen schönen Urlaub sind Länder mit gemäßigten Temperaturen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Reiseanbietern, die ihre Angebote auf Familien zugeschnitten haben. So locken Familienhotels mit qualifizierter Kinderbetreuung, damit die Erwachsenen auch ihre Auszeiten erleben und entspannt unterwegs sein können. Auch Spaßaktionen für ältere Kinder und Jugendliche sind möglich, bei denen die jungen Gäste in Gruppen betreut werden. Hier sind folgende Angebote besonders beliebt:

  • Ausritte in die Natur
  • Radtouren
  • Ausflüge ins Schwimmbad
  • Skiunterricht
  • Surfen oder Tauchen
  • Schatzsuche verbunden mit Wandern
  • Kreativprogramme

Reisen mit der ganzen Familie

Eltern die eine Reise bzw. einen Familienurlaub mit Kindern planen, müssen eine gut ausgestattete Reiseapotheke zusätzlich um kindgerechte Produkte ergänzen. Dazu gehören spezielle Sonnencremes mit hohem LSF. Medikamente müssen für Kinder geeignet und gut verträglich sein, fragen Sie am besten Ihren Kinderarzt vor der Familienreise um Rat. Bei einem Urlaub in sonnige Gefilde müssen Sie zudem beachten, dass viele Medikamente große Hitze nicht vertragen. Ihre Kinder-Reiseapotheke sollten Sie mit folgenden Mitteln ergänzen:

  • Trostpflaster mit Motiven
  • Nagelschere mit abgerundeter Spitze
  • Fieberzäpfchen oder Fiebersaft
  • Reisedurchfall-Medikamente für Kinder
  • Elektrolytpulver gegen Dehydrierung bei Reisedurchfall
  • Nasenspray oder Nasentropfen für Kinder
  • Hustensaft für Kinder
  • Insektenschutz für Kinder
  • Kinder-Sonnenschutz, min. LSF 20
  • Ggf. Medikamente, die Ihr Kind regelmäßig einnehmen muss
  • Impfpass

Reisen mit Kindern kann stressig sein. Auch wenn wir die kleinsten Familienmitglieder sehr gern haben, so kann besonders die Urlaubsvorbereitung oder die Fahrt zur Wunsch-Destination zur Geduldsprobe werden. Mit rhodioLoges stärken Sie Ihren Organismus in besonders stressigen Zeiten. Es kann bei Müdigkeit und Erschöpfung unterstützen und macht den Körper gegen negative Stress-Auswirkungen widerstandsfähiger.

Reisetipps für den Generationenurlaub

Gleichermaßen erholsam für Best Ager wie für Familien mit kleineren Kindern sind Urlaubsorte bzw. Reisen,

  • die mit PKW, Bahn oder Bus oder einem kurzen Flug gut erreichbar sind, oder
  • an denen eine ausreichende Versorgung in medizinischer Hinsicht in erreichbarer Nähe gewährleistet ist.

Diese Voraussetzungen sind beispielsweise in den Alpen, am Mittelmeer, an Nord- oder Ostsee und praktisch in allen Ländern Europas gegeben. Das angenehme und gewohnte Klima hält dabei gesundheitliche Risiken in Grenzen. Entspannend, durchorganisiert und bequem sind Schiffsreisen, die sich bei Senioren immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Senioren, die mit oder ohne ihre Familie in die Ferien fahren, sollten zudem noch auf ein paar besondere Punkte achten:

  • Impfungen gegen Infektionskrankheiten wie Typhus oder Hepatitis B sind in einigen Ländern lebensnotwendig. Für Senioren mit einem schwächeren Immunsystem empfiehlt sich stets auch eine Impfung gegen Pneumokokken.
  • Ein Herzschrittmacher ist kein Grund, nicht in den Urlaub zu fliegen. Die letzte Aggregat-Kontrolle sollte nicht länger als 6 Monate zurückliegen, für die Flughafenkontrolle wird ein Zertifikat benötigt.
  • Die erhöhte Reisethrombosegefahr beim langen Sitzen im Flugzeug wird durch reichliches Trinken, häufiges Aufstehen, Dehnen, Strecken und Bewegen der Beine gebannt.
  • Das Angebot an seriösen und gut organisierten Gruppenreisen für Best Ager ist groß: Man knüpft Kontakte und hat auch in Gesundheitsfragen sofort einen Ansprechpartner. Die Sicherheit reist mit.
  • Der Notfallausweis und ausreichend Medikamente gehören natürlich mit ins Gepäck – egal, ob es in die heimischen Berge oder in die Ferne geht.

Homöopathische Ergänzungen für einen erholsamen Familienurlaub

Bei leichten Beschwerden eignen sich oft auch homöopathische Mittel. Generell kann die ganze Familie sie bei leichten Beschwerden einnehmen. Bei starken Beschwerden oder wenn diese nicht verschwinden, ist der Gang zum Arzt aber angeraten. Unter anderem können Sie folgende Globuli in Ihre homöopathische Reiseapotheke packen:

  • Cocculus D6: Bei Reiseerkrankungen, vor allem bei Kindern.
  • Ledum D6: Bei Stichen oder Bissen, die gerötet sind und deren Einstichstelle sich leicht entzündet hat. Schwillt die Entzündungsstelle allerdings an oder entzündet sich stärker, sollten Sie zum Arzt gehen.
  • Okoubaka D3: Bei Aufruhr im Magen-Darm-Trakt.
  • Belladonna D6: Bei geröteter, gespannter Haut, heißem Kopf und Unwohlsein.
  • Cantharis D12: Bei Sonnenbrand und Verbrennungen.
  • Nux vomica D12: Kann bei Jetlag helfen und bei Magenschmerzen sowie verdorbenem Magen.
  • Arnica montana C30: Für kleinere Unfälle und Verletzungen wie Prellungen, Blutergüsse, Muskelkater oder Schürfwunden.
  • Aconitum D12: Beim Krankheitsbeginn einer plötzlich einsetzenden Krankheit, wie einer Erkältung.
Autorin Pharmazieingenieurin Birgit Wickner

Über unsere Autorin:

Birgit Wickner | Pharmazeutische Kundenbetreuung
Als Pharmazieingenieurin liegt mir die Gesundheit unserer Kunden am Herzen. Um dahingehend optimal beraten zu können, bilde ich mich regelmäßig fort. Mehr erfahren

Produkte zum Thema Reisen Weitere passende Produkte

Weitere zum Thema passende BeiträgeWeitere Themen

Martina, Marketing bei mycare.de

Bleiben Sie zu aktuellen Gesundheitsthemen und Aktionen auf dem Laufenden.

Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie eine JubelBox!

  • Top-Angebote
  • Neuheiten
  • Gewinnspiele
  • Gratis-Zugaben
  • Gutscheine
  • Tipps & Beratung
Jetzt abonnieren