Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Minzöl — kühlend, krampflösend und schmerzstillend

Die Natur liefert uns viele wertvolle Heilmittel, welche bei leichten bis mittelschweren Irritationen wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Erkältungskrankheiten, aufkommende Schmerzen lindern und die verstopfte Nase frei machen können. Mentha arvenis aetheroleum, das Minzöl, trägt zur Besserung verschiedener Beschwerden auf sanfte Weise bei.
Das ätherische Minzöl wird aus dem Kraut bestimmter Ackerminzen gewonnen und bedient ähnliche Anwendungsgebiete wie das hochwertige Pfefferminzöl. Die Gewinnung des frisch duftenden Minzöls erfolgt mittels Wasserdestillation. Hierzu braucht es das Kraut mentholreicher Kulturformen der Ackerminze. Für gute Qualität des Minzöls sorgen zulässige Stammpflanzen wie zum Beispiel Mentha arvensis L. var. Piperrascens MALINV. Ex HOLMES und Mentha canadensis L. Nach der Gewinnung des zähflüssigen Öls (bis zu 90 Prozent Mentholgehalt) wird der nach einer Weile kristallisierte Ausgangsstoff durch Filtration abgetrennt und zu dem gewünschten Endprodukt "Minzöl" weiterverarbeitet.

Anzeigen:
  • Hersteller
24 48 96


Minzöl — Zur äußerlichen und innerlichen Anwendung

Von jeher wurde Minzöl wegen seiner achtsamen Wirkungsweise geschätzt und gerne in die eigene Hausapotheke aufgenommen. Das Minzöl besteht hauptsächlich aus Menthol. Je nach Dosierung entfacht das ätherische Öl eine lokal betäubende und eine schmerzreduzierende Wirkung. Minzöl beeinflusst den Kälte-Menthol-Rezeptor, was ihm einen (scheinbar!) kühlenden Effekt verleiht —die Hauttemperatur bleibt dennoch gleich.

Seine Anwendungsgebiete beziehen sich zum Beispiel auf Muskel-, Nerven- und Kopfschmerzen, aber auch auf Erkältung der oberen Atemwege (Katarrh von Nase und Rachen) — hier wird es gerne zur Inhalation genutzt. Zudem darf das Minzöl, auch das japanische Minzöl genannt, auf Brust und Rücken aufgetragen werden, wo es seine angenehm kühlende Wirkung entfalten kann. Innerlich angewendet, hilft das Minzöl zum Beispiel bei funktionellen Magen-, Darm- und Gallenbeschwerden sowie bei anhaltenden Blähungen. Die Anwendung selbst gestaltet sich recht leicht: für eine Inhalation geben Sie bitte ein paar Tropfen Minzöl in heißes Wasser. Zum Einreiben verspannter Muskelpartien träufeln Sie ein paar Tropfen auf die schmerzenden Muskelareale und massieren das Öl anschließend langsam ein. Zur innerlichen Anwendung geben Sie 2-3 mal täglich 1-2 Tropfen Minzöl in ein gefülltes Glas Wasser (Näheres entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanleitung). Das minzige Getränk sollte schluckweise zu sich genommen werden. Außerdem ist die Einnahme des Minzöls ebenfalls auf Zucker möglich (1-2 Tropfen auf ein Stück Zucker).

Minzöl ist nicht geeignet für Kleinkinder oder Babys und sollte deshalb gesondert aufbewahrt werden. Weiterführende Informationen zu dem Thema "Minzöl" finden Sie gerne hier bei uns, in Ihrer Online Apotheke.