Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Schutz vor Corona

Zur Eindämmung der Coronavirus Pandemie gelten Schutzmaßnahmen als ein wichtiger Teil, um die Gesundheitssysteme zu entlasten. Besonders der Schutz von Risikogruppen ist von äußerster Wichtigkeit. Erfahren Sie hier, wie Sie sich selbst und andere vor dem Coronavirus schützen können. Mehr lesen

Anzeigen:

Flüssigkeit

95 ml

PZN: 00580440

MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH

6,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 7,36 € / 100ml
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
47 ml | 95 ml | 155 ml | 235 ml | 330 ml | 475 ml | 950 ml
 
24 48 96


Wie kann ich mich vor dem Coronavirus schützen?

Wie kann ich mich mit dem Coronavirus infizieren?

Die Übertragung des Coronavirus erfolgt hauptsächlich über eine Tröpfcheninfektion. Sie kommt zustande, wenn beim Husten und Niesen Tröpfchen über die Luft verteilt werden. Diese werden dann von einer anderen Person über Mund, Nase und Augen beziehungsweise auch über die Schleimhäute aufgenommen. Zudem ist es möglich, dass das Coronavirus über die sogenannte Schmierinfektion in den Organismus gelangt. Dabei haftet der Virus auf Oberflächen und wird von dort über die Hände beim Anfassen des Gesichtes auf die Schleimhäute übertragen. Auch eine Ansteckung über Aerosole (feine Partikel in der Luft) könnte möglich sein. Das würde bedeuteten, dass das Coronavirus über die Atmung in den Körper gelangt. Bisher wird aber angenommen, dass dies unwahrscheinlich ist.

Da SARS-CoV-2 also über nahezu alle erdenkbaren Wege in den Körper gelangen kann, ist ein ausreichender Schutz und eine gute Hygiene von besonderer Bedeutung. Zu diesen Schutzmaßnahmen gehören vor allem eine Mund-Nasen-Bedeckung, eine gute Händehygiene und ein aufmerksamer Umgang mit anderen Menschen.

 

Wie wende ich Desinfektionsmittel an?

Sollte unterwegs einmal keine Möglichkeit bestehen sich die Hände zu waschen, können Desinfektionsmittel eine Alternative sein, um eine ausreichende Hygiene zu gewährleisten und sich somit vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen.

Bei Desinfektionsmitteln ist es besonders wichtig, die Mittel richtig auszuwählen und anzuwenden, da sie sonst unwirksam gegen das neuartige Coronavirus sein könnten.

Beachten Sie daher folgende Tipps im Umgang mit Desinfektionsmittel:

  • Händedesinfektionsmittel nur auf trockene Handpartien auftragen
  • Angegebene Einwirkzeiten beachten
  • Versuchen Sie eine Unterdosierung zu vermeiden
  • Haltbarkeitsdatum beachten

 

Bakterien und Viren können auch auf Oberflächen haften. Bei häufig verwendeten Oberflächen (z.B. im Bereich der Toilette und der Küche) ist es daher sinnvoll, eine Flächendesinfektion vorzunehmen. Herkömmliche Putzlappen müssen nach der Reinigung oft gewechselt und bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden, um Krankheitserreger zu beseitigen. Desinfektionstücher hingegen können nach der Anwendung einfach entsorgt werden.

Erfahren Sie hier wie Sie sich die Hände richtig desinfizieren.

 

Ist das Tragen eines Mundschutzes sinnvoll?

Das menschliche Immunsystem kann viele Erreger abwehren. Dennoch kann es passieren, dass der Körper es nicht schafft, sich gegen die Erreger zu verteidigen. Um das Ansteckungsrisiko von sich und anderen gering zu halten, können Barriere-Maßnahmen wie ein Mund- oder Atemschutz unterstützen. Erfahren Sie hier was ein Mundschutz bringt und wie er richtig angelegt wird.

Trotz einer Maske können allerdings auch die Augen und Hände ungeschützt sein. Um das Infektionsrisiko weiter zu senken, sollten offene Stellen am Körper und im Gesicht weitestgehend bedeckt sein, zum Beispiel mit Handschuhen und einer Schutzbrille.

