Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Gliederschmerzen

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Darreichung
  • Wirkstoff
24 48 96


Gliederschmerzen können vielfältige Ursachen haben

Kopf- und Gliederschmerzen sind den meisten Menschen gut bekannt, denn sie gehören zu den häufigen Begleitern einer Erkältung oder Grippe. Daneben können sie aber auch Symptom einer anderen Erkrankung sein. Ist die Ursache bekannt, können Sie manchmal selbst aktiv dazu beitragen, die lästigen Schmerzen zu bekämpfen.

Grundsätzlich werden unter dem Begriff Gliederschmerzen alle Schmerzen zusammengefasst, die von Muskeln, Gelenken oder Knochen ausgehen und die Extremitäten betreffen. Sie können sowohl in den Armen, Händen und Fingern als auch in den Beinen, Füßen und Zehen auftreten. Nicht immer sind jedoch alle Extremitäten gleichzeitig betroffen. Je nach Ursache können Gliederschmerzen auch symmetrisch auf die Arme beziehungsweise die Beine beschränkt bleiben oder nur in einzelnen Extremitäten auftreten. Zudem können Gliederschmerzen vorübergehend oder chronisch auftreten. Dabei werden sie in einigen Fällen nur sehr schwach und wenig störend empfunden, in anderen Fällen beeinträchtigen die ziehenden Schmerzen jedoch massiv das allgemeine Wohlbefinden, wobei sie in der Regel nicht konstant verlaufen, sondern sich schleichend entwickeln.

Die häufigsten Ursachen für Gliederschmerzen

Die meisten Menschen kennen Gliederschmerzen wahrscheinlich von ihrer letzten Grippe oder Erkältung, denn Infekte gehören zu den häufigsten Ursachen von Gliederschmerzen. Allerdings können neben grippalen Infekten auch andere Infektionen wie Masern, FSME oder Mumps Gliederschmerzen verursachen, von denen meist Arme und Beine gleichermaßen betroffen sind. Eine weitere Ursache für Gliederschmerzen können Erkrankungen wie Arthrose, Rheuma oder Gicht sein, bei denen die Schmerzen jedoch meist auf einzelne Extremitäten beschränkt bleiben. Aber auch Neuropathien wie Nervenschädigungen oder Nervenentzündungen kommen als Ursache für Gliederschmerzen infrage. Dabei können sowohl einzelne Nerven in den Extremitäten wie beim Karpaltunnelsyndrom oder aber Nerven aus dem Bereich der Wirbelsäule wie der Ischiasnerv, für die Schmerzen verantwortlich sein. Während jedoch Gliederschmerzen infolge einer Infektion nur vorübergehend auftreten und mit Abklingen des Infekts verschwinden, können nervenbedingte Schmerzen chronisch verlaufen. Länger anhaltend treten Gliederschmerzen außerdem als Begleiter von anderen Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus oder Durchblutungsstörungen sowie bei Vergiftungen oder bei Alkoholmissbrauch auf.

Behandlungsmöglichkeiten bei Gliederschmerzen

Je nach Ursache stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei Gliederschmerzen zur Verfügung. So hilft bei den am häufigsten auftretenden Gliederschmerzen im Rahmen einer Infektion vor allem Ruhe, um den Körper bei der Infektabwehr zu unterstützen. Je nachdem, ob Sie eher Wärme oder Kälte als angenehm empfinden, können auch warme Wannenbäder mit Heilpflanzenzusätzen beispielsweise als Rheumabad oder Erkältungsbad helfen, die Gliederschmerzen zu vertreiben. Aber auch lindernde Tees oder kühle Wickel sind hilfreiche Maßnahmen gegen Gliederschmerzen. Daneben können starke Schmerzen kurzfristig mit entsprechenden Schmerzmitteln gelindert werden. Sind die Gliederschmerzen jedoch Symptom von schweren Infektionen, Arthrose, Rheuma, Gicht, Neuropathien oder anderen Grunderkrankungen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, da hier eine individuelle Therapie erforderlich ist.