Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Furunkel Salbe

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Wirkstoff
24 48 96

Zur Behandlung von schmerzhaften Haarbalg-Entzündungen

Ob Umweltreize, Hormonumstellung, schlechte Ernährung, Hitze, Kälte oder Stress. Unsere strapazierte Derma reagiert. Rötung, Pickel oder Entzündung können die Folge eines vorherrschenden Ungleichgewichts sein. Gerade behaarte Haut-Areale wie etwa unter den Achseln, im Intimbereich, auf dem Po oder im Gesicht (vor allem bei Männern) können von recht unangenehmen – buchstäblich unter die Haut gehenden – Problemen betroffen sein. Dringen zum Beispiel Staphylokokken (Staphylococcus aureus) tiefer in die Haut vor, kann sich ein sogenannter Furunkel entwickeln. Hierbei handelt es sich um eine tiefe, schmerzhafte Entzündung des Haarbalgs und des umliegenden Gewebes. Auch eine Mischflora steht in Verdacht, die Entstehung eines Furunkels zu begünstigen. Bei der Entwicklung eines Furunkels kommt es zu einer Nekrose (Gewebsuntergang) und weiterhin zur Einlagerung eines "Eiter-Pfropfs", welcher später die Hautoberfläche durchbricht und zur spontanen Entleerung neigt. Häufig geht der Abheilungsprozess dann mit einer Narbenbildung einher. Die übergreifende Entzündung führt zu teils starken Schmerzen. Die Behandlung bzw. Therapie eines Furunkels sollte von einem versierten Hautarzt eingeleitet und durchgeführt werden. Je nach Schweregrad des bestehenden Furunkels wird zu einer Operation geraten. Dabei wird der Furunkel achtsam aufgeschnitten. Die entstehende Druckentlastung hilft, ein weiteres Vordringen der Keime in das umliegende Gewebe einzugrenzen bzw. ganz zu verhindern. Bei leichteren Fällen reicht die Behandlung mit "Zugsalbe", auch Furunkelsalbe genannt.

Furunkelsalbe — Entzündungshemmend, gefäßerweiternd und antibakteriell

Die Furunkel Salbe wird gerne auf noch "unreife" Furunkel aufgetragen. Im günstigen Fall heilt der Furunkel dann ohne weitere Komplikationen ab, was einen operativen Eingriff überflüssig macht. Manchmal reicht das konsequente Auftragen einer Zugsalbe jedoch nicht aus. Dann trägt sie immerhin zur schnelleren Reifung des Furunkels bei und hat sich zur Vorbereitung auf einen operativen Eingriff durchaus bewährt. Zugsalben bzw. Furunkelsalben wurden für kleine bis mittelgroße Furunkeln entwickelt und enthalten antibakterielle sowie entzündungshemmende Wirkstoffe in verschiedenen Konzentrationen. Zu den Hauptbestandteilen zählt meistens Ammoniumbituminosulfonat, einen Wirkstoff aus der Gruppe der sulfonierten Schieferöle. Tritt keine wesentliche Verbesserung ein, darf über eine chirurgische Eröffnung nachgedacht werden. Hier berät der Hautarzt.
Weiterführende Informationen zum Thema "Furunkelsalbe" erhalten Sie wie immer gerne hier bei uns.