 

Schutzkleidung gegen das Coronavirus?

Eine Schutzausrüstung dient zunächst dem Schutz von Helfenden, um eine Verschleppung von Viren durch Personen beziehungsweise Kleidung vorzubeugen. Besonders bei der Arbeit mit Patienten, an der Kasse oder in Berufen, die einen Kontakt mit anderen Menschen erfordern, ist es wichtig sich vor Ansteckungen zu schützen.

Es gibt verschiedene Arten der Schutzbekleidung, dazu zählen:

 

Die Schutzbekleidung kann dabei helfen das Infektionsrisiko für sich und andere zu senken. Damit ein tatsächlicher Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 gewährleistet werden kann ist es allerdings notwendig die Kleidung korrekt anzulegen, auszuziehen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

 

Was bringt Händewaschen gegen das neuartige Coronavirus?

Zum Schutz der Gesundheit vor dem Coronavirus gilt das häufige und gründliche Händewaschen als einer der wichtigsten Elemente. Denn: Die Handflächen gelten als der häufigste Überträger von Erregern. Das Händewaschen ist eine der einfachsten Maßnahmen, welche vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen kann. Das regelmäßige und gründliche waschen, senkt die Anzahl der Keime auf den Handflächen. Dadurch wird das Risiko verringert, dass Erreger mit dem Essen oder auch mit Berührungen an Mund, Nase oder Augen in den Organismus gelangen.

Folgende Regeln sollten Sie für eine gute Händehygiene beachten:

  • Waschen Sie sich immer mit Seife, wenn Sie nach Hause kommen, die Toilette besuchen, nach dem Naseputzen oder dem Kontakt mit Tieren.
  • Zudem sollten vor jeder Mahlzeit oder beim Verwenden von Medikamenten und Kosmetik die Hände sauber sein.
  • Versuchen Sie eine Unterdosierung zu vermeiden
  • Auch bei der Zubereitung von Mahlzeiten sowie beim Behandeln von Wunden sollten Sie auf gute Hygiene achten.

 

Beim Händewaschen sollten Sie darauf achten, dass diese zunächst unter fließendes Wasser gehalten und danach gründlich alle Stellen der Handflächen eingeseift werden. Dazu gehören auch die Fingernägel. Reiben Sie alle Handpartien 20-30 Sekunden ein und spülen Sie danach Seifenrückstände mit Wasser ab. Wichtig ist auch, das sorgfältige Abtrocknen. Um die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen sind zum Abtrocknen die Verwendung von Einmalhandtüchern empfehlenswert. Achten Sie auch darauf, die Fingerzwischenräume gründlich zu trocknen.

 

Behandeln von offenen Wunden

Kleinere Schnitt- und Schürfwunden entstehen im Alltag schnell. Die Behandlung dieser Verletzungen ist besonders während der Coronavirus Pandemie wichtig, da bereits die kleinsten Wunden einen leichten Zugang für Erreger darstellen können. Kernelement der Wundbehandlung sollte es sein, die Verletzung zu säubern und mit einem entsprechenden Spray zu desinfizieren. Die gereinigte Hautpartie sollte dann mit einem Pflaster oder einem Verband abgedeckt werden, um zu verhindern, dass die Wunde wieder geöffnet wird und Keime nicht eindringen können.

Häufig kann eine Verletzung der Haut auch zu einer Entzündung führen. Die betroffenen Stellen werden dann oftmals rot, schwellen an, eitern und führen so zu Schmerzen. Ausgelöst werden die Entzündungen durch Krankheitserreger in der Wunde. Ein Pflaster oder ein Verband können dann dabei helfen andere Personen vor einer Infektion mit den Keimen und Viren zu schützen.

Die folgenden Tipps können bei der Behandlung von Wunden unterstützen:

 

  • Vor und nach Verbandwechsel die Hände gründlich waschen
  • Den Verband regelmäßig wechseln und die Wunde pflegen
  • Die Verletzung der Haut kann manchmal zu einer Infektion mit Tetanus führen. Achten Sie daher auf einen Impfschutz gegen Tetanus-Erreger.
  • Größere, entzündete oder nicht heilende Verletzungen sollten von einem Arzt versorgt werden.

