Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Gürtelrose: die Windpocken der Erwachsenen

Die Viruserkrankung Herpes zoster, umgangssprachlich Gürtelrose genannt, ist eine zuweilen sehr schmerzhafte Nervenentzündung, die jeden treffen kann, der die Windpocken hatte. Wird die Erkrankung frühzeitig erkannt und behandelt, bestehen gute Heilungschancen.

Das Varicella-Zoster-Virus löst meist schon im Kindesalter die Windpocken aus, die sich in einem juckenden Hautausschlag in Kombination mit Fieber äußern. Hat der Körper die Infektion überstanden, wandert das Virus in die Nervenwurzeln des Rückenmarks und verbleibt dort in inaktivem Zustand. Bei einer starken Schwächung des Immunsystems, z.B. durch Stress oder andere Erkrankungen kann es erneut ausbrechen und eine Gürtelrose hervorrufen.
Die Krankheit beginnt mit einem Brennen und zuweilen starken Schmerzen in den betroffenen Nervenbereichen. Schwäche und Fieber können als Begleitsymptome hinzukommen. Nach einigen Tagen entstehen entlang des Nervenstranges kleine Bläschen, die sich im weiteren Verlauf mit einer infektiösen Flüssigkeit füllen und aufbrechen. Ihrer meist von der Wirbelsäule ausgehenden gürtelförmigen Ausbreitung verdankt die Krankheit ihren Namen.

Mögliche Komplikationen bei der Gürtelrose

Im günstigen Fall heilt eine Gürtelrose nach etwa vier Wochen aus. Besonders bei älteren Menschen besteht jedoch die Gefahr einer postherpetischen Neuralgie, bei der die brennenden Schmerzen Monate bis Jahre fortbestehen können. Eine weitere Komplikation ist das Auftreten der Erkrankung im Kopfbereich. In den meisten Fällen sind Brust oder Bauch betroffen. Hat sich das Virus jedoch in höher liegenden Nervenzellen eingenistet, können auch Augen oder Ohren befallen werden.
Bei Verdacht auf Herpes zoster sollte man so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Komplikationen können nur bei rechtzeitiger Behandlung reduziert werden. Auch wenn eine Gürtelrose bei weitem nicht so ansteckend ist wie die Windpocken, ist der enge Kontakt zu Schwangeren während der akuten Erkrankung zu vermeiden.

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Darreichung
  • Wirkstoff
24 48 96