 

Wie kann ich mich noch schützen?

 

Meiden Sie enge Kontakte

Die hilfreichsten Schutzmaßnahmen sind ganz simpel: Halten Sie einen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen ein. Die zuständigen Behörden empfehlen einen Abstand von mindestens 1,5m besser sind 2m. Weiterhin gilt, dass man sich nur mit einer weiteren Person im öffentlichen Raum aufhalten sollte und dabei unbedingt die gängigen Hygieneregeln beachtet.

Es kann vorkommen, dass ein Mindestabstand von 1,5m Metern nicht immer umsetzbar ist. Dann kann die Verwendung einer Atemschutzmaske sinnvoll sein, um eine Erkrankung mit Covid-19 zu vermeiden. Allerdings gelten hier die Hygienevorschriften und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

 

Was mache ich, wenn ich krank werde?

Damit Ihr Umfeld geschützt wird, sollten Sie wie bei jeder Atemwegserkrankung die Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, Beachten der Husten- und Nies-Etikette) einhalten. Haben Sie den begründeten Verdacht, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, kontaktieren Sie ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin. Wenn Sie eine Praxis aufsuchen müssen, achten Sie darauf sich selbst und andere vor einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu schützen, indem Sie einen Mundschutz oder eine Atemschutzmaske und Handschuhe tragen. Sollte sich der Verdacht bestätigen und der Test positiv sein, wird das zuständige Gesundheitsamt Ihnen mitteilen, was Sie weiterhin beachten müssen.

Sollte Ihr Test negativ ausfallen und Sie dennoch Symptome einer Erkältung haben, können Sie in Abstimmung mit Ihrem Arzt folgende Mittel verwenden:

 

Kann das Coronavirus beim Sex übertragen werden?

Da Sex ohne engen Kontakt nicht möglich ist, besteht auch hier ein hohes Ansteckungsrisiko, da der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Auch küssen birgt ein erhöhtes Risiko für eine Infektion, da Speichel ausgetauscht wird.

 

Kann ich mich über Produkte anstecken?

Laut dem Bundesgesundheitsministerium gilt dies nach dem aktuellen Wissensstand als unwahrscheinlich. Dennoch weiß man von Coronaviren, dass sie auf unbelebten Oberflächen eine gewisse Zeit überleben können. Die „Lebensdauer“ ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Beschaffenheit der Oberfläche. Um eine Schmierinfektion zu vermeiden, sollte auf eine gute Handhygiene geachtet werden. Empfehlenswert ist dafür das Tragen von Handschuhen, wenn man bspw. einkaufen ist oder ein Paket vom Postboten entgegennimmt. Nach dem Einkauf sollten Sie sich zudem die Hände waschen oder desinfizieren, um sich vor einer Erkrankung mit Covid-19 zu schützen.

 

Checkliste - Prävention gegen das Coronavirus

Halten Sie die folgenden Maßnahmen ein, um das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 zu minimieren:

  • Verzichten Sie auf engen Kontakt mit anderen - halten Sie einen Abstand von 1,5m-2m ein.
  • Waschen Sie die Hände möglichst oft, für unterwegs eignet sich eine Händedesinfektion.
  • Vermeiden Sie es, sich in die Gesichtspartie zu fassen.
  • Lüften Sie regelmäßig.
  • Wäsche und Geschirr sollte mit möglichst hohen Wassertemperaturen gereinigt werden.
  • Ihre Nahrungsmittel sollten Sie hygienisch behandeln.

 

Um andere weitestgehend zu schützen, sollten Sie außerdem Ihren Arzt bei Symptomen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Gelenkschmerzen kontaktieren. Regelmäßige Updates und Informationen zu dem Coronavirus und Covid-19 finden Sie bei unserem Corona-Update.

Basierend auf Ihrer Kategorie-Auswahl, aktuell interessante Produkte:
X